Entladung über Solarzelle

Ich habe kürzlich einen Schlüsselanhänger mit 3 LEDs und einer Solarzelle geschenkt bekommen.
Ganz nett, gefällt mir sehr.
Nur, nachdem sich der Akku da drin bei vollem Sonnenschein ein bisschen aufgeladen hat, leuchten die LEDs brauchbar hell. Doch nach ein paar Stunden tut sich nichts mehr.
Kann es um alles in der Welt möglich sein, das sich der Akku über die Solarzelle wieder entlädt? Was ist denn das für ein Schrott? Ich habs noch nicht aufgemacht.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mark Weiher schrieb:

Ja.
Geschenkter Gaul.

Dann mach halt.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Jaja, war ja ein Werbeartikel.
Wie unterbindet man rein elektrotechnisch solch eine unerwünschte Selbstentladung über eine Solarzelle?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mark Weiher schrieb:

Diode.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mark Weiher schrieb:

Achtung: so habe ich mich auch geärgert bis ich die Anleitung gelesen habe :-)
Die LEDs leuchten nur, wenns dunkel ist. Das ist der Sinn des Gerätchens.
Servas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Quatsch, die leuchten gut, wenn sie ein paar Stunden Sonne gekriegt haben. Und nach ein paar Stunden Dunkelheit nicht mehr, da sich der Akku wohl selbstentladen hat.
Dass mit der Diode leuchtet ein, damit es nicht zu einer Selbstentladung kommt, leider ist das Öffnen recht schwierig, man muss das etwas gewaltsam losbrechen, vielleicht damit zerstören.
Aber was solls, es funktioniert ja erstmal nicht. Neugierig wäre ich schon, ob da eine notwendige Diode drin ist.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mark Weiher schrieb:

Schwer zu sagen. Insbesondere, wenn man nicht weiss, wieviele Solarzellen drin sind. Vielleicht ist nur eine drin, dann braucht es einen Wandler und zwingend die Diode.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

So, jetzt habe ich es aufgemacht. Drin befindet sich ein kleine Platine mit einer Diode, also das Ding fehlt nicht, dann ein LIR2032 Knopfzellenakku mit angegebenen 3,6 V.
Das einzige, was ich ermitteln konnte: Der Akku hat nur noch 2 V und wenn ich es in der Sonne lege, liegt eine Spannung von ca. 6 V am Akku.
Aus lauter Spielerei könnte ich mir ja mal einen neuen Akku kaufen, doch bringt das wirklich was ein?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mark Weiher schrieb:

Und die Diode liegt in Reihe?

2V bzw 6V am Akku? Dann ist der eh schon kaputt. Wundert aber auch nicht.

Nö, ist einfach Murks.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Kann man nicht ermitteln, ist viel zu klein.
Hat jemand eine Ahnung mit wieviel Volt man so ein LIR2032 aufladen sollte und was dürfte so ein kleines Solarpanel liefern?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mark Weiher schrieb:

Nicht anders als andere LiIon Zellen.
http://www.powerstream.com/p/Lir2032.pdf

Ein kleines liefert ein Klein Wenig.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Vergiss nicht, das Ding ladet sich ja bei Sonnenschein und einige Zeit lang leuchtet die Lampe recht gut. Nur, der Akku hat nach Stunden die Ladung vollständig verloren.
Dass der Akku keine Tiefenentladung mag, steht sogar in der Anleitung, doch irgendwie frage ich mich, ob der nach der Produktion überhaupt jemals schon mal aufgeladen war.
Und nun habe ich was total Verbotenes gemacht: Ich habe eine Batterie CR2032 da reingesetzt. Die leuchtet perfekt und hat ihre Ladung noch nicht verloren.
Die Solarzelle habe ich nicht getrennt, mit anderen Worten, das ganze Ding könnte mir um die Ohren fliegen.
Kann das tödlich sein? Kaum auszudenken, wenn mir das in der Hosentasche explodiert, das könnte mich um meine Manneskraft bringen.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Mark,

Eben, der Akku ist futsch, die Zelle mag kurzfristig speichern, aber eben nicht mehr lange.

Wozu? Die Solarzelle wie Du erwähnt hattest via einer Diode entkoppelt. Da sollte also nix passieren.

Solange der Ladestrom in Grenzen bleibt sollte nicht allzuviel passieren. Ein paar Zyklen lang kann das Teil sogar Akku spielen. Normalerweise blähen sich die Dinger irgendwann auf und verlieren alsbald dann ihre Eigenschaft eine Batterie zu sein. Manchmal macht es ein bischen zisch oder plopp und die Zelle wird undicht. Sooo hoch ist der Energieanteil dann auch wieder nicht. Im Zweoifelsfall entzündet sich das Teilchen. Das wird weit weniger dramatisch werden, als Du annehmen wirst, weil in Deiner Hosentasche der Sauerstoff recht begrenzt ist. In unserem Kulturkreis trägt man auch seltener Kunststofffaserhosen, die im Falle eines Brandes üble Verletzungen nach sich ziehen. Ist mit gefakten Händiakkus schon alles passiert, deren Energie liegt aber auch bedeutend höher.
Marte
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.