Graupner verkleinert sich



btw: Kannst Du den das Gegenteil belegen?
Gehen wir mal davon aus, dass die Kd einen repräsentativen Bervölkerungschnitt bilden. Bleiben wir doch weiterhin mal bei 2% Problem und der Unterstellung 90% = dumm. Das sind also 1,8%. Was ist Bildzeitungsniveau? Sind wir mal fieß und sagen IQp (!) Gängigen Tabellen nach sind 2% der Menschen dümmer als IQ 70.
Somit wäre meine Anmerkung (die man nicht auf die Goldware legen soltte !!!) selbst bei Ansetzung eines sehr tiefen Bildungsniveau noch optimistisch/wohlwollend geschätzt. ;-).
Gut, Gefangendenquote ist nur 0,1% in DE. Das ist aber nur eine Momentanbetrachtung ohne bereits Entlassene und nicht zum Absitzen verurteilte bzw. unverfolgte Fälle.
Mein letztes Post kam Aufgrund meiner subjektiven Betrachtung. Ich hab "Prozente" verurteilt ohne dies vorher zu überprüfen.
Hast Du mal nach Zahlen geschaut bevor Du mich persönlich an die Wand stellen wolltest? ...
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.02.2011 20:16, schrieb Stefan Hundler:

Nein, das brauche ich auch nicht. Du bist Einzelhändler und gehst mit dieser vorgefertigten Meinung über Deine potentiellen Kunden an die Öffentlichkeit. Es mag sein, daß Deine Zahlen für Dein Handel statistisch gesichert sind, ob dies allgemein der Fall ist, kann und will ich nicht beurteilen. In Bezug auf Deine Äusserungen hier frage ich mich halt, ob ich bei da noch Kunde werden möchte, wenn mir vom Geschäftspartner vorab generell eine betrügerische Absicht unterstellt wird. BTW: Dein Gejammer über die bösen Kunden kenne ich auch, nämlich genau eine Stufe höher beim Großhandel. Da geht es gegen die bösen Einzelhändler...

Ich habe niemanden an die Wand stellen wollen, wenn dieser Eindruck enstanden sein sollte, so bitte ich dies nachdrücklich zu entschuldigen. Mit dieser Masche bist Du -Deinen Posts hier nach- eher unterwegs. Ich habe Dich gebeten, Deine Äusserungen zu überdenken in Bezug auf die Aussenwirkung. Ich halte pauschalisierende Äusserungen im allgemeinen nicht für zielführend.
Bernd
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Bernd, ich meine ich schrieb Erfahrung die *auf Tatsachen* der Vergangenheit beruhen. Das x% nicht zahlen, y% Probleme machen usw. sind Fakten und ist wahr, auch wenn ich es hier nicht Neukunden unterstellt habe! Aus welchen Gründen sollte man aber das leugnen oder wem bringt es was, dass nicht ansprechen zu dürfen?
_Vielleicht_ bringt es 5% mehr Umsatz wenn von einer schönen perfekten Phantasiewelt spricht. Ich schreibe hier aber nicht um 5% mehr zu bekommen. Ich bin lieber authentisch. Genauso wie ich meine, dass man an Freunden, Verwanden und Vereinkollegen nichts verdienen sollte! Ok, es gibt Leute denen wegen ein paar EUR Umsatz einer ab geht und man seine Prinzipien verrät, sofern man überhaupt welche hat.
Ich denke Du übertreibst. Nur weil man sein Wechselgeld nachzählt muß man dem Verkäufer damit nicht Betrug unterstellen. Bringst Du Deine Karre in die Werkstatt und sollst den Auftrag unterschrieben, hat dies auch nichts mit Mißtrauen zu tun, sondern ist ein ganz normaler geschäftlicher Vorgang.

Wir beliefern ja auch Händler ... komplett weg von den Endkunden gehen wir nicht, eben wegen der Erfahrungen ... ;-)

Es kommt aber so rüber ... oben wiederholst Du es.

