Graupner verkleinert sich

http://www.rcheli-news.de/graupner-kundigt-45-mitarbeitern /
klingt irgendwie wie Märklin......
mfG

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
Am 23.02.11 16:27, schrieb Manfred D.:

Und die Begrndung nach Webra ...
servus,     Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Patrick Kuban schrieb:

zu der begruendung fiel mir spontan die webra geschichte ein...
böses china!
Gruss
Achim
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Thu, 24 Feb 2011 08:37:57 +0100 schrieb Achim Loebig:

Oder es ist einfach nur, weil Papa Graupner nicht mehr das Zepter in der Hand hat und der Nachwuchs einen neuen Porsche braucht.
--
Airbrush FAQ: http://www.r-wahl.de/airbrush/faq.php
Baubericht ME-109 RC-Flugmodell:
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Und wen hier wundert das?
Johannes ist 6 Fuß unter der Erde. Es gab bereits eine Teilinsolvenz.
Auslöser war u.a. die 2,4 Ghz Sender-Katastrophe. Die OS-Motoren laufen schon lange nicht mehr gut.
Und was macht man mit diesen hauseigenen Balsa-Plantangen und Baubuden in der Zeit wo so viel in Schaum gespritzt wird?
Das Konzept z.B. Servos für 2 USD einzukaufen, diese nur an erlesene Ladenlokale zu 20 EUR netto weiter zu geben mit einer UVP zu 30 EUR Brutto und dann muß der Verkäufer hoffen es zu 25 EUR los zu werden, funktioniert nicht ewig. Und wieso wird man als Flugmodellhändler zum Kauf von Booten und Autos gezwungen?
Die Politik/Gerichte/EU sollte nur aufpassen nicht gleich alles in CN-Hände zu geben. Schon heute muß man bei vielen Produkten 100% (!) auf den EK aufschlagen nur um alle durch dem Import und Verkauf entstehenden Auslagen decken zu können. Direktverkauf aus CN-Wohnzimmer mit 10% Aufschlag schafft dort schon Großverdiener.
Mal sehen wie lange dies noch gut geht. Letztes Jahr gab es hier 5 Angebote Lagen bzw. Firmen/Gewerbeauflösungen zu unternehmen. Trotz einem Bruchteil vom EK aber meist nicht wirtschaftlich ...
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Stefan Hundler schrieb:

Niemand, soweit ich das überblicke.

Grpn schäumt doch auch! Eine erfolgreiche Modellpolitik schaut allerdings anders aus. Und erfordert vielleicht Konzepte, die dem Markt nicht Jahre hinterherhinken.

Awa solang's funktioniert ergibt's doch eine Menge "deutscher" Wertschöpfung :-)

Wieso lässt man sich .... ?

Na klar, jetzt muss wieder die Politik herhalten.

Wenn durch den Verkauf Auslagen entstehen, hat der Verkäufer wohl einen Kalkulationsfehler eingebaut, oder?
Das mutet an, wie das ständige Unternehmer- Gejaule, welche Kosten die Mitarbeiter verursachen!

Wie lange noch?

Ahja, du sagst's eh selber.

Ich seh' nur, wie sich Schweigi, Lindinger und Co. entwickeln.
--
ciao, Fritz

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Vor Wut?

Graupner-frei Zone hier. Es wäre auch nicht die erste Firma die mich vor Jahren hat abblitzen hat lassen und nun selber vergeblich an der Tür kratzt.

Wer sonst? Widerruf, Gewährleistung, Elektroschott, Verpackungsvero. Das sind alles keine Nahtürgesetze ... woher kommen Sie also?

Da steht doch "Auslagen decken zu können". So schwer ist der Satz für diese Zeit aber auch nicht ...

Erst vor 1-2 Jahren sind die Weichen ja gestellt worden. In die falsche Richtung. Freimengen sind deutlich angehoben worden.
Und wenn ich mit einer 10 kEUR im Zoll stehe muß ich noch Zahlungsbelege anschleifen, weil mal die Rg für ein Fake hallt. Der nächste mit seiner 5 USD-adjusted-Ebay-sheet wird durchgewunken. Bekommen Zollbeamte auch ein Punkte-System?

