Kurzschluß im Treppenhaus

Bei uns wird das Licht im Treppenhaus über Taster Ein- und Ausgeschaltet. Im Sicherungskasten ist dazu ein Stromstoßschalter, der
zusätzlich noch mechanisch geschaltet werden kann.
Ein Trepenlichtautomat (Zeitschalter) existiert *nicht*
Heute war das Licht aus, als scheinbar ich und jemand anders gleichzeitig einen Taster betätigten. Es gab einen Knall und zwei Sicherungen haben abgeschaltet. Der FI hat sich aber nicht gerührt.
Als ich die Sicherungen wieder eingeschaltet habe, ging alles wieder einwandfrei.
Ist das eigentlich normal? Es dürfte doch nicht verboten sein, gleichzeitig zwei Taster zu betätigen. Ist da an der Verkabelung was falsch gemacht worden?
Und warum lösen zwei Sicherungen aus. Eine ist für das Licht im Treppenhaus zuständig und die andere ist leider nicht beschriftet.
Ich werde morgen mal versuchen rauszukriegen, wofür diese Sicherung gut ist.
Achja, die Elektroinstallation ist etwa 5 Jahr alt und von einem Elektriker installiert worden (war ein schlüsselfertiger Neubau).
Andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Froehlich schrieb:

Die beiden Taster werden über getrennte Sicherungen und Phasen der Drehstromversorgung versorgt. Werden beide Taster gleichzeitig betätigt werden beide Phasen und somit 400V direkt miteinander verbunden: Rums! BTDT!

Dann hast du Glück gehabt. MEistens verschweißen bei mindestens einem der beiden Taster die Kontakte dauerhaft miteinander.

Ja, definitiv!

Mach sie aus, und prüfe, welche(r) Taster nicht mehr funktionieren (evtl. auch weitere Geräte / Steckdosen).

Da hatte man wohl irgendwo eine Ader zu wenig und hat sich die Versorgung eines Tasters "irgendwo" hergeholt... IMHO grober Murks!
Gruß Jochen
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Jochen Reeg schrieb:

So siehts aus.

Nicht nur IMHO, definitiv!
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dieter Wiedmann schrieb:

Ich biete noch eine bessere Schaltung... Dreileiter-Treppenlichtschaltung von 1914 mit schwarzen Textiladern. Taster hngen prinzipiell zwischen L und Tasterlinie, geschaltet wird der N, die Steigleitung besteht also aus L, Tasterlinie und geschaltetem N. Jetzt hat irgendein Scherzkeks MANCHE Taster statt an L an den N gehngt, der im ausgeschalteten Zustand ber die Glhlampen L-Potential bekommt... nur wenn man einschaltet, geht der natrlich sofort auf N-Potential und wenn man 2 verschiedene Taster gleichzeitig drckt, hat man einen satten L-N-Kurzschlu... an dem Fehler haben sich mindestens 3 Elektriker die Zhne ausgebissen, den Treppenlichtautomaten getauscht, usw... ich habs dann nach 3-tgigem Grbeln gefunden. Taster ist hier auch nie verschweit... da sind immer erst die Diazeds durchgebrannt (hierzulande wird in Altinstallationen immer der N mit einer eigenen Diazed abgesichert).
sg Ragnar
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.