Frankreich: Atomenergie ersetzen durch Erneuerbare s part 39 Mrd. ?

Am 24.12.2018 um 14:27 schrieb Axel Berger:






Genau, und jetzt kommt es auf das Fahrprofil an. Im Stadtbetrieb mit
erzeugen als ein Diesel-Bus.
Ich fahre ja einen kleinen Benziner und eine Renault Zoe und habe das
insbesondere im Winter ist mit der Zoe auch bei 100% Kohlestrom deutlich klimafreundlicher. Der Benziner braucht trotz NEFZ von 4,6l im Winter im Ortsverkehr so um die 10-12l. Ganz anders siehts es bei Strecken >3km aus, da wird der Benziner ziemlich schnell besser als das E-Auto. Genau aus dem Grund nutzen wir
verbraucht hat. Wir haben nur 22kWh.
Michaek
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 24.12.18 um 18:13 schrieb Michael S.:


Das ist bitter. Sogar mein alter Golf II TD hat sich in der Stadt mit
nicht, bei durchschnittlicher Wegstrecke 10km, also meist 3km und selten
Ist aber Geschichte. Heute wiegen selbst Kleinwagen fast das doppelte
ist es anders herum.


an das E-Auto.

Ack.
Marcel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 24.12.2018 um 20:04 schrieb Marcel Mueller:



Ich habe halt ein krasses Fahrprofil:
weiter zur Arbeit. Zum Mittagessen das gleiche retour. Und dann je nach Wetter nachmittags nochmal runter und abends wieder hoch. (bei gutem
Der 3-Zylinder 1l Opel hat da so ne tolle Softwarefunktion, die bei
mit 50km/h im 2. Gang ohne Gas bergab und verbraucht dabei >4l/100km. Im
Michael
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 24.12.18 um 22:45 schrieb Michael S.:




vielleicht nochmal 50m dazwischen.

Mein neuer Fabia auch. Der braucht auf demselben Parcours dann auch mindestens 7,5l - im Sommer. Im Winter eher nochmal 1l mehr. Dem alten war das egal. Die vollmechanische Einspritzpumpe hat einfach



Nein, Leerlauf braucht bergab fast immer /mehr/ Sprit, denn jetzt muss die Drehzahlregelung auch noch den Motor selber drehen. Andernfalls wird zwar nicht komplett abgeschaltet, aber trotzdem runter geregelt.
Geschwindigkeit hat.
laden die Batterie vorzugsweise in solchen Lastsituationen. Das spart dann ggf. wieder ein paar Prozent. Das klappt im Winter bei Kurzstrecke aber auch nicht. Wenn die Batterie zu leer ist, wird immer geladen, was
Dem kann man entgegenwirken, indem man die Batterie ein, zwei mal im
Starts. Da der Wirkungsgrad der Generatoren im Auto und vor allem der
F'up d.s.u
Marcel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 26.12.2018 um 09:34 schrieb Marcel Mueller:







Ist hier definitiv anders. Bei 50km/h im Leerlauf bergab genehmigt er sich so zwischen 1-3l, je nachdem wie warm er ist. Eingekuppelt im 2.
Zustand aber auch fast nichts.


Dachte ich bis zu meinem aktuellen Auto auch. Der spritzt aber so viel ein, dass der Unterschied zum Leerlauf fahrtechnisch kaum bemerkbar ist,
egal, ob eingekuppelt oder nicht.



Habe ich auch. Riesiger AGM-Akku, der zudem auch noch richtig teuer ist.
Fahrprofil sicher deutlich mehr sparen. Ich bezweifle, dass diese
auch keine Rolle spielt.
Michael
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 26.12.18 um 10:28 schrieb Michael S.:


[...]
Autsch => Burggrabentunken!





Die dicken Batterien haben auch noch andere Motive. Da aktuelle Fahrzeuge zum Teil einen exorbitant hohen Stromverbrauch haben, musste man an das Thema sowieso ran. Einerseits sind die Klimaaggregate zuweilen ein ordentlicher Fresser, vor allem im Winter, da man sonst die
auch anderer Firlefanz.


die Nummer aufgeht. Der Standgasverbrauch ist viel zu niedrig, um da mit
Ich sage mal, an der Bahnschranke mag die Nummer vielleicht aufgehen. An der Ampel typischerweise nicht, zumal die durchschnittliche bewegungslose Haltedauer unter einer halben Rotperiode liegt.
Marcel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 26.12.2018 um 15:05 schrieb Marcel Mueller:



einzuspritzen.
Ich vermute hier einen Bug in der Steuersoftware.
Michael
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Marcel Mueller wrote:

