Nu isses amtlich: Kabelindustrie betrĂźgt systematisch.



Hohldraht ist unrealistisch, weil zu teuer, und weicht beim Crimpen aus. Ist also mindestens genauso bescheuert - wenn dann der Kabelschuh erst nach drei Tagen abfällt...
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralph A. Schmid, dk5ras wrote:

Zum sechsten Mal: Mein hypothetisches Material ist vollständig mit Cu 1,5 mm² kompatibel. Auch in der langfristigen Haltbarkeit von Crimpverbindungen.
Der einzige, wirklich allereinzige, allerallerallereinzigste Unterschied besteht im pro Kabelmeter verwendeten Leitermaterialvolumen. Alle anderen mechanischen, elektrischen, Ünologischen und astronomischen Eigenschaften sind gleich.
vG
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 18.12.2011 13:16, schrieb Volker Gringmuth:

Hohldraht nennt sich Rohr und wird durchaus, also nicht nur hypothetisch, verwendet. Schau dir mal leistungsstarke Rundfunksenderendstufen an. Dort sind Induktivitäten oft als Rohr ausgefßhrt, bisweilen mit Wasserkßhlung. Wanddicke der Rohre ist abhängig vom Skineffekt. Bei 50_Hz ist der uninteressant. Deshalb wäre der hÜhere Preis fßr ein Rohr unsinnig.

Da Rohre in der Herstellung teurer als Volldraht ist, erßbrigt sich diese Frage.

Du hast ein Smilie vergessen!
--
mfg hdw

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler wrote:

Daß es um eine theoretische Überlegung zum Betrugsvorwurf geht und nicht um eine wirtschaftliche Alternative zum Massivleiter, hast du mitbekommen?
Nehmen wir an, ich könnte so ein Kabel herstellen und es wäre nicht teurer als Cu-Massivdraht. Wäre es Betrug, dieses Kabel, das bis auf das tatsächlich vorhandene Leitervolumen sämtliche, aber auch wirklich sämtliche Eigenschaften eines 1,5-mm²-Kabels besäße, als 1,5-mm²-Kabel zu verkaufen?
vG
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Volker Gringmuth schrieb:

Ist sie. In der Branche sind explizite Metallpreiszuschläge ßblich, die den BÜrsenindex des Kupfers referenzieren. die werden ausdrßcklich auf das gelieferte Kupfergewicht erhoben.
(Man könnte argumentieren, daß keine Täuschung vorliegt, weil es branchenüblich und damit bekannt ist, und es im übrigen der Wettbewerb richten werde. Ein Geschmäckle hat es aber.)

Äpfel und Birnen. Ich habe auch keine "Millimeter Quecksilber" in den Armen, aber die Bezeichnung ist eindeutig.
(Das Problem mit der Wasserdichtigkeitsangabe ist, daß die Uhren diesen Druck tatsächlich eben nicht aushalten, also in der angegebenen Tiefe bzw. bei dem betreffenden Druck doch Wasser eindringt.)
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich war bislang davon ausgegangen, dass ich bei Bestellung von NYY-J 5x10mm² ein Kabel bekomme, dessen Leiter einen Querschnitt von 10mm² haben. Ich bekomme aber ein Kabel, dessen Leiter einen Querschnitt haben, der eine Leitfähigkeit ermÜglicht, wie sie minderwertiges Kupfer (VDE 0295) hätte. Berechnet wird mir aber der volle Querschnitt hochwertigen Kupfers.

Dann soll er mir die Menge des Material berechnen, die verwendet wurde.

Ich habe in der Schule immer mit einem spez. Leitwert von 58 gerechnet. In den Unterlagen der Kabelhersteller wird mir gesagt, dass Kupfer 58,00MS/m (im Ernst, hier zu finden: http://helukabel.de/pdf/german/technik/X_104_Grundformeln_Elektrotechnik_und_Elektronik.pdf ) habe.
http://helukabel.de/pdf/german/technik/X_105_Grundformeln_Starkstromtechnik.pdf sagt mir, dass ich den nĂśtigen Querschnitt mittels kappa von 58MS/m ausrechnen kann.
http://helukabel.de/pdf/german/technik/X_016_Leiterwiderstaende.pdf hier passiert dann das Wunder: Ein 10mm² Leiter mit 1km Länge, der nach vorher genannten Formeln einen Widerstand von 1,72 Ohm haben mßsste, darf plÜtzlich 1,83 Ohm/km haben.
Der feine Unterschied: Es wird hier nicht mehr vom Leiterquerschnitt, sondern vom NENNquerschnitt gesprochen.

In JEDER meiner Rechnungen ist der Kupferzuschlag ausdrücklich als x kg * y EUR/kg angegeben. Berechnet werden mir also keine Leitwert-Äquivalente, sonder Kilogramm Kupfer.
Da ist ja das Nächste, was ich nicht verstehe:
Ich habe bisher die Kupferzahlen immer akzeptiert, aber nie nachgerechnet. Warum auch, die lĂźgen ja nicht, die sind ja bei allen gleich.
HAHA.
Wortlaut aus den Unterlagen von Helukabel:
http://helukabel.de/pdf/german/technik/x3.pdf
"Die Kupferzahl ist unserem Katalog zu entnehmen und ist das Kupfergewicht eines Kabels oder einer
Leitung."
Ach?! Die Kupferzahl von 5 x 10mm² ist demnach 480kg/km.
Ich komme da bei Verwendung von echtem 10mm² Querschnitt auf eine Dichte von 480kg / 50dm³ = 9,6 kg/dm³. Die Angaben, dich ich zum Kupfer finde, befinden sich aber bei 8,93 bis 8,96kg/dm³.
Also nochmal: Ich bestelle 10mm² und denke, ich wßrde 10mm² aus Elektrolytkupfer mit 58MS/km bekommen. Ich bekomme auch dieses Material, aber ca. 5% weniger davon, weil eine dusselige Norm Abweichungen im Leiterwiderstand zulässt.
Bezahlen muss ich aber nicht 10mm² einer schlechten Kupferqualität (das wäre ja O.K.), auch nicht die 9,48mm² einer guten Qualität (auch O.K.), sondern ich zahle fßr 10,7mm² einer hohen Qualität. DAS ist NICHT O.K.!
--- Posted via
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 16.12.11 22:38, schrieb Carsten Kreft:

http://www.de-online.info/archiv/2011/23-24/index.php?Page=elektroinstallation04.html
Ich habe schon des Öfteren Leitungen (Eindrähtige, Mehrdrähtige, Litzen) mit Schiebelehre/Mikrometer nachgemessen und den Querschnitt ausgerechnet, der lag meist spürbar unter den Angegebenen. Das war bereits schon vor Jahrzehnten so.
--
Fritz
Ironie, Satire, Farce und Persiflage keinesfalls ausgeschlossen ....
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.