Japan verabschiedet sich klammheimlich von der Atomenergie

Am 12.03.2012 13:19, schrieb Karl-Ludwig Diehl:


Nein!! Es verweist nur auf ein sehr hohes Vertrauen der Bürger in ihre Demokratie, hohe Wahlbeteiligungen sind immer ein Zeichen von mangelnder Demokratie, die höchsten Wahlbeteiligungen haben bekanntlich Diktaturen.
Paulchen
--
Fliegendes Spaghettimonster das DU bist im Himmel
geheiligt werden deine Anhängsel
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Reinhard Forster schrieb:

Warum sollte man bescheuerte Entscheidungen akzeptieren? (Wenn das wirklich "dazu gehört", dann taugt das System nichts.)
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Tue, 13 Mar 2012 01:31:40 UTC schrieb "Ralf . K u s m i e r z"

Und wer bestimmt, was "bescheuert" ist?
Ade
Reinhard
--
"[Diese Gel-Wärmflasche ist ein] Medizinprodukt der Klasse I im Sinne
der EU-Richtlinie 93/42/EWG"
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Sprachliche Festlegungen, also das Wortbe- deutungsfeld von "bescheuert", kann man in Lexika nachlesen, z.B. Duden.
K.L.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Reinhard Forster schrieb:

Das ist für die objektive Eigenschaft "bescheuert sein" irrelevant. Letztlich muß einfach jeder selbst wissen, was er für richtig hält - davon lasse beispielsweise ich mich aber sicher nicht durch Abstimmungen abbringen. (Daß ich gelegentlich der Gewalt weiche bzw. im Vorfeld Ärger vermeide, ändert nichts an meinen Überzeugungen.)
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Lutz Schulze schrieb:

Ansichtssache. Es gab (und gibt) genügend Länder mit Wahlpflicht, denen man nach hiesigen Maßstäben demokratische Verfaßtheit nicht absprechen kann. Zusammen mit dem Prinzip der geheimen Abstimmung läuft es aber darauf hinaus, die Anwesenheit (bzw. Einreichung eines Stimmzettels) registrieren zu lassen - der der aber auch leer oder durchgestrichen sein kann, kann man sich das Theater mit der Wahlpflicht auch gleich schenken.
Wer nicht will, der hat schon...
(Das Problem dabei ist natürlich, das es nicht nur die trifft, die es nicht besser verdient haben (wobei auch die Frage ist, ob man Dummheit wirklich abstrafen sollte, denn worin besteht die Schuld dabei?): Durch seine impertinente Arroganz und abgrundtiefe Dummheit reißt der Nichtwähler bzw. Indoktrinierte auch diejenigen mit rein, die ihr soziales Engagement energisch betätigen.)
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
in

Im Gegenteil. Es macht gar keinen Sinn, wenn auch diejenigen abstimmen müssen, denen ein Thema egal ist, die keine Meinung oder keine Ahnung davon haben. Dann kämen ein Haufen Zufalls-Voten dazu. Insofern ist ein Quorum bei Volksabstimmungen abzulehnen.
Ich kenn mich mit diesem schwäbischen Kram nich aus, aber wikipedia verrät mir, dass zwar das Quorum verfehlt wurde, aber die unter den abgegebenen Stimmen eine Mehrheit (wenn man sich durch das mehrfache Verneinungsdickicht schlägt) für den Bahnhofsneubau war. Obwohl das Quorum m.E. grundsätzlich falsch ist, hätte es in dem Fall also keinen Unterschied gemacht.
Bei der Volksabstimmung in Berlin zum Flughafen Tempelhof wäre es anders gelaufen: Das Quorum wurde auch verfehlt, aber unter den abgegebenen Stimmen war eine Mehrheit für den Weiterbetrieb als Flughafen.
--
Tank nur das gute Super rein

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Dann herrscht ein grosses Demokratiedefizit. Es muss in einer Demokratie schon so sein, dass sich moeglichst alle an der Entscheidungsfindung betei- ligen wollen. Dazu gehoert dann auch ein Vorlauf, in dem jedem erklaert wird, was zur Entscheidung ansteht und wie der beste Loesungsweg aussieht.
Japan kann ganz offensichtlich auf seine AKW's verzichten. Nur die AKW-Betreiber koennen das nicht so einfach, was ja nachvollziehbar ist (Investi- tionssumme, usw.).
K.L.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
in wrote:

Überhaupt nicht.