Wow ... zwei Beispiele und beide aus AT. Was sagt uns das? ;-) Wie die sich entwicklen wird nur der "Buchmachen" sagen können. Das geht aus Bilanzen usw. nicht her vor ... die lassen sich beliebig anpassen.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Stefan Hundler schrieb:

Nein! Das, fe: http://tinyurl.com/6xydwrl

Ich bin begeistert :-D Zumal ich aktuell nix von Grpn brauche.

Na, dann hast du deine Genugtuung eh!

Doch wehe, "die Politik" macht die Grenzen etwas undurchlässiger! Schon wird die Behinderung des Warenverkehrs bemeckert.
Btw: jedes Wahlvolk hat exakt die Politiker, die es verdiend ;-)

Ich dachte schon, du willst auch weismachen, von Defiziten leben zu müssen .....

Aha. Awa wenn ein Zöllner der meinetwegen den Staat pro Jahr 100 kEuro kostet, infolge von Bagatellmengen nur 50 kEuro einspielt, ist sicher wieder "die Politik" schuld, oder?

Hier gilt grundsätzlich Obiges! Doch musste auch ich ebayer bereits mehrmals Zahlungsbelege vorweisen.

In der Mittagspause, beim Kartenspielen.

"Co." hast' vergessen! Den darfst' gerne dazurechnen: http://www.d-m-t.at / So schwer ist der Satz für diese Zeit aber auch nicht ... :-P

Jo. Österreich ist der blanke Wauhnsinn!

Wer seiz "ihr"?

Kenn' ich nicht! Ich kenn nur den Buchrieser: http://de.wikipedia.org/wiki/Buchrieser und den Buchbinder: http://de.wikipedia.org/wiki/Rudolf_Buchbinder

Naja, irgendwas muss ich dir wohl auch glauben :-P
Bei Schweigi und Co. gehe ich weniger von Bilanzen, als vielmehr von erkennbarem Wachstum aus!
--
ciao, Fritz

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 24.02.2011 16:25, schrieb Stefan Hundler:

Doch doch, die laufen schon noch gut. Die _verkaufen_ sich evtl. nicht mehr ganz so reissend wie fryher. Rydi, dass Du noch nicht darauf angesprungen bist...

Das war fryher auch nicht viel anders. Und wenn man einmal die Preise von HobbyKing mit denen von Staufenbiel vergleicht, dann passt das ganz gut. Z.B Dymond Smart 25 ¤20,90 ggü. Turnigy Basic 25 $15,86. Dafür lohnt sich das Bestellen in HK nicht (weil man nämlich nch einen halben Tag beim Rydigeramt der Schnegge beim Bewachen der Kasse und Malen der Quittung zusehen darf^Wmuss).
Bernd
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Bernd Laengerich schrieb:

Früher haben sie eben, weil's ging,(*) heute wird gejault, weil sie "müssen"!
(*) Geschäftsprinzip: wo geht, da wird.
--
ciao, Fritz

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich hab aber bei denen noch keine Beinchen zum rennen gesehen.

Früher gab es den PainPal-Dreck auch nicht. Für Deutsche sind KK so was wie Kriegswaffen.
Man kann aber sagen, dass man ein Servo mit Versand sich von China günstiger schicken lassen kann, als innerhalb DE. HK verdient daran besser als ein DE-Händler.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Servus Bernd! ;-)
Bernd Laengerich schrieb:

[...]
Warum sollte ich auf Händlergewimmere anspringen?
Mein Geld trag ich dorthin, wo ich das beste Preis/Leistungs- verhältnis bekomme. Und wenn ich dort nicht mit PayPal bezahlen kann, will ich wenigstens zur Rechnung nen vorausgefüllten Überweisungsträger vorfinden - das kennen die Buben heutzutage nicht mehr, also such ich mir die aus, die mich keine zusätzliche Zeit kosten. Und die Brüder, die mir vorab virtuell Betrug durch das Einfordern von Vorkasse unterstellen, haben eh das Nachsehen.
cu/2,
Rüdiger, selbst ein Globalisierungsopfer. Na und?! Die Zeiten ändern sich halt und wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Rdiger,