Nein, Absicht und gesetzliche Vorschrift. In dem Zustand ist die erste
t
mehr denn je. Vor Jahren, als im Winter noch Schnee fiel, stand ich morgens direkt nach den ersten Metern erst einmal eine halbe Stunde im
noch lief.

die waren schon immer im Vorteil. Der Entlagdestrom wird von den
aber eine Konstanspannungsladung, zumindest ab der Mindestdrehzahl, bei

hl von meinen normalen 600 min^-1 auf die vorgeschriebenen 800 min^-1
Mehrverbrauch im nur teilweisen Stadtverkehr aber da mit Morgenstau war
im

Reicht.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 30.12.2018 um 17:34 schrieb Axel Berger:


Ja, aber bergab kannst Du das Einspritzen auch sein lassen und erzeugst
Ich erkenne bei meinem Auto kein System hinter der Sache. Wenn ich mit
Turbo zu reduzieren.
dann doch. Selbst bei komplett durchgeheiztem Motor, wenn er an der Ampel schon lange Start/Stopp macht, nutzt er manchmal die komplette Schubabschaltung, manchmal nicht.


Der Standgasverbrauch ist bei mir bei warmem Motor deutlich kleiner als 1l/h (laut Anzeige). Bei 50km/h im Leerlauf sind das also so um die 1,3l/100km. Gleiches braucht er auch bei nichtfunktionierender
vor, >3l ist die Regel. Das Auto erzieht mich, bergab oder vor der Ampel die Bremse zu nutzen und im hohen Gang zu bleiben. Aufgrund der
sich die elektrischen Verbraucher da wohl komplett aus der riesigen
Schubbetrieb geladen.
Michael
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Michael S." wrote:

In dem kurzen Moment ja. Und hundert Meter weiter ist die Schubabschaltung weg, die Lambdasonde und der Katalysator eiskalt und
rt.
d lange vorbei.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 30.12.2018 um 21:12 schrieb Axel Berger:


Das mag ja alles Sinn machen, bei mir ist es aber manchmal so, manchmal
mit Schubabschaltung runterfahren, manchmal nicht.


Stell den Satz mal bitte um, damit ich ihn verstehe.


Der Messzyklus beginnt aber auch nicht mit einer Bergabfahrt.
Michael
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Michael S." wrote:

igung sofort.

Wer alt genug ist zum Vergleichen, erkennt das
sofort.
nes Ding macht, um sich selbst in Form zu bringen.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Axel Berger schrieb:


erfunden. Das heisst, die Steuerung sollte mit der Betriebszeit und
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Marcel Mueller schrieb:


bei tiefen Temperaturen wird er eh nicht aktiviert.
Was in Zukunft kommen muss (wird nicht vermeidbar sein), ist eine



second-hand Corsa Idioten-Rennwagen mit start-stop. Immerhin
im dritten Gang (leiert hochtourig) oder vierten Gang (Power
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Marcel Mueller wrote:

Nicht notwendig. Mein neuer Dacia aus Blei (Gold wird's kaum sein, Eisen
r Leistung und Wirkungsgrad so ziemlich das schlimmste, was man tun kann) und trotz fetten Gemischs mein fast sparsamstes Auto bis jetzt. Jetzt in
Knapp, sehr knapp, unterboten wird er von einem Fiat 126 (1979/80) und einem meiner Polos von 1991-2002. Das war der letzte und in die wirkungsgradverbessernden Modifikationen ging die ganze Erfahrung der
Druck in den Reifen). In der Motorentechnik hat sich schon so einiges getan,
kaputtgemacht wird.
mit und ohne Katalysator zu kaufen gab. Der Unterschied war drastisch.
brauchbare Autos.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Axel Berger schrieb:


Lag das nicht auch am Unterschied der Oktanzahlen respektive der
(unleaded fuel)?
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf Bombach wrote:

--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 24.12.18 um 14:27 schrieb Axel Berger:





Im Jahr 2018 wurden jeweils etwa 3GW an PV- und WK-Leistung hinzugebaut.
gesehen fahren also alle neu angeschaften elektrisch betriebenen Busse zu 100% mit regenerativ erzeugtem Strom.
Gernot
--

Bedeutung nicht berichtet und dadurch keinen nicht vorhandenen
Zusammenhang mit der Bundespolitik impliziert.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gernot Griese wrote:

.
Auch dann nicht. Die neu errichten Solaranlagen haben ja schon ganz viel
sauberer gemacht, warum man die Haushalte fairerweise mit der Umlage
rke dann doch wieder hochgefahren werden.
Solarstroms zu einzelnen Verbrauchern und die Mehrfachanrechnung desselben einmaligen Vorteils. Wenn die Bundesbahn laut Fahrkarte zu 100
EEG-Umlage?
verlogene Werbung.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


E-Busse haben sicher ihre Vorteile, aber insbesondere als O-Busse.
/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.