Erregung bremst Synchronmaschine

Hallo,
kurze knackige Frage:
Ich habe einen Synchrongenerator mit offenen Klemmen auf dem Prfstand. Ausgehend von der Nenndrehzahl lasse ich ihn auslaufen. Ist
dabei die Leerlauferregung eingeprgt, wird der Rotor merklich gebremst. Ich frage mich allerdings, WAS genau zu den Bremsmomenten fhrt!? Bei einem entsprechenden Simulationsmodell, das auch den Dmpferkfig enthlt, ist dieser Effekt nicht nachzubilden, d.h. es ist egal, ob die Erregung eingeschaltet ist oder nicht.
Vielen Dank.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Stefan Heinz schrieb:

Eisenverluste im Stator.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Oha...das htte ich jetzt nicht in der Deutlichkeit vermutet! Danke fr den Tipp. Das Einschalten der Erregung wird teilweise zum Bremsen benutzt, wenn das lange Auslaufen "nervt". Daran sieht man mal, wie stark diese Verluste sind.
In meinem Modell sind natrlich keine Eisenverluste integriert!
Jetzt bleibt die Frage, ob ich diese Verluste bestimmen kann!? Einmal mit und einmal ohne Erregung den Generator auslaufen lassen und mal sehen, ob ich dann die Parameter vernnftig berechnen kann.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Auslaufversuche haben wir an der TH Hannover im Maschinenpraktikum 1956 gemacht.Drehzahl in kurzen Abstnden ablesen und Kurve zeichnen. Die Auswertung ist nicht ganz einfach , Genauigkeit ist mies, aber doch aussagekrftig. (Wie es ging, habei ich in den verflossenen 53 Jahren aber vergessen, weil spter was anderess gemacht. Elektromaschinenbauer mten es aber erklren knnen). Pensionr
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dieter Wiedmann schrieb:

Verluste im Anker. Durch ev. vorhandenen Dmpferwicklung auf denselben?
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler schrieb:

Die Maschine ist im Leerlauf!
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dieter Wiedmann schrieb:

Die Dmpferwicklung ist eine Kurzschluwicklung.
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler schrieb:

Argh, du meinst einen Dämpferkäfig, nicht regelbar.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dieter Wiedmann schrieb:

Wird meistens (in der Regel) so ausgefhrt ;-)
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Sie ist aber nicht am Netz :-).
Aufbau:
Netz -> Gleichrichter -> Gleichstrommaschine -> elastische Kupplung -> Synchrongenerator (mit externer Erregung) -> offene Klemmen
Das ist alles. Damit ist eben durch die (wenn auch langsame) Abnahme der Drehzahl auch eine Induktion in die Dmpferkfige mglich.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Stefan Heinz schrieb:

Daher das "aber" :-)

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

So baut man ein schwingungsfähiges System.

Nein, das ist nicht möglich.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf . K u s m i e r z schrieb:

Aber nur wenn der Stator unendlich viele Nuten hat.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Dieter Wiedmann schrieb:

Was hat das mit der Drehzahl zu tun?
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf . K u s m i e r z schrieb:

Stimmt, wenn die unendlich gering ist...
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Dieter Wiedmann schrieb:

Und wenn nicht?
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,

wenn man die Situation mal weniger akademisch und dafür etwas anschaulicher betrachtet, dann hat man einen Magneten, der sich im inneren eines mords Eisenklumpens dreht. So fein kann man Eisen gar nicht blechen, als daß keine Bremswirkung entwickeln würde. Wer schon mal an der Welle eines Fahrraddynamos gedreht hat, wird da ein spürbares Rastmoment feststellen. Man sollte, wenn man sehr theortisch arbeitet, öfter mal einen metaphorischen Schritt zurücktreten und sich wieder ansehen, was man da eigentlich grade macht :-).
Gruß, Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Harald Horn schrieb:

Und zwar völlig unabhängig von Drehzahl*änderungen*.

Das eine hat mit dem anderen genau gar nichts zu tun.

Nur zu.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Stefan Heinz schrieb:

Was soll das heißen? Unter "eingepägte Leerlaufspannung" (Widerspruch in sich) würde ich verstehen, daß eine Spannung angelegt wird, bei der (fast) kein Strom (oder wenigstens kein Wirkstrom) fließt. Wenn man aber eine Synchronmaschine an WS hängt, dann wird die den Teufel tun und langsamer werden, sondern hübsch brav synchron mitlaufen, unabhängig von der Erregung. (Genaugenommen ist das nicht leistungsfrei, weil die Spannungsquelle natürlich dabei die Leerlaufverluste deckt, aber die sind winzig.)

Reibung und Ummagnetisierungsverluste.

Selbstverständlich: Im Leerlauf ist die Maschine immer schlupffrei, da fließen im Dämpferkäfig keine Ströme. (Aber mal die Oberwellen angesehen?)

Probier mal aus, was die Maschine im Kurzschluß macht. (Nicht zu hoch erregen, sonst kann der zulässige Ankerstrom überschritten werden.)
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf . K u s m i e r z schrieb:

Dann ists ja gut, dass der OP das gar nicht geschrieben hat.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Dieter Wiedmann schrieb:

Als ich's gelesen hatte, stand's da noch ... (-:~
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.