interessante Priorisierung: PayPal und Rechnung sind gut, Vorkasse ist bse. Bei mir sieht das so aus: Rechnung ist perfekt, Vorkasse akzeptabel und PayPal ist bse.
IMHO ist PayPal nur dann akzeptabel, wenn man es mit einem separaten Bankkonto betreibt. Es stellt sich allerdings die Frage, warum man als vertrauenswrdiger Kufer PayPal berhaupt braucht. Diesbzgl. hatte ich noch keine Erleuchtung. Deine o. g. Gedanken bzgl. "vorab unterstelltem virtuellen Betrug" kann man brigens auch auf PayPal anwenden. D. h. der Hndler kommt hchstwahrscheinlich zu seinem Geld, der Kufer aber nicht unbedingt zu seiner bestellten Ware.
Bzgl. Vorkasse habe ich mal genauso gedacht, wie Du. Dann bekam ich Einblick hinter die Kulissen eines grsseren Spielwarenhndlers, weil ich einige Jahre dessen Internetauftritt betreut habe. Das Misstrauen der Hndler gegenber ihnen unbekannten, weil neuen, Kunden erscheint mir nun - leider - begrndet. IMHO ist es brigens leichter fr den Kufer, einen vertrauenswrdigen Online-Hndler zu identifizieren, als dass der Hndler bei Neukunden dessen Vertrauenswrdigkeit einschtzen kann. Wie sich so eine Geschftsbeziehung dann weiter entwickelt, steht auf einem anderen Blatt. Fazit: Das Phnomen "Vorkasse" haben leider wohl eher eine Menge nicht vertrauenswrdiger Kufer verursacht und ist eine Reaktion der Hndler auf dieses Verhalten.
Torsten
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Du hast das rigendwas falsch verstanden. PayPal ist böse, aber i.d.R. nicht für den Kundne sondern für den Händler.

Wie meinst Du das? Wenn Du Dein Geld nach Hong Kong "gewired" hast, was machst Du wenn Du keine Ware kriegst? Da kannst Du meiner Meinung nach gar nichts machen. Bei einer Inlandsüberweisung an einen Deutschen Händler das selbe, Du kannst das Geld nicht zurückholen. Punkt. Du kannst es zurückklagen, aber das ist wohlo nicht praktikabel bei den Beträgen um die es geht.
Bei PayPal kannst Du immerhin die Rechtsabteilung von PayPal mit benutzen und das Geld versuchen zurück zu holen.

Die Deutschen Händler (cih verallgemeinere mal unzulässig) sind zu knausrig, Kreditkarten und PayPal zu akzeptieren. Stattdessen verkomplizieren Sie die Zahlung, verlangen Vorkasse und wälzen damit den Aufwand und das Risiko auf den Kunden ab.
- Oliver
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi,

noe, ich hab das schon richtig verstanden.

Das verstehe ich nun wirklich nicht.
[....]

Ebend.
Also lieferst Du hiermit selbst ein Indiz dafr, dass PayPal aus Sicht eines Kufers unntig ist, wie ein Kropf. Die Inlandsberweisung gab es schon vor PayPal und sie hat funktioniert. Warum gibt es also PayPal? (Antwort: Weil es dem Hndler Vorteile bringt).
Was ist brigens mit der Auslandsberweisung? Es gibt IBAN und BIC. Damit knnte man auch sein Geld nach HK "wiren". Warum akzeptieren die meisten HK-Hndler dies nicht?

Aha. Und das funzt? Aus der Presse hab ich da andere Stories im Hinterkopf. Mag sein, dass das Ausnahmen waren.

Ich habe nur versucht, dieser stereotypische Meinung einen anderen Blickwinkel zu geben. Mehr nicht. Du kannst gern dieser Meinung sein, tust damit imho aber einigen Hndlern unrecht.
Um mal noch eine andere Gruppe ins Spiel zu bringen: IMHO haben die Banken vergessen, ihre Hausaufgaben rechtzeitig zu machen. Die sind diejenigen, die ein fr beide Seite (Hndler/ Kunde) akzeptables Zahlungssystem fr den Online-Handel htten entwickeln mssen. IMO ist das bis heute nicht passiert - zumindest nicht im B2C-Bereich. Allerdings haben die auch diesbzgl. keine Not, denn denen kann es egal sein, welcher Unsinn um deren Angebot drum rum gebaut wird, damit eine angebliche Sicherheit erreicht wird.
Torsten
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin Torsten! ;-)
Torsten Vogt schrieb:

