Japan verabschiedet sich klammheimlich von der Atomenergie

Am 03.04.2012 22:04, schrieb Helmut Hullen:


Dann wird es dafür Gründe gegeben haben. Welches sind die? Zwei Gründe könnten es gewesen sein, zu hoher Preis und kein gutes Aussehen?
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Horst-D.Winzler,
Du meintest am 04.04.12:
[ewig haltbare Nylonstrümpfe]

Mirdochegal!
Auch die 90-Denier-Strümpfe wurden produziert und angeboten, (auch) da gab es keine Verschwörung.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 04.04.2012 07:46, schrieb Helmut Hullen:

Eine Stunde dafür in die "Mirdochegal-Ecke" Strafe stehen.

Kann man diese Verschwörungstheorien mal lassen? Denn in der Regel existieren neben der Gewinnmaximierung (legal) durchaus oft noch andere gewichtige Gründe.
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, horst-d.winzler,
Du meintest am 04.04.12:

[...]
Von mir aus gern - sie tauchte aber in einem Bericht über die ach so böse geringe Haltbarbeit etlicher Produkte auf.

Ja - und so etwas kann auch sinnvolle Gründe haben. Zeitungspapier und Klopapier sollten sicherlich nur eine recht kurze Lebensdauer haben, Einkaufstüten und Bratwurst-Pappen auch. Um nur einige Beispiele zu nennen, bei denen das Entwurfsziel "lange haltbar" sicherlich unsinnig wäre.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, "Horst-D.Winzler" schrieb:

Nur ein Grund: Sie waren "blickdicht". Frolleins, die blickdichte Strümpfe tragen, nehmen aber nicht Nylons, sondern Wolle - die ist noch billiger als die "haltbareren" Nylons.
(Nein, der Preis war es nicht. Auch nicht das Risiko, daß der Herr ihn der Dame wegnehmen und als Keilriemenersatz zweckentfremden könnte - das hätte die Dame schon in Kauf genommen.)
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Lutz Schulze, 2012-03-29 09:04:

Dem kann ich nur voll zustimmen. Niemand ist gezwungen, Produkte zu kaufen, die er nicht will und niemand muss geringe Haltbarkeit akzeptieren. Allerdings sorgen Hersteller durch Werbung und vollmundige Versprechen auch dafür, die Kaufentscheidung zu beeinflussen - und wenn es letzlich funktioniert, weniger haltbare Produkte gut zu verkaufen, wird es natürlich auch gemacht.
--
Arno Welzel
http://arnowelzel.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Thu, 29 Mar 2012 09:04:16 +0200, Lutz Schulze

Die Kunden müssen nicht dumm sein, sie müssen nur einfach nicht wissen dass die Lebensdauer künstlich beschränkt wird. Und selbst wenn sie es wissen können sie oft nicht ausweichen weil auch andere Anbieter das Gleiche machen.

Die Kriterien für die Kaufentscheidung sind halt nicht eindimensional und die Kriterien haben unterschiedliche Gewichtung. Man nimmt dann oft Dinge mit niedrigerer Gewichtung in Kauf, wenn die alle primären Anforderungen alle erfüllt sind.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Fri, 30 Mar 2012 07:09:59 +0200 schrieb Emil Naepflein:

Auf viele Produkte könnten Sie sogar völlig verzichten, tun sie aber auch nicht.
Gekauft wird was billig ist, der Rest interessiert oft nicht (mehr). Seitdem 'shoppen' sogar als Freizeitbeschäftigung genannt wird sind da wohl alle Dämme gebrochen.

