Kunden die keine sind...

Zur Auflockerung mal ein Leidensbericht eines Align Kunden. Ist etwas länger, aber vielleicht hilft es dem einen oder anderen seine Nerven etwas
zu schonen.
Im Dezember 2011 erwarb ich einen Modellhubschrauber der Marke Align. Es war das Modell T-Rex 550 Super Combo. Ein Bausatz inklusive Motor, Regler, 3GX Steuereinheit (für Flybarless) und Servos. Es fehlten somit nur noch ein Lipo-Akku und Empfänger, um das Modell fertig zu stellen. Nachdem das Modell flugfertig aufgebaut war, folgten einige Flüge die absolut problemlos verliefen. Irgendwann fing das Modell jedoch an, sich nach dem Abheben am Heck weg zu drehen, womit ein sicheres abheben nicht unbedingt gewährleistet ist. Nachdem alle Fehlerquellen ausgeschlossen wurden, blieb nur noch das 3GX als Fehlerquelle übrig. Daher ließ ich das 3GX von meinem Händler nach ca. 1 Jahr auf Garantie tauschen, was problemlos über die Bühne ging und mein T-Rex danach wieder einwandfrei flog.
Im Februar 2013 wollte ich meinen T-Rex wieder fliegen und bereitete alles, wie gewohnt, zum Start vor. Das Modell wurde auf den Modellflugplatz gestellt und der Hauptrotor auf Drehzahl gebracht. Beim Abheben verhielt sich das Modell jedoch ungewohnt schwammig und wollte immer zur Seite ausbrechen. Ein Startabbruch war die logische Konsequenz. Noch während der Hauptrotor kurz vor dem auslaufen war, startete ich erneut den Motor, da ich keinen Fehler am Sender finden konnte und ich das Modell vorher einer Vorflugkontrolle schon unterzogen hatte. Das Verhalten beim abheben war wieder reproduzierbar und ich brach den Start erneut und endgültig ab. Dieses mal allerdings kippte das Modell während des auslaufens des Rotors selbsttätig auf die linke Seite. Haupt- und Heckrotor schlugen in den Boden und der Akku wurde durch den Ruck aus der Halterung gerissen und dabei ging auch gleich der Stecker vom Regler ab.
Danach rochen die Servos leicht durchgebrannt und "elektrisch". Zu Hause überprüfte ich noch einmal alles und schloß den Regler an den Akku an. 2-3 Sekunden später knisterte es und es kam ein Rauchwölkchen aus dem Regler. Sofort trennte ich den Akku wieder und es war klar, der Regler war durchgebrannt. Zumindest das BEC, welches den Strom für die Empfangsanlage aus dem Antriebsakku erzeugt. Somit war auch klar was passiert sein mußte; der Regler stellte eine viel zu hohe Spannung an die Empfangsanlage durch, was die 3GX Steuereinheit, Empfänger (mit Satelittenempfänger) und die 4 Servos zerstörte ? die Servos machten einfach "irgendwas" und verstellten in ihrer Not die Taumelscheibe, was den Hubschrauber umkippen ließ.
Eine Recherche im Internet ergab, daß einige Align Regler gerne zum Durchbrennen neigen, was Heliernst in einem Video ausführlich erklärte (http://www.rcmovie.de/video/d29eca06d158e9611551/Align-Regler-RCE-BL-100-raucht-ab ). Grund für das Durchbrennen war seinerzeit das Verschieben der Kühlbleche am Regler, welche nur mit Schrumpfschlauch fixiert waren. Der Schrumpfschlauch arbeitet mit der Zeit und so können sich die Kühlbleche verschieben. So lange, bis sie sich über die Anschlüße zum Motor hin schieben und diese kurz schließen. Mir hingegen ist kein Kurzschluß auf der Motorseite des Reglers, sondern auf der BEC Seite des Reglers mit den beiden dicken Kondensatoren passiert. Ob es genau die gleiche Ursache war vermag ich nicht zu sagen, da ich den Regler noch nicht geöffnet habe. Fairerweise muß man allerdings mit dazu sagen, daß Align aus den vier Kühlblechen der Regler die bei Heliernst zu sehen sind, mittlerweile zwei gemacht haben. Also nicht mehr ein Blech pro Seite, sondern eins unten und eines über drei Seiten. Schrumpfschlauch findet jedoch noch immer Einsatz, so daß ein Verschieben nicht 100%ig ausgeschlossen werden kann aus meiner Sicht. Doch selbst wenn ein anderer Fehler in meinem Fall vorliegt frage ich mich, wieso hier keine Sicherung oder etwas ähnliches verbaut wurde ? oder vielleicht qualitativ höherwertige Bauelemente zum Einsatz kommen.
Da ich diesen Defekt nicht selber zu verantworten hatte, sondern auf das Durchbrennen des Reglers Align RCE-BL70G zurück zu führen war, schrieb ich meinen Händler an, von dem ich das Modell kaufte. Dieser kontaktierte seinen Importeur, welcher die Sache jedoch abwies, da seit dem Kauf ca. 1,5 Jahre vergangen waren und ich nun ihm beweisen müßte, das der Defekt schon von begin an vorlag. Etwas, was ich ohne Anwalt und Sachverständigen nicht konnte, mit ungewissem Ausgang. Der Importeur empfahl mir aber mich direkt an Align zu wenden und es auch einmal über Facebook zu versuchen, da man bei Align gerne mit Wänden redet so seine eigene Erfahrung.
