Japan verabschiedet sich klammheimlich von der Atomenergie

Wolfgang Schwanke wrote:


Und wird vollends dann lächerlich, wenn man als Ersatz Geräte nahelegt, die nicht nur schlechteres Licht abgeben, sondern auch noch ausnahmslos als Sonderabfall zu entsorgen sind und von denen teilweise beim Zerbrechen eine ernsthafte Vergiftungsgefahr ausgeht.
Aber das sind die 0,0004 Prozent Einsparung ja ganz bestimmt wert.
vG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Volker Gringmuth schrieb:

Ich nehme Kompaktleuchtstofflampen, damit hat man diese Probleme nicht.

Warum nicht? Bezahlt machen sich KLL bereits durch die Stromersparnis.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Ralf . K u s m i e r z" wrote:

Leuchtstofflampen sind Quecksilberdampflampen, egal ob Kompakt oder nicht. D.h. da ist eine kleine Menge Quecksilber drin.

Haengt vom Einsatzzweck ab. Wenn man nur kurze Zeit am Stueck Licht braucht, dann muss man sehr viel staerkere Energiesparlampen kaufen, da die ihre Nennlichtmenge erst nach Minuten abgeben. Das haeufige Ein und Ausschalten reduziert die Lebensdauer und fuehrt zu fruehem Ausfall und hohen Kosten.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Carla Schneider schrieb:

Richtig. Und zwar eine sehr kleine.

Ja, das ist auch bekannt.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nein, man muss gar keine "Energiesparlampen" kaufen. Fuer eine Uebergangszeit tun es fuer deine genannte Anwendung noch Halogenlampen, ansonsten sind LED Leuchtmittel angesagt. Licht sofort da, falls noetig dimmbar, bei Bedarf punktfoermiges Licht (Reflektoren), mittlerweile erstklassiges Licht und nochmal ein Stueck effizienter als die Dinger zu welchen du "Energiesparlampe" sagst.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Aber nur, wenn die ihre angegebene Lebensdauer erreichen. Bei mir hat gerade eine 27.- ? teure ESL ihren Dienst eingestellt, zwei Monate nach Ende der Gewährleistung. Natürlich ist die Röhre intakt, aber die Elektronik mag nicht mehr... Der Preis sind die Kosten für das Leuchtmittel plus Versandkosten. Allerdings war die Lichtqualität erheblich besser als bei den bisher eingesetzten Kerzenbirnen.
Mit Glühobst hätte ich etwa 40 kWh in umgesetzt, also weniger knapp 10.- ? dafür bezahlt. Dazu kommt die Kosten für etwa 10 Kerzenbirnen, beim Lebensmittelhändler gekauft, d.h. keine Versandkosten.
Hinzukommt der folgende Witz auf der Seite des Hersteller: "Alle Teile der Lampe einschließlich der Glasröhre, des Amalgams, des Lampengehäuses und des Sockels können recycelt werden. Geben Sie die zerbrochene Lampe bei der nächsten Altlampen-Sammelstelle ab."
Irgendwie fehlt mir der Glaube, dass bei der Altlampensammelstelle ordentlich recycled wird. Am Ort gibt es eine Sammelbox, wo die Dinger hineingeworfen werden. Quecksilber macht sich wohl gleich dünne... Und dass jemand die Elektronik zerlegt, kann ich mir nicht vorstellen.
Norbert
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Norbert,
Du meintest am 18.03.12:

Bei meinem Wertstoffsammler: der sortiert die Energiesparlampen sorgfältig aus und packt sie vorsichtig in eine spezielle Kiste.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Norbert Hahn schrieb:

Wenn nicht, ist es ein Gewährleistungsfall. Bisher habe ich immer anstandslos Ersatz bekommen. (Ja, die Hersteller bzw. Händler müssen es auch noch lernen. Ich helfe gerne.)

Ich würde dem Händler trotzdem Feuer unter A... machen.
(Nenn mal Roß und Reiter.)

Was soll daran witzig sein?

Das ist keine Glaubensfrage, sondern überprüfbar.

