Das Problem der inversen Laplace-Transformation in den Ingenieurwissenschaften

Nach einiger Recherche kann man ein Verfahren finden, mit dem die
Ein Herr Talbot hat sich der Sache angenommen und ein numerisches
Verfahren erfunden, bei dem der Fehler der berechneten Funktionswerte sehr klein ist (~ 10^-16).
Laplace-Transformation nach Talbot in Verbindung mit der Berechnung der Sprung- u. Rechteckantwort einer *realen*, angepassten Koaxialleitung.
Mit dem Talbot-Verfahren lassen sich nahezu beliebig komplizierte
www.leobaumann.de/newsgroups/Leitung_real_angepasst.pdf
,)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
www.leobaumann.de/talbot.pdf
:)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.