Aber die Entscheidung trifft immer der Kunde, nicht der Hersteller von Tand und Schrott.
Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Lutz Schulze schrieb am 30.03.12:

Bei einer Kartellbildung der Hersteller hat er allerdings wenig Auswahl...
MfG Gerald
--
No trees were killed in the sending of this message. However
a large number of electrons were terribly inconvenienced.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Sat, 31 Mar 2012 15:15:35 +0200 schrieb Gerald Gruner:

Und welche Produkte sollen das im Moment sein wo sich alle Hersteller darauf geeinigt haben nur kurzlebiges überteuert anzubieten?
Und was interessiert jemanden ein Kartell der sich entschieden hat manche Produktgattung aus anderen Überlegungen überhäupt nicht zu kaufen?
Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Lutz Schulze schrieb am 31.03.12:

Bei Glühlampen wohl nicht mehr. Aber aktuell ist mal wieder der Benzinpreis im Blick, wo es mit der OPEC sogar ein offizielles Kartell gibt und wo die fast synchronen Preisänderungen an den Tankstellen durchaus auch in diese Richtung deuten. Es muss da nicht einmal ein echtes Kartell sein. Ein stillschweigendes defacto-Kartell gleicher Interessen reicht...

Endlich hast du's gemerkt. Die Alternative ist dann nur, überhaupt nicht zu kaufen. Nur ist auch das manchmal keine Alternative, wenn man eben das Produkt braucht.
MfG Gerald
--
No trees were killed in the sending of this message. However
a large number of electrons were terribly inconvenienced.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gerald Gruner schrieb:

Die OPEC ist nicht für Benzinpreise zuständig, nicht mal für das Benzin selbst.
Gernot
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Sat, 31 Mar 2012 19:57:50 +0200 schrieb Gernot Griese:

Und dank Steuern sind wir doch beim Preis für Benzin weitgehend unabhängig vom Ölpreis ;-)
Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gernot Griese schrieb am 31.03.12:

[Kartellbildung]
Es war ein Beispiel für ein "offizielles" Kartell. Und die Benzinpreise werden u.a. auch gerne mit den Rohölpreisen und Fördermengen begründet, egal ob das nun stimmt oder nicht.
MfG Gerald
--
No trees were killed in the sending of this message. However
a large number of electrons were terribly inconvenienced.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gerald Gruner wrote:

http://www.frank-wettert.de/22-gruende-warum-der-benzinpreis-immer-weiter-steigt /
vG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Emil Naepflein schrieb:

Es widerspricht allerdings eklatant marktwirtschaftlichen Grundannahmen - die allerdings nicht richtig sein müssen - daß auf die Dauer niht Konkurrenten mit besseren, also haltbareren Produkten, am Markt auftauchen und den Schund verdrängen würden. Wobei die Frage im Zusammenhang mit Glühlampen irrelevant ist: Die haben keinen unnötigen eingebauten Verschleiß, sondern nur den technisch unvermeidlichen.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 30.03.2012 19:17, schrieb Ralf . K u s m i e r z:

Und wieso gab es dann ein Kartell, bei dem die Lebensdauer inkl. "Strafzahlung" bei Überschreitung dieses Wertes festgelegt wurde? Wenn die Grenze ohnehin technisch unvermeidlich ist, wäre das ja unsinnig.
Auch gibt es sehr wohl Absprachen unter den Herstellern, weil technisch *mögliche* Verbesserungen auch nicht zu früh verkaufen will, solange man mit dem aktuellen Stand noch genug verdienen kann.
--
Arno Welzel
http://arnowelzel.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Arno,
Du meintest am 03.04.12:

Ja und? Das hindert niemanden daran, ein solches Kartell einzurichten.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Helmut Hullen, 2012-04-03 17:19:

Eben - darum geht es ja. Hier wird aber ständig der Verweis auf solche Kartelle als Unfug und Märchen abgetant.
--
Arno Welzel
http://arnowelzel.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Arno,
Du meintest am 03.04.12:

Ständig? Der Verweis auf deren Existenz oder aber der Verweis auf deren (noch jetzt wirksamen) Einfluss?
Wenn ein Kartell 1942 aufgelöst worden ist, dann dürfte dessen aktueller Einfluss nicht sonderlich wirksam sein.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.