Es sind keine pauschalen Aussagen!
Weiterhin bin ich *KEIN* Politiker. Ich sage nicht das was Leuten gefällt. Ich muß nicht das Feedback analysieren um meine Ansichten rechzeitig vor der neuen Wahl anzupassen. Ich gebe _meine_ Erfahrung und Meinung wieder. Andere zu so einem "Waschlappenbenehmen" und Weg des geringsten Widerstandes anzustiften, so ein Verhalten und nicht zuletzt zwiespältig und manipulierenden Umgang mit Mitmenschen pos. zu werten, ist falsch. ;-(
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

"Einfordern von Rechnung" meinst Du wohl.
Problem: Bei modellbauüblichen Kleinbeträgen lohnt keine teure Schufaabfrage.
Und in Deutschland bist Du ohne Geld zwar zahlungsunfähig aber trotzdem bestellfähig. Ein Schuldner kann die Verzugs- und Betreibungskosten sogar vorsätzlich in die Höhe treiben. Die Kosten dafür trägt nicht der Staat der so ein System schafft oder diese Schmarotzer füttert, sondern der Handel. Höhepunkt sind Foren in denen sich diese Gruppen informieren wo es was "umsonst" gibt.
Dir kann jemand mehrere hundert Euro an Auslagen bescheren. Nach Monaten kommt dann raus: Amtsbekannt, mehrere EVs, keine Pfändbare Habe/Einkommen ... das komplette Programm. Bleibt natürlich noch das Mittel der Anzeige wegen Betruges. Dann erfährt man aber, dass die Person schon kurze Zeit zuvor wegen Betruges verurteilt wurde und zum Zeitpunkt der Bestellung unter Bewährung stand.
Auch die Anzeige führt zu nicht - eingestellt.
Schrei also nicht nach einem Instrument aus einer alten Zeit, wenn Du den heutigen Markt und Risiken nicht kennst. Rg. für Bestandskunden ist schon Problematisch genug (praxis ... keine thorie ...)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Stefan Hundler schrieb:

Das ist mir als Kunde sowas von egal.
cu/2,
Rüdiger, vermutlich einer der Un-Kunden
--
Eins fahr'n wir nie: SUV!

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ist es Dir wirklich egal, wenn dadurch evtl. der Lieblingshändler verschwindet oder Du persönlich mit einem Risikoaufschlag (Querrechnen) 5% unnötig mehr zahlst?
Egal ist den meisten Leuten nur so lange es Sie selber nicht trifft. Ist erst mal die Nase blutig, ist die große Schreierei da ...
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Stefan Hundler schrieb:

Mein Lieblingshändler lebt gut von mir, warum sollte der dann verschwinden?

Da müssen sich bei Dir ja grade Blutsturzbäche ereignen.
cnr,
Rüdiger
--
Wehret den Anglizismen! Ersetzt das dümmliche "Ich habe realisiert,
dass..." durch "Mir wurde bewusst, dass..." oder "Mir wurde klar,
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Weil der von den Rechnungs-Nichtzahlern irgendwann solche Auslagen hat, dass er Millionär wäre ... oder ist - wie man es eben sieht. Nur drauf legen geht eben nicht auf.

In welcher Landessprache man Forderungentreibt ist doch egal. Steht jemand mit Knüppel vor Dir und reibt mit Daumen und Zeigefinger weiß man doch um was es geht.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Stefan Hundler schrieb:

wieso stellst du deine kunden unter generalverdacht nicht zu können?

na ich weiss nicht warum du auf deine "kunden" so schimpfst.
cnc-modellsport.de war schon 2 mal thema bei rc-network und da ist im impressum Stefan Hundler zu lesen:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/229173-Kontaktaufnahme-CNC-Modellsport
oder auch etwas älter:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/138025-Probleme-mit-CNC-Modellsport

auch mir als kunde geht es mit einem händler nicht anderes alles per vorkasse (nur bedingt zurückholbar) bezahlt und nix erhalten; und weiter? wegen 20¤ ein fass aufmachen, ich hab andere hobbys

ich würde bei bei cnc-modellsport nur mit irgend einem zahlungmittel bestellen wo ich mein geld einfach wieder bekommen oder auf rechnug.
in dem fall paypal bin ich aber bei dir; kost ein haufen geld und taucht nix wenn es probleme gibt. aber leider haben unser bankster lieber mit milliarden gespielt statt sich über ein vernünftiges bezahlsystem für den onlinehandel gedanke zu machen.
gruss und schönes we achim
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi Achim
Am 25.02.2011 14:58, schrieb Achim Loebig:

Das war schon immer so. So eine Firma könnte ohne diese bescheuerten Kunden so schön laufen...

Das geht mir mit fast allen unbekannten Händlern so.

PP kostet hauptsächlich den Händler was. Als Kunde bekomme ich exakt angezeigt, was es mich kostet und kann das entweder akzeptieren oder abbrechen.

