Jugendarbeit, vielleicht sogar [OT]

N´´ Abend zusammen,
naja vielleicht OT, aber ihr könnt es ja ignorieren. Mir fällt wirklich nix
ein. Also hier mein Anliegen.
Ich erhielt gestern einen Anruf vom Airport Leipzig/Halle und man
erkundigte sich bei mir nach möglichen Aktivitäten zum 80. Burzeltag des
Airports. Angedacht haben sie dort, einen Wettbewerb in den Klassenstufen
5-7 (11 bis 13 Jahre) der umliegenden Schulen zu starten. Das Ganze soll am
Ende mit einer Art Siegerehrung enden. Ob die Ergebnisse dort präsentiert
werden, oder ob der Wettbewerb vor Ort stattfindet ist noch völlig offen.
Da Jugendarbeit bei uns im Verein irgendwie nicht stattfindet, was ich
eigentlich schade finde, hab ich sogar keinen Plan, was da überhaupt möglich
wäre. Vielleicht gibt es ja bei dem Einen oder Anderen Erfahrungen dazu.
Grüße Thomas
Reply to
Thomas Brandt
Loading thread data ...
Hallo Thomas,
Thomas Brandt schrieb:
Eine benachbarte Schule hier bietet für die Schüler regelmäßig in den Ferien eine Arbeitsgruppe an, in der die Kleine Uhus bauen. Das wird dort sehr gern angenommen. Die Modelle werden dann bei uns auf dem Platz eingeflogen und mit einem Wettbewerb (wer kommt am weitesten) getestet. Die besten bekommen natürlich eine Urkunde. Und für Interessierte bieten wir danach Schnupperfliegen an.
Gruß Martin
Reply to
Martin Schoenbeck
Servus Thomas! :-)
Thomas Brandt schrieb:
[...]
Wie Martin schon schrieb sind Baustunden und das hinterherige Ausprobieren samt Wettbewerb genau die Art von Jugendarbeit wie man sie durchführen sollte.
Nen kleinen Uhu baut man allerdings nicht an einem Tag zusammen, zu- mindest habe ich Deinen Post so verstanden, dass da der Airport einen Tag lang feiern will und währenddessen soll was mit den Kiddings passieren.
Von daher wäre ein kleiner Balsawurfgleiter richtig. Es gibt so ziemlich von jedem Modellbauhersteller Balsagleiter, manche zum Zusammenstecken, manche zum Kleben. Die, die man klebt, erfordern natürlich etwas Zeit, sind aber besser dazu geeignet, die Zeit totzuschlagen als die Dinger, die man in zwei Minuten zusammengesteckt hat. Etwas, was man inklusive Trocknungszeit in etwa zwei Stunden bauen kann, ist in etwa ideal, denn man überfordert die Geduld der Kleinen damit noch nicht.
Du kannst dir aber auch genausogut 1,5er und dreier Balsa besorgen und dir Deinen eigenen Wurfgleiter kreieren. Länge wie Spannweite gleich, Flächen um die vier cm innen tief, aussen 2,5. HLW etwa 20% des Flächeninhalts, SLW etwa 10%. Das HLW wird stumpf auf den Rumpfstab geklebt, die Fläche mit 3 bis 5 Grad EWD - schon fliegt das recht ordentlich, zumindest sind mir noch keine Klagen "meiner" Kiddings gekommen:
formatting link
Das erfordert natürlich, dass Du die Teile wie Flächen, Rumpfstab und Leitwerke klebefertig vorbereitest. An Klebstoff nimmst man dann Uhu- hart, weil Weissleim in der kurzen Zeit nicht wirklich fest wird und Zacki zu gefährlich ist.
hth,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Hi Thomas
Sehe dir mal die Seiten vom DAEC oder DMFV an. Einer von beiden macht das auf der Dortmunder Messe. Ich habe nur vergessen wer von denen das macht :-)
formatting link
von den beiden hat auch einen Bauplan zum Download, ich finde diesen nur gerade nicht.
Vieleicht kannst du auch von denen die Baubretter bekommen.
Den Uhu gibt es auch in der Jedelsky-Bauweise. Diesen könnten die Kinder an einem Tag hin bekommen. Ist aber nicht gerade günstig.
Sehe dir auch mal
formatting link

Gruss Frank
Reply to
Frank Sertic
Frank Sertic schrieb:
Hi Thomas
Gleich nach dem Abschicken ist es mir wieder eingefallen :-) Es war der Daec
formatting link
6 Da siehst du auch gleich was du brauchst.
Der Bauplan:
formatting link
Und > Ideen für die Gestaltung eines Kinder- und Jugendprogramms anlässlich eines Flugplatzfestes, "Tages der offenen Türe", usw.... Findest du auf:
formatting link
Gruss Frank
Reply to
Frank Sertic
wirklich fest wird und
Dazu mal eine Frage in die Runde: Hat jemand in letzter Zeit einen neue Tube UHU-hart gekauft und getestet? Bei uns im Verein gab es gerade Fälle, bei denen statt "hart" eher eine Kaugummiähnliche Konsistenz der Verklebung auch nach mehreren Tagen Aushärtung zu beobachten war. Man vermutete, UHU wollte diese Produkt loswerden...
Bernd, dessen letzte Tube hart Kleber auch so geworden ist
Reply to
Bernd Laengerich
Hallo Bernd,
Bernd Laengerich schrieb:
Die ohne Uhu hinterher waren meistens die, deren Uhu senkrecht stieg und abstieg. Die kamen dann auch nicht so weit.
Gruß Martin
Reply to
Martin Schoenbeck

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.