Das Quecksilber in den Lampen ist erstens mengenmäßig kein Problem (viel weniger, als bei der Kohleverbrennung freisgesetzt wird, bezogen auf den Stromverbrauch von äquivalenten Glühlampen), und zweitens macht es sich mitnichten "dünne", sondern liegt überwiegend in nichtflüchtiger Amalgamform vor.

Die Welt richtet sich nicht danach, was Du Dir vorstellen kannst. (Es gibt erprobte Recyclingverfahren für Elektronik-Schrott - der wird natürlich geschreddert und dann automagisch in Komponenten zerlegt. Das Ganze ist ein ziemlich effektives Verfahren zur stofflichen Wiederverwertung und belastet die Umwelt eben nicht. Dein Rcyclingunternehmen gint Dir dazu sicher gerne Auskunft - Lernbereitschaft vorausgesetzt.)
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Mon, 19 Mar 2012 14:23:31 +0100, "Ralf . K u s m i e r z"

^^^^^^^^^^^
Wenn man feste dran glaubt...
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Du darfst ja unter den Leuchtmitteln auswaehlen, welche am Markt erhaeltlich sind. Ansonsten hat der Staat bei wichtigen Resourcen (Energie) durchhaus das Recht und die Notwendigkeit sich einzumischen, um die Versorgung/Verteilung sicherzustellen. Und das macht er auch, z.B. Waermeschutzverordungung bei Gebaeuden. Andere Laender fuehren dazu sogar Kriege.

Wie sollte das gehen? Ich vermute der Grossteil der LED Leuchtmittel kommt aus China. Meine sind es jedenfalls.

11% des Stromverbrauchs der Privathaushalte wurde im Jahr 2009 fuer Beleuchtung aufgewendet. Wobei der Wert so niedrig ist, weil viele Haushalte ihre Gluehbirnen laengst aussortiert haben.
Falls sich dieser Wert nur auf 8% durch den Einsatz von LEDs und Co. senken laesst, spart man in Deutschland im Jahr ungefaehr 6.000.000.000 kWh Strom. Was rund 0,5 vollkommen sinnlos betriebenen AKWs entspricht. Fuer dich natuerlich nur Peanuts.

Ja, ja, immer die anderen sollen etwas tun. Damit man selbst in seiner Traegheit verharren kann.
Abgesehen davon kann die Industrie/Wirtschaft offensichtlich rechnen, denn sie hat vor Jahrzehnten schon die Glhbirnen durch Leuchtstofflampen und Co. augetauscht.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Kobil wrote:

Prima. Und jetzt rechne uns bitte noch vor, was man für Herstellung, Vertrieb und Entsorgung von Kleinleuchtstofflampen und LED-Lampen an Ressourcen benötigt, die für die Herstellung von Glühlampen nicht benötigt würden. Sind ja schon etwas aufwendiger, die Teile.
Wenn schon Umweltbilanz, dann vollständig und nicht nur für die Betriebsphase.
vG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
in wrote:

Nur dass der Staat dafür sorgt, dass nicht alle erhältlich sind. Das ist ein bisschen wie in der DDR.

Soll er, aber nicht bei Konsumprodukten.

Kriege um Wärmeschutzverordnungen? Wahrscheinlich verschiedene von Grünen regierte Länder, die sich nicht auf die richtige Methode zur Weltrettung einigen können.

Einerseits sind "Energiesparlampen" teurer als Glühbirnen, erhöhen also den Umsatz. Zweitens hoffte man wohl, dass es vorerst keine Konkurrenz dafür aus Fernost geben würde.

Das kommt mir recht hoch vor. 60 Watt ist wenig gegen Heizlüfter, Klimaanlagen, Elektroherde, Heißwasserbereiter, Kühlschränke usw.

Das hab ich nirgendwo gesagt. Ich hab nur festgestellt, dass Privathaushalte eh ferner liefen sind. Die Obsession, unbedingt den Energieverbrauch reduzieren zu müssen, teile ich nicht.