Paypal _ist_ ja der Bankster. Und es gibt, egal welches System man nimmt, nur Vorkasse oder Rechnung. Einer der beiden Handelspartner muss, es sei denn es wird ein notarieller Kauf mit Anderkonto getätigt, in Vorleistung treten.
Bernd
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Bernd Laengerich schrieb:

na ja, am ende des tages zahl ich es ja doch. der händler schenkt mir nix. ich muss sagen ich nutze den komfort auch gerne und bin mir aber auch im klaren das der händler die 5% irendwie doch bei mir im rechnungsbetrag unterbingt

ja, weil sie damit mehr rechte haben, wenn sie diese möglichkeiten hätten ohne bank zu sein wären sie es. siehe ct (sinngemäss.. die einzigsten die wirklich was bewegen bei paypal ist die luxenburgsche bankaufsicht)
achim
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.02.2011 15:36, schrieb Achim Loebig:

Sicher, und gerade deswegen ist das Gemecker von H[ä|u]ndler daran bei seinen Kunden nicht zielführend. Die Kunden _wissen_, daß jede Art der Dienstleistung bezahlt werden muss.

Siehe oben.

Ich mache mir wenig Gedanken darüber, ob $Volxbank in Kleinkleckersdorf es schafft, ein weltweit funktionierendes Zahlsystem auf die Beine zu stellen, die Wahrscheinlichkeit dafür ist hinreichend klein (wenn auch nicht Null). In gewisser Weise war es notwendig, daß ein Außenseiter (aus Sicht der Banken) hier eingesprungen ist. Oder hättest Du ohne weiteres die Huang Dong Shinzan-Spasskasse ernst genommen? Höchstens eine der globalen Grossbanken hätte das schaffen können, aber bei denen ist eine Webgeschichte eher etwas für Mädchen und es treffen Bürokraten und Bedenkenträger im Meeting auf Juristen, das dauert ggf. Jahrhunderte bis da etwas brauchbares herauskommt.
Bernd
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Es kommt darauf an, wie man so ein System einfhren will. Wenn jede Bank was macht und am Ende soll eines sich durchsetzen, wird es schwierig bzw. es wird ewig dauern. Alle Banken dieser Welt schaffen es doch aber auch, miteinander Geschfte zu machen. Es gibt also schon was, was die alle irgendwie beherrschen. Wie konnte es dazu nur kommen? ;-) Worauf ich raus will: Das was der Hndler wissen will ist doch: Hat der Kunde bezahlt oder nicht. D.h. die simple Info, ob der Kunde eine berweisung gettigt hat, reicht den meisten Hndlern doch aus, um die Ware zu verschicken. D. h. die Banken mssten einfach diese Info irgendwie - auf einem sicheren Weg - dem Hndler zukommen lassen, meinetwegen ber die Bank des Hndlers. Technisch einfach umzusetzen, nicht 100% optimal, aber fr die meisten Flle ausreichend.
Mal ein Beispiel: Ich hatte mal was per Vorrauskasse bestellt, bentigte die Teile aber zgig. D.h. ich wollte den Tag, bis die den Geldeingang sehen, nicht warten. Kurze Anfrage per Mail, ob sie gleich schicken knnen. Antwort: Ja, wenn ich die berweisung nachweisen knnte. Den "Nachweis" habe ich mit Hilfe eines Screenshot von meinem Online-Banking erbracht, den ich ihnen per Mail schickte. Den Screenshot hab ich soweit nachbearbeitet, dass tatschlich nur die relevante Transaktion zu sehen war. Verschickt haben sie dann tatschlich sofort. Offenbar wollen die Hndler - zumindest dieser - kein wasserdichtes System, sondern sie wollen Vertrauen zu den Kunden aufbauen. Ein anderer Hndler belieferte mich aufgrund eines Telefongesprchs sogar bei der Erstbestellung schon auf Rechnung. Hier: Das Vertrauen wurde lediglich durch ein Gesprch aufgebaut.
Deshalb: Ein brauchbares Online-Bezahlsystem kann auf Basis der altbekannten berweisung und etwas Kommunikationsbereitschaft der Banken untereinander technisch leicht umgesetzt werden.

