Re: Twisted-Pair-Ethernet, Schirm und Erdung

</ingrid> wrote: > N'Abend!












... womit der Umzug in die richtige Ecke vollzogen wird :-)
f'up2 de.sci.ing.elektrotechnik
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.09.2015 um 19:26 schrieb Ralf Kiefer:


Da es m.E. usus ist am einzigen; oder dem; Hauptpatchpanel alle Schirme
gegen Erde abgeleitet wird. Du must nur in richtung Hauptverteiler alle Schirme anschliessen und in der anderen Richtung schleifen vermeiden . denke ich.
auf der DSL-Leitung hoffentlich nur den Router weg, und nicht mehr.
umzingeln - und das wird teuer.
Kay
--
https://www.linuxcounter.net/cert/224140.png

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 29.09.2015 um 00:47 schrieb Kay Martinen:



ist, sollte der Schirm an beiden Enden auf Erde gelegt werden. Sollte


den Schirm.


verschiedener Quellen, sicherer sein.
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
horst-d.winzler wrote:



> Man hat keine Problem durch einen ev. auftretenden Ausgleichstrom
Ausnahmsweise stimme ich dir mal zu.
Aber in diesem Zusammenhang bewegt mich noch etwas anderes:
erstaunlich kleine Isolationsstrecken (fest/luft/kriech) - ganz normenkonform angepasst auf die Verschmutzungs- und
Nun kommt jemand, der sich gerade von seinem kunstfaserbezogenen Drehstuhl erhoben hat und elektrostatisch mit einer Spannung weit
folgenlosen Durchschlag der Isolation, aber im Wiederholungsfall
--

https://diefreiheitlichen.wordpress.com/2015/09/14/betr-migration

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Werner Holtfreter wrote:


> Nun kommt jemand, der sich gerade von seinem kunstfaserbezogenen



verbunden haben, dann passiert genau das, wenn man in aufgeladenem
Wenn andrerseits alle Kabel geschirmt, alle Schirme beidseitig
Gedanken zu diesem Thema :-)
stilecht mit 10BaseT, Cheapernet oder LocalTalk betrieben.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kiefer wrote:










--

https://diefreiheitlichen.wordpress.com/2015/09/14/betr-migration

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
horst-d.winzler wrote:


stecken, hier die 19"-3Com-Switch. Aber die vielen
haben einfach nur alle Schirme der Ethernet-Stecker miteinander
verbunden. Irritierenderweise nicht konsistent.


Dann kann ich gleich ungeschirmte Kabel (UTP) nehmen und habe damit alle
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 29.09.2015 um 22:55 schrieb Ralf Kiefer:



Siehe auch Erdung von/durch Patch Panels.


Wenn sie die Vorschriften von Schutzisolierung und EMV einhalten, ist das auch OK. Aber selbst die Netzteile von Laptops besitzen ja einen PE.




--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload




Lutz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 30.09.2015 um 03:44 schrieb Lutz Illigen:





??
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Kay Martinen wrote:


Erdungsstelle. Ich kann als Schutzerde im lokalen Netz lediglich die
die DSL-/Telefonleitung gab's im anderen Thread bereits
wenn ich das vermeiden wollte, weil es im Laufe der vergangenen 15 Monate bereits zwei Fritzboxen gekostet hat.


Eigentlich wollte ich darauf hinaus, wie mit dem Schirm der
einem Steckernetzteil ohne Schutzkontakt versorgt wird. Im vorhandenen
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 29.09.2015 um 22:55 schrieb Ralf Kiefer:
Hatte letze Woche am 50A/60mV Shunt kurzzeitig 260mV, verband
Spannung im Leerlauf 3..8 Volt :-)
Butzo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Klaus Butzmann wrote:


Versorgungsnetz entnommen werden, bevor du sie als Differenzstrom
nicht.
--

https://diefreiheitlichen.wordpress.com/2015/09/14/betr-migration

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 29.09.2015 um 23:47 schrieb Werner Holtfreter:


Hatte so 10-30A vermutet aber wohl besser den 250A Shunt genommen.
Cu als Leiter ist mir wohler.
Butzo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 30.09.2015 um 00:47 schrieb Klaus Butzmann:



System Bahnschiene mit Leitungen die parallel dazu verlaufen. ;-)
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kiefer wrote:


Potentialausgleich, also eine gute Verbindung der erreichbaren
wahrscheinlich noch nicht einmal das. Schutzleiter der Steckdose
--

https://diefreiheitlichen.wordpress.com/2015/09/14/betr-migration

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.