Hallo? Das war meine ureigenste Meinung und kein nachgeplappertes Stereotyp.
Die Erwähnung eines separaten Bankkontos für PayPal ist gut, so hab ich das nämlich auch. Weiteres E-Banking hab ich nicht und lehne es wegen Sicherheitslücken auch ab.
Was Vorkasse und Vertrauen angeht: Bei RC-"Stadt".de hatte ich mich schon mal in den Status eines vertrauenswürdigen Kunden vorgearbeitet. Nachdem ich dann aber mal ein dreiviertel Jahr nix bestellt hatte, wollten die plötzlich wieder Vorkasse. Und Arschlecken!
cu/2,
Rüdiger, oller, spiessiger Sack mit vorgefassten Sichtweisen ;-)
--
Eins fahr'n wir nie: SUV!

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Servus Rdiger,

Hmmmmm, ich hab doch auf Olli's Beitrag geantwortet. Ist Ollis Meinung Deine Meinung? ;-)

Ok, das sehe ich ein.
Gru
Torsten
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

NEIN! Dem Händler bringt es nur jede Menge Unsicherheit und Arbeit. Ausgelöst von ein sehr geringen Teil der (Un)kundschaft.
PainPal funzt aufgrund einer Art Monopolstellung und weil privaten Leuten die Birne mit einer angeblichen Sicherheit weichgekocht wurde. Dabei ist es für jeden der damit agiert unsicher. Erkentniss kommt mit steigendem Umsatz darüber.
Wenn man bei Ebay als Powerseller noch Zugriff auf eine Hotline hatte, die wirklich telefonisch erreichbar war, Hilfe gab und auch per Mail keine Textbausteine schickt, so ist man bei Painpal auch mit 6 stelligen Umsatz schlechtem Personal, was weder richtig lesen kann und nur falsche Bausteine zusammen klickt, ausgesetzt. Ich habe dort schon öfters Inzest vermutet und bin mir sicher Affen würden die Arbeit besser erledigen. - Es ist nur eine Frage der Menge an Bananen.
Die Hausbank bekommt nur ein Bruchteil der Gebühren die sich PainPal einverleibt. Liefert aber Faktor 10-100 mehr an Service und Möglichkeit. Und würde sich diese den Bullshit auf mehrere Jahre verteilt erlauben, was sich PainPal innerhalb eines Monats leistet, wäre man schon längst weg ...

Ü innerhalb der EU ist schnell und günstig bzw. kostenlos. CH wird schon teurer, weswegen wir dafür ein extra Kto haben. Nach CN bekommst Du zwar auch Geld, das ist aber leider mit Aufwand und Kosten von 10-50 EUR verbunden.

Vergessen? Nein! Die wollen nicht. Geld vom Kunden haben die doch sowieso.
Und die bieten mit Giropay ja auch eine Alternative. Anmeldung und Beiträge sind teuer. Und wer PainPal anbietet, hat somit ja auch Giropay mit drin. Voll für die Füße also.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 02/25/2011 10:20 AM, Stefan Hundler wrote:

Der einzige Vorteil fr mich als Kunden: Die Kosten einer Transaktion in nicht-Euro-Lnder sind fr mich - bis auf Wechselkursschwankungen - schon beim Kauf absehbar. Ich muss also nicht vor dem Kauf nachschauen, wieviel Gebhren meine Bank nhme, wenn ich 5,76 britische Pfund nach Schottland berweisen wollte. Und ob damit das gleiche Gert fr 7,34 HK-Dollar (plus evtl. Zoll/EuSt) teurer oder billiger wird, wenn ich es mit Kreditkarte bezahle.
Innerhalb des Euro-Raums sind mir berweisungen 1000x lieber als Paypal, natrlich bevorzugt per Rechnung.
Und wenn ich als Verkufer (privat bei eBay) meinen Computerschrott fr 1,50EUR +2,50EUR Versand verkaufe, zahle ich davon mit Sicherheit keine 0,35EUR + 2% an Paypal, wenn meine Bank fr das Empfangen von Zahlungen gar nichts berechnet. Muss mich nur beeilen, meinen ganzen Schrott loszuwerden, bevor eBay anfngt, Paypal generell zur Pflicht zu machen (das Thema Monopolstellung klingt hier wieder an - gar nicht schn)
MfG, Heiko
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ja, vorhersehbar nämlich um ca. 3% teurer nur für den Wechsel auf einen eh schon schlechten Kurs.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.