Wenn einer in diesen Meetings aufstehen wrde und ein Verfahren vorstellen knnte, mit dem die Banken _richtig_ was verdienen knnten, ging es schnell .... ;-)
Torsten
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Mit anderen Worten: man schaft so ein unnötigen Kropf wie sofortüberweisung.de? Ist zwar durch die meisten/alle Banken verboten, trotzdem sperrt es keine Bank und den meisten Kunden ist es eh egal.

Man muß doch nur die Überweisungen schnell machen. Muß ja nicht in Millisekunden gehen. Ein Eingang am gleichen Tag innerhalb von 60 Min. und dies am besten Europaweit würde doch 99,9% der Probleme lösen. Technisch ist dies sicherlich heute schon möglich in dem die Banken ein paar Variablen ändern.

Dieser Screenshot ist rechtlich kein Unterschied zu dem Mailinhalt "ich habe grade die Überweisung ausgeführt". Kommt dann keine Überweisung an, ist es Betrug ... was aber den harten Leuten auch egal ist. Screenshots kann man leicht fälschen. ;-(

Finde ich immer köstlich, wenn man dann darin seine BLZ oder benutzte Tan verstecken will. ;-)

Sage ich schon seit Jahren ... es hört ja nur keiner auf mich.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Stefan,
Stefan Hundler schrieb:

Das ist ja nicht nur möglich, das funktioniert ja in der Praxis auch. Zumindest zwischen Sparkassen und Volksbanken klappt das problemlos. Und bei Banken, die das bewußt verhindern, indem sie nur einmal am Tag buchen (WIMRE immer noch bei der Postbank), muß man dann eben sein Konto kündigen, wenn man schnelle Überweisungen will.
Gruß Martin
--
Bitte nicht an der E-Mail-Adresse fummeln, die paßt so.

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nur wenn sie im gleichen Rechenzentrumverbund sind. Davon gibt es allein 7 Unterschiede auf den die Spk liegen.
Also von Spk zu Spk von Bundesland 1zu1 ist meist sehr schnell. von 1zu2 im gleichen RZ ist auch schnell. 1zu3 kann aber ewig dauern.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Stefan,
Stefan Hundler schrieb:

Dann geht es innerhalb von Minuten (oder schneller, aber das kann man schlecht prüfen). Meine Sparkasse hat jedenfalls definitiv ein anderes Rechenzentrum als meine Volksbank. Braucht ein bis zwei Stunden. Zu Sparkassen oder Volksbanken in wieder anderen RZ ging's da, wo ich's prüfen konnte ähnlich schnell.

Die Erfahrung habe ich bisher nicht gemacht.
Gruß Martin
--
Bitte nicht an der E-Mail-Adresse fummeln, die paßt so.

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nein! Sofortberweisung.de ist vllig inakzeptabel. Das msste man als erstes mal den Hndlern beibringen, die diesen "Service" in ihren Shops anbieten.
> Man mu doch nur die berweisungen schnell machen.

ACK.
Deshalb schrieb ich es ja. Eigentlich vlliger Humbug und trotzdem ist man mir netterweise entgegen gekommen. Ich gehe davon aus, dass dem Hndler schon auch klar war, dass dies eigentlich Humbug ist.

Verstehe nicht, worauf Du hinaus willst. Der Schreenshot war ein JPG und enthielt nur die eine Zeile der relevanten berweisung. Was soll da versteckt werden?
Gru
Torsten
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Umlaute reparieren! Now!

Wieso den Händlern? Das ist ein Dienst der am wenigsten Probleme macht. Außerdem schreien die Kunden danach.
Ist erst wenige Stunden her, das hier geschrieben wurde wenn eine Kunde was will, ist ihm alles andere scheiß egal.

z.B. das was ich oben schon nannte ... Ist ja alles streng geheim.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ergnzung hierzu:
Eigentlich kann man PayPal, Sofortberweisung.de und Konsorten als Kunde einigermassen sorgenfrei nutzen, wenn man diese Dienste mit einem separaten _Guthaben_konto betreibt.
Also etwa so:
1. (kostenloses) Guthabenkonto bei irgendeiner Bank des geringsten Misstrauens einrichten. 2. Ausschliesslich dieses Konto mit PayPal, Sofortberweisung.de etc. koppeln. 3. Auf diesem Konto in etwa soviel Guthaben vorhalten, wie fr die beabsichtigten Einkufe ntig.
Wichtig: Die Bank darf keine Abbuchung durchfhren, wenn das Konto dadurch ins Minus gehen sollte.
Nur: Ist _das_ fr den Kunden komfortabel?
Torsten
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.