Und nun beginnt das Leid... Ich schrieb Align eine E-Mail auf englisch auf deren Homepage. Nach über einer Woche keine Reaktion. So schrieb ich über Facebook an Align eine E-Mail. Wieder keine Reaktion nach einer Woche. Daher kommentierte ich einen Pinwandeintrag in Facebook von Align, wo es jeder lesen konnte. Am nächsten Tag erhielt ich endlich eine Antwort und wollte mehr Details wissen. Andere Kunden ließen mich gleich wissen, ich solle mich beeilen mit den Lesen, denn Align würde gerne einmal unliebsame Meldungen löschen. Die Details lieferte ich nach und sofort ließ man mich wissen, daß da nichts mehr zu machen wäre. Ich bohrte nochmals nach und man gab mir zu verstehen, daß sie dafür nicht zuständig wären, sondern der lokale Händler. Ich machte ihnen klar, daß mich der lokale Händler bereits direkt an Align verwiesen hat, aber das interessierte nicht. Der Antwortende sagte mir, er wäre nur für USA zuständig. Die Frage wer denn für Europa zuständig wäre überhörte man geflissentlich und verwies wieder an den lokalen Händler mit einigen guten Ratschlägen, wie ich die Sache beschleunigen könnte. Z.B. indem ich meine Rechnung mitschicken sollte zum Händler. Darauf wäre ich von selber gar nicht gekommen...
Align stellte sich also stur, was nun Robbe auf den Plan rief für mich. Schließlich führt Robbe die Align Produkte im Katalog und sollte ein Interesse am Verhalten von Align haben. Ich schrieb Robbe eine E-Mail mit dem Sachverhalt und konnte am nächsten Tag mit dem Produktmanager von Robbe telefonieren. Er erzählte etwas aus dem Nähkästchen und wußte um die Problematik bei Align und das es bei Align Reglern schon öfters Probleme gab. Man möchte bei Align nichts mit Endkunden zu tun haben, was sie allerdings nicht öffentlich machen. Zumindest erklärt dies das Verhalten bei den E-Mails. Dann gibt es das Problem, daß Align Produkte in Deutschland nicht nur bei Robbe erworben werden können, sondern auch bei anderen Händlern in Deutschland. Die Produkte sind bei Robbe etwas teurer, dafür aber mit voller Garantie und auch mit mehr Kulanz. Da mein Modell nicht bei einem Robbe Händler erworben wurde, was ich vorher allerdings gar nicht wußte, geschweige denn um die ganze Problematik, hätte Robbe sich einfach auf den Standpunkt stellen können, "Pech gehabt".
Da man mich jedoch nicht komplett im Regen stehen lassen wollte, schickte man mir, soz. als Trostpflaster, einen DFC Rotorkopf im Gegenwert von ca. 135.-EUR, den ich mit dem T-Rex 550 verwenden kann, da ich die defekten Teile bereits ersetzt hatte, was übrigens um die 540.-EUR kostete. So sieht Kundendienst aus! Auf meine E-Mail reagiert man bei Robbe sofort, man nahm mich ernst und meiner Sache an und schenkte mir zuletzt sogar noch Ware im Wert von 135.-EUR, obwohl sie es gar nicht müßten.
Align jedoch hat bis heute nicht auf meine E-Mails reagiert und wimmelte mich bei Facebook mit Phrasen ab. Es interessierte sie noch nicht einmal, was genau mit dem Regler passiert sein könnte um zukünftig so etwas zu vermeiden. Es wird der Eindruck erweckt, daß Kunden nur so lange interessant sind, so lange sie etwas kaufen. Kunden nach dem Kauf interessieren Align nicht mehr, was äußerst schade ist und zumindest mein Verhalten gegenüber Align geändert hat. Andere Mütter haben auch schöne Töchter...
--
Airbrush FAQ: www.rainer-wahl.de/airbrush/faq.php
Baubericht ME-109: www.rainer-wahl.de/modellbau/me-109/me-109.php
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Rainer,
tsja, so ist die Welt nun mal. Kann Deinen Unmut nachvollziehen.
Was ich aber nicht verstehe ist, warum Du den Align-Regler überhaupt verbaut hast. Gibt ja genug darüber zu lesen und die Rexe werden ja auch mit anderen Reglern "gebundelt" angeboten. Welchen Regler hast Du jetzt drin? Andererseits liest man auch ab und zu von Reglerausfällen bei Kontronik, YGE und roxxy. Zumindest dürfte bei denen aber der Service stimmen.
Auch herrscht in der Community eigentlich Einigkeit darüber, dass man einen 550er-Heli nicht mit dem internen BEC des Reglers fliegt. Aber eigentlich müsste darauf auch der Anbieter der Baukästen hinweisen.
Gruß
Torsten
--- ---
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Wed, 01 May 2013 07:31:23 +0200 schrieb Torsten Vogt:

Na weil der dem Baukasten beilag und ich keinen Grund zur Sorge sah. Wenn der Hersteller den Baukasten so zusammengestellt hat geht man davon aus, daß alles zusammen paßt und funktioniert.

Einen 70A Regler von Kontronik.

Davon gehe ich aus. BTW Reglerausfälle aufgrund Überlastung usw. sind ja noch halbwegs plausibel. Daß das BEC aber die Grätsche macht beim Anlassen des Motors (sofern das überhaupt die Ursache war) ist IMO ziemlich Panne.

Für meine Rundflugambitioenen wird es wohl dicke reichen. Und wie gesagt, wenn der Hersteller dazu keinen "Empfehlungen" gibt, wer dann. Schließlich sollte er am besten über sein Produkt bescheid wissen.

Bei Kontronik steht ein Hinweis drin. In der Anleitung vom T-Rex fand ich dazu nichts, bzw. ist mir nichts dazu aufgefallen. Ist allerdings auch in Chinesisch/Englisch. Da kann man sowas schon mal eher überlesen.
Am ärgerlichsten ist aber für mich das Verhalten des Herstellers (Align) gegenüber seinen Kunden. DAS geht gar nicht! Ist aber bei allen Fernostprodukten so, wie mir ein Redakteur einer Modellzeitschrift schrieb, weshalb die nie bei einem ausländischen Hersteller direkt die Modell zum Testen beziehen, sondern nur von inländischen. Spricht ja auch schon Bände...
--
Airbrush FAQ: www.rainer-wahl.de/airbrush/faq.php
Baubericht ME-109: www.rainer-wahl.de/modellbau/me-109/me-109.php
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi,
Am 01.05.2013 11:41, schrieb Rainer Wahl:

Also einen Koby 70. Ich will Dir ja keine Angst machen: Ich logge ab und zu meine 550er Flüge mit dem UniLog2. Beim Rundflug zieht der etwa 40 - 50 A, aber Peaks bei grossgezogenen Loopings gehen an die 100A oder drüber. Je nach Drehzahl und Flugstil zieht man die Dauerlast auf über 60A hoch und die Peaks gehen locker über 150A hoch. Der Koby 70 ist IMHO da eher grenzwertig. Ich hätte den Koby 90 genommen.
Gruß
Torsten
--- ---
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Wed, 01 May 2013 22:45:28 +0200 schrieb Torsten Vogt:

Deswegen ja der Hinweis. ;-)

Wenn ich die Daten der beiden Vergleiche, dann hat der Align 70A Dauer- und 110A Maximalstrom (http://www.der-schweighofer.at/artikel/86237/drehzahlregler_rce-bl70g_align ). Der Kontronik Koby 70 je 70A und 80A. Der Koby 90je 90A und 100A. D.h. so gesehen wären beide noch unterdimensioniert. Natürlich ist etwas Reserve immer besser, da hast du Recht.
Und ganz davon abgesehen wäre mein Align Regler ab Werk unterdimensioniert gewesen. Wie man's macht, macht man es verkehrt...
--
Airbrush FAQ: www.rainer-wahl.de/airbrush/faq.php
Baubericht ME-109: www.rainer-wahl.de/modellbau/me-109/me-109.php
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi,
Am 02.05.2013 06:47, schrieb Rainer Wahl:

was glaubst Du, warum den kaum jemand fliegt? ;-)
Die Kontronik's verkraften (angeblich) deutlich höhere Peaks, als in den Specs angegeben. Jedenfalls haben das einige empirisch festgestellt. Von Kontronik hab ich nur einen Jazz 40 in einem 450er und der macht absolut keine Probleme, da kenne ich allerdings die wirkliche Belastung mangels Log nicht. Solange Du im Rundflug bleibst, sollte Dein Koby keine Probleme machen. Leider ist meist die erste Figur, die man nach Rundflug erlernt, der Looping. Und der belastet Akku, Motor und Regler schon ganz ordentlich.
In meinem 550er hab ich einen roxxy 9100-6 (also 100A) und ein externes BEC. Das läuft so jetzt in der dritten Saison ohne Probleme.
Gruß
Torsten
--- ---
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Thu, 02 May 2013 07:52:07 +0200 schrieb Torsten Vogt:

Argl! :-) [...]

Einen Pufferakku klemme ich da sowieso noch dran, bzw. schließe ihn an einem freien Steckplatz am Empfänger an. Über einen dickeren Regler denke ich dann wieder nach, wenn das monetäre Polster wieder dicker ist. Aber danke für den Hinweis!
--
Airbrush FAQ: www.rainer-wahl.de/airbrush/faq.php
Baubericht ME-109: www.rainer-wahl.de/modellbau/me-109/me-109.php
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Thu, 2 May 2013 13:24:37 +0200 schrieb Ingrid:

Der neue Koby70 hat beim Anstecken des Lipos häufig den Antrieb nicht durch geschaltet und mit 6x LED blinken quittiert. Laut Anleitung heißt das, entweder Pufferakku hat eine falsche Spannung, oder das BEC war/ist überlastet. Da (noch) kein Pufferakku angeklemmt war, war also das BEC überlastet beim Anstecken des Lipos. Demzufolge habe ich mir jetzt einen Jive 100+ gegönnt, mit Kühlkörper und zweitem BEC Stecker. Der sollte wohl reichen sowohl von der max. Belastung her, als auch vom BEC.
Spekulatius: Vermutlich war beim Align Regler während des Lipo Ansteckens auch immer das BEC kurzzeitig überlastet, nur ist mir der deswegen irgendwann beim Anstecken um die Ohren geflogen, anstatt sich irgendwie deswegen vorher bemerkbar zu machen. :-(
Fazit für mich - Align Regler sind der letzte Dreck!
--
Airbrush FAQ: www.rainer-wahl.de/airbrush/faq.php
Baubericht ME-109: www.rainer-wahl.de/modellbau/me-109/me-109.php
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rainer Wahl schrieb:

Samma, was machst Du eigentlich für nen Blödsinn? Du hast jede Menge Cox-Servos rumliegen und nimmt dann ekeltrische, die von Haus aus dafür bekannt sind, BECs zu überlasten. Wirst Du etwa alt? Oder wolltest Du einfach nur auch mal Burning Helis durchziehen?
cu/2,
Rüdiger, eben erst nen 10er MVVS Heckauslass für's 30 Jahre alte Turboplan geschossen habend - much to much retro
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Sun, 12 May 2013 00:47:52 +0200 schrieb Ruediger Zoll:

Du hast ja Recht; da will man einmal aufgeschlossen gegenüber neuem sein und wird nur verarscht. Früher hätte es sowas nicht gegeben im Kaiserreich!

Ohne Rauchfahne geht es halt nicht.

Krass! Noch von früher der Turboplan und nur nicht gebaut, oder "neu" besorgt?
--
Airbrush FAQ: www.rainer-wahl.de/airbrush/faq.php
Baubericht ME-109: www.rainer-wahl.de/modellbau/me-109/me-109.php
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rainer Wahl schrieb:

Noch eins von früher, ungebaut. Es ging vor zwei Wochen durch die Bucht und ich schoss es "versehentlich" ;-)
cu/2,
Rüdiger
--
Eins fahr'n wir nie: SUV!

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ist das so? Mein JIVE-BEC liefert vermutlich zuverlässig mehr Strom als ein einfacher NiXX-Empfängerakku...
gert
--
USENET is *not* the non-clickable part of WWW!
//www.muc.de/~gert/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 04.05.2013 22:27, schrieb Gert Doering:

Vermutlich, kostet ja auch ca. 350,-- Euro ... ;-)
Gruß
Torsten
--- ---
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

"Wer billig kauft, kauft doppelt"
Nicht dass ich das Geld zum Rauswerfen hätte, aber bevor ich mit ungeeignetem Material fliege, deshalb abstürze und nachher dann viel mehr Geld und Zeit investieren muss... wobei der JIVE 100+ LV gar nicht *so* teuer ist.
gert
--
USENET is *not* the non-clickable part of WWW!
//www.muc.de/~gert/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 16.05.2013 12:51, schrieb Gert Doering:

Richtig. Es gibt aber neben Schrott und Premium noch so was wie "Best Value". Kontronik ist für mich Premium, wobei ich das Regelverhalten meines gebraucht gekauften Jazz durchaus zu schätzen weiss.
Gruß
Torsten
--- ---
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 29.04.2013 18:51, schrieb Rainer Wahl:

Ich hatte im TREX 600 auch den Align Regler drin. Der Heli hat im Flug angefangen zu brennen, ein beeindruckendes Bild.
Der Händler Freakware hat die Reklamation auch nur an Align weitergeleitet, ich habe dann lediglich einen Ersatz für den Regler bekommen.
Mir war seinerzeit noch eine halbwegs anständige Landung gelungen, es waren dann zum Glück nur alle Kabel im Brandbereich (also auch Servoleitungen) und die ausgebrannten Boden- bzw. Seitenplatten zu ersetzen. Die Haube habe ich in dem "schicken" Design belassen.
mfg Matthias
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Mon, 29 Apr 2013 18:51:30 +0200 schrieb Rainer Wahl:

Heute habe ich einmal den Regler geöffnet: <www.rainer-wahl.de/grafiken/regler.jpg>
Wie man sieht sind fünf Bauteile über den Jordan gegangen. Sprich, die komplette BEC Regelung ist im Gesäß. Das Kühlblech, daß von der anderen Seite dagegen lag sieht so aus: <www.rainer-wahl.de/grafiken/kuehlblech_regler.jpg> Es kleben noch die Reste der Bauteile darauf.
Daß das Kühlblech die Ursache war möchte ich somit ausschließen. Die Dinger sind "einfach so" hoch gegangen. Oder kann jemand mehr dazu sagen, was da passiert sein könnte?
--
Airbrush FAQ: www.rainer-wahl.de/airbrush/faq.php
Baubericht ME-109: www.rainer-wahl.de/modellbau/me-109/me-109.php
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.