Warum sollte das so sein? Normal ist, dass man sich nur für diejenigen Sachfragen engagiert, die einen interessieren oder direkt betreffen. Kein Mensch kann sich eine Meinung zu jedem x-beliebigen Thema bilden, das gerade irgendwo im Schwange ist, und das ist auch gar nicht notwendig. Im Gegenteil wäre es kontraproduktiv, das von den Menschen zu erwarten.
In dem Moment, wo die Entscheidung über Sachfragen direkt zum Volk am Parteienklüngel vorbei durchgeschaltet wird, ergibt sich notwendigerweise eine je nach Einzelthema unterschiedliche Gruppe von Interessenten. Es muss einfach jedem jederzeit freigestellt sein, zu einem Thema seine Stimme abzugeben, ebenso wie sich zu enthalten. In der Schweiz sind die Abstimmungsbeteiligungen regelmäßig sehr niedrig, und das wird sich bei uns ähnlich einpendeln, sobald wir direkte Demokratie haben. Das ist aus den genannten Gründen kein Problem.

Offensichtlich ist gar nichts. Den Meldungen fehlt die Information, wie dort im Moment der fehlende Strom ersetzt wird, wie lange der Zustand aufrechterhalten werden kann, und was das kostet. Dass eine Stilllegung von Investitionsgütern in dieser Größenordnung gigantische Kosten generieren würde, stimmt in Japan noch mehr als bei uns.

Nu rate mal wer die Vernichtung von Investitionsgütern zahlt. Übrigens bei uns auch.
--
Tank nur das gute Super rein

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Einsparungen und importiertes LNG und zwar in dem Maße, das entgegen dem Verfall der Öltankerraten die von LNG-Tankern anstiegen. Die haben jede verfügbare Menge aufgekauft....

... und waren bereit, soviel zu zahlen, das LNG-Tanker, die bereits unterwegs zu anderen Bestimmungshäfen auf See waren, nach Japan umdirigiert wurden.
Sowas kann imho nicht lange durchgehalten werde.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Die materiellen Folgekosten des Fukushima Unfalls sind wohl weit höher als die Kosten der 54 AKWs, von den Folgen für die Betroffenen Menschen braucht man erst gar nicht reden. Und natürlich kommt nicht der Betreiber für diese Kosten auf, sondern der Staat.
Es passiert genau das was auch in anderen Ländern passieren würde: Kommt es zu einem Unfall müssen die Betreiber durch den Staat vor der Insolvenz gerettet werden. Der mögliche volkswirtschaftliche Schaden eines Atomunfalls ist unvorstellbar groß. Es gibt überhaupt keine Rechtfertigung so ein Risiko einzugehen.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Kann ich nicht einschätzen, aber meine Aussage wird durch deine nicht unwahr.

Davon hab ich gar nicht geredet, die Frage stellt sich im Moment auch nicht.
--
Tank nur das gute Super rein

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Das stimmt doch hinten und vorne nicht, was Du da schreibst. Zum einen ist es nun einmal eine zu akzeptieren Freiheit, keine Meinung haben zu mssen. Dieser Punkt ist die zentrale Sache in der "freiheitlich"-"demokratischen" Grundordnung. Ich stimme dir zu, dass es es erstrebenswert ist, mglichst viele Beteiligte dazu zu bewegen, eine Meinungsuerung abzugeben, aber zwingen - niemals. Oder gar eine Abstimmung fr ungltig zu erklren, weil nicht genug Leute daran teilgenommen haben. Zum anderen werden bei komplexeren Problemen, wie z.B. den Gefahren der Kernenergienutzung sowieso >50% der stimmberechtigten eh keine Ahnung haben.und man erklrt mal nicht soeben die komplexen Zusammenhnge. Von daher ist es durchaus verstndlich, keine Meinung haben zu wollen oder zu knnen. Abgesehen gibt es ja keinen besten Lsungsweg. Gbe es den, msste man ja keine Entscheide durchfhren.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hallo Martin,
es ist wohl so, dass die japanische Regierung die Abhaengigkeit von den AKW's los werden will. Ich las:
"The Japanese government has pledged to reduce reliance on nuclear power, which supplied about 30 percent of the nation's energy needs before the disaster, but says it needs to restart some nuclear plants to meet Japan's energy needs during the transition period." (1)
Das sagt, man wird gezwungen sein, etliche AKW's wieder hochzufahren, um sie nach einer Ueber- gangsphase endlich alle abschalten zu koennen. Es duerfte interessant sein, die Umbauplaene der Energieversorgung kennenzulernen. D wird wohl als Vorbild genommen.
K.L.
Anmerkung: (1) zitiert aus: http://www.msnbc.msn.com/id/46695194/ns/world_news-asia_pacific /
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Dann wird das nichts.
--
Tank nur das gute Super rein

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Es bleibt sowieso nur: "Abwarten und gruenen Tee trinken!"
K.L.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
in wrote:

Oder Bier mit Gurkengeschmack

http://www.youtube.com/watch?v=QNg2Xs5QxNY

--
Tank nur das gute Super rein

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Das waer nix fuer mich. Den ARD-Nachrichten nach geht es momentan fuer die AKW-Betreiber wieder aufwaerts. Die eine oder andere Bude darf wieder ans Netz. Derweil wird wohl die japanische Protest- bewegung anwachsen.
K.L.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.