Das ist eigentlich mein Argument: Das meiste Licht wird von dem Glühbirnenverbot ohnehin nicht erfasst.
--
Tank nur das gute Super rein

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Sun, 18 Mar 2012 17:29:09 UTC schrieb Martin Kobil

Merkst Du was?
Was an Glühlampen noch unterwegs ist, dürften hauptsächlich Speziallampen sein (Strahler etc.). Ich bezweifle, dass das Glühlampenverbot auch nur soviel Energie, Emissionen etc. einspart wie durch den damit verbundenen Verwaltungsaufwand verbraucht bzw. erzeugt wurde(n).
Im Übrigen denke ich, dass die EU erstmal aufhören sollte, mit dem Parlament zwischen Straßburg und Brüssel zu pendeln, bevor sie ehrbaren Bürgern vorschreibt, womit sie ihre Wohnungen zu beleuchten (oder zu heizen) haben.
Ade
Reinhard
--
"[Diese Gel-Wärmflasche ist ein] Medizinprodukt der Klasse I im Sinne
der EU-Richtlinie 93/42/EWG"
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 18.03.2012 18:29, schrieb Martin Kobil:
[...]

Ja - Leuchtstofflampen mit getrennten Leuchtmitteln und Elektronik und höheren Leistungen. Neben dem Stromverbrauch zählt hier auch der personelle Aufwand für die Wartung aufgrund defekter Leuchtmittel. Das ist nicht unbedingt vergleichbar mit den Kleinst-Leuchtstofflampen für Privathaushalte.
--
Arno Welzel
http://arnowelzel.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Sun, 18 Mar 2012 10:29:09 -0700 (PDT) schrieb Martin Kobil:

Nun kommt möglicherweise die EU mit noch höheren Forderungen, unsere Regierung und unser Parlament können ja schon in vielen Fragen nicht mehr souverän entscheiden:
http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article13939290/EU-will-Wohnhaeuser-zwangssanieren-lassen.html
Mal sehen welcher Tropfen das Fass zum überlaufen bringt.
Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 23.03.2012 08:33:09 schrieb Lutz Schulze:

http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article13939290/EU-will-Wohnhaeuser-zwangssanieren-lassen.html
Wenn der Schwachsinn in dieser Form wirklich Gesetz wird, dann proben die Deutschen (und auch die Österreicher) hoffentlich wirklich den Aufstand. Die Frage wäre dann auch, was passiert wen der Hausbesitzer sich weigert, eine Zwangssanierung durchzuführen. Hagelt es dann Geldstrafen für arme Rentner, die ersatzweise im Gefägnis abzusitzen ist?
--
lG Ferenc

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Tja. Eigentum verpflichtet :-) Ich halte von so einer Regelung auch nix, aber mich als Mieter tangiert das nur am Rande.

Die ganze Idee ist einfach nur utopisch. Wir wohnen in einem fast 110 Jahre alten Haus; eine komplette energetische sanierung ist schlichtweg in der Kombination mit Denkmal-und Ensembleschutz nicht machbar, und das gilt für die halbe Innenstadt hier. Sowas kann man in Amiland mit den windigen Holzhütten hinkriegen, die man eh immer mal wieder erneuern muß, aber nicht mit Steingebäuden, die das ewige Leben haben.
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Von wegen! Wenn der Heizölverbrauch um 80% reduziert werden soll, müssen dann *alle* Subventionen an die Mineralölindustrie zahlen.
Norbert
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Tja :) Aber auch paar Kröten mehr an Miete werde ich überleben; jedoch hätte ich keine Lust, in meine Hütte mindestens fünfstellig zu investieren ob irgendwelcher neuen Regelungen.
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Fri, 23 Mar 2012 12:55:17 +0100 schrieb Ralph A. Schmid, dk5ras:

Auch Vermieter werden Investitionen zu denen sie gezwungen werden mit Mieteinnahmen zu kompensieren suchen.

Das ganze ist ein Symbol für die Auswüchse der EU. Ein gemeinsamer Verbrauchsstandard für so unterschiedliche Klimaregionen ist sinnfrei da der Aufwand in einigen Gebieten dann exponentiell steigt.
'Segnet das EU-Parlament den Richtlinienentwurf ab, müssen die Regierungen der Mitgliedsländer bis Ende 2013 das Papier in nationales Recht gießen. '
Noch keine zentrale Diktatur hatte langen Bestand.
Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.