FI Schalter im Bad

Hallo,
Habe vor kurzem in unserer Altbaumietwohnung in das Bad eine Lüftung eingebaut bekommen, mit FI Schalter. Der ist allerdings oft rausgeflogen und jetzt kam
von den Vermietern beauftragt ein anderer Elektriker und hat diesen Schalter wieder ausgebaut? Ist das überhaupt zulässig bzw kann es gefährlich werden?
Vielen Dank,
Martin
url:http://www.ureader.de/gp/1454-1.aspx
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hm, fr einen fest eingebauten Lfter ist unter Umstnden kein FI vorgeschrieben, Tatsache ist aber: Elektriker Nummer 2 war ein Pfuscher der Extraklasse dem eigentlich sofortiges Berufsverbot gebhrt. Ein FI lst nur aus, wenn er einen guten Grund dazu hat.
Einzig potentielle Ausnahme: der Fi htte aufgrund sogenannter klassischer Nullung nie eingebaut werden drfen, dann wre der erste Elektriker der Pfuscher.
Gefahrenpotential: unter normalen Umstnden eher gering sofern der Lfter oberhalb des Handbereichs ist, aber passieren kann immer etwas. Beispiel: vor ein paar Monaten starb eine junge Frau, weil ein Handwerker den badewannengriff an eine Stromleitung gedbelt hatte... ein FI fr alle Stromkreise htte das mit Sicherheit verhindert.
sg Ragnar
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ragnar Bartuska schrieb:

Autsch!
Ich habe neulich "gehört", dass in Wohnungen FI-Schalter bis zu 1A Auslösestrom zulässig sind. Ist das richtig?
--
Mark

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mark Ise schrieb:

Im Rahmen von Brandschutz waren wohl 0,5A noch machbar, aber Personenschutz - und um nichts anderes ist das im Bad - sind IMHO 0,03 vorgeschrieben.
Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nicht nur IMHO sondern Vorschrift seit 1984.
Lutz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mark Ise schrieb:

Wenn deine Wohnung einen zB mchtigen Wechselrichter (so 10kW) beherbergt.
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

<Oder auch wenn die Installation in den 50erjahren errichtet und seither nicht mehr grber gendert wurde... Verwandte von mir in Gtersloh (Westf.) haben ein Haus von 1955 und dort ist vor dem Zhler fr beide Wohneinheiten ein gemeinsamer 1A-FI. (irgendwo mte ich sogar ein Foto des Typenschildes haben). Und ja, da steht definitiv Fehlerstrom-Schutzschalter, 220/380V, I delta n 1A und nicht sonst irgendetwas.
sg Ragnar
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ragnar Bartuska schrieb:

Der wurde mit Sicherheit nachgerüstet, wegen TT-Netz.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Sicher, da er nicht original ist? Er pat wie angegossen in die originale Zhlertafel.
sg Ragnar
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ragnar Bartuska schrieb:

Der soll sicher den Zhler und sich selbst schtzen ;-)
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ragnar Bartuska schrieb:

Fehlerstromschutzschalter gabs 1955 noch nicht, die wurden erst 1957 von F&G eingeführt.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

*kopfklatsch* Htte ich auch selber dran denken knnen, schlielich sa die Entwicklungsabteilung von F&G quasi in meiner Nachbarschaft...
Biegelmeier hat ja auch schon sehr frh Personenschutz-FIs propagiert. In A haben sich in TT-Gebieten schon sehr frh 100mA-FIs flchendeckend durchgesetzt, in den (raren) TN-Gebieten aber genausowenig wie in D.
sg Ragnar
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ragnar Bartuska schrieb:

Und die FIs waren originr zum Schutz von Maschinen, Anlagen gedacht, mitnichten fr Personenschutz ;-)
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Erstmal vielen Dank für die Antwort.
Kann mit dem Begriff klassische Nullung nichts anfangen... aber der Vermieter sagte mir, dass der Ausbauen möglich wäre, da es ein Altbau ist. Weiß jetzt nicht genau was das eine mit dem anderen zu tun hat.
Also der Lüfter hängt in unserer Duschkabine oben in der Ecke.
Gruß
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Weber wrote:

Dann klären wir das erstmal:
Bei der k.N. sind im Haus nur zweiadrige Leitungen verlegt, deren Zuordnung (Außen- bzw. Neutralleiter) festgelegt ist. An jeder Steckdose und jedem sonstigen Anschluß wird der Neutralleiter dann zum Schutzleiter durchverbunden, er _c_ombiniert also die Funktionen von Neutral- und Schutzleiter, wodurch ein TN-_C_-Netz vorliegt.
Das ist heute (unterhalb eines bestimmten Leiterquerschnittes) nicht mehr zulässig, weil bei einem hohen Spannungsabfall auf dem N (infolge hoher Leistungsanforderung und/oder mangelhafter Klemmverbindungen mit zu hohem Widerstand) sofort alle "davor" angeschlossenen Geräte (sofern der Schutzklasse II zugehörig) ebendiese Spannung automatisch als Berührspannung am Gehäuse hätten, sobald nur ein Verbraucher eine Verbindung zwischen Außenleiter und N herstellt, indem z.B. das Licht eingeschaltet wird.
Im schlimmsten Fall (nämlich bei unterbrochenem Null-Leiter) wäre das die volle Netzspannung - der angeschlossene Verbraucher spielt zwar nicht, setzt aber ausgleichshalber sämtliche Gehäuse seiner Umgebung unter lebensgefährliche Spannung, denn da durch ihn mangels Geschlossenheit des Stromkreises kein Strom fließt, fällt nach Herrn Ohm auch keine Spannung an ihm ab.
Nicht schön.
Daher verlegt man heute ein TN-S-Netz, wo der Schutzleiter _s_eparat geführt wird - das ist das grüngelb isolierte Dingens, das ausschließlich dazu da ist, alle Gehäuse gutleitend mit Erde (genauer: der häuslichen Potentialausgleichsschiene) zu verbinden, wobei ihm der Spannungsabfall auf dem N schietegal sein kann.
Siehe auch <http://de.wikipedia.org/wiki/TN-System
vG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 29.01.2008 17:02 schrieb Volker Gringmuth:

Ist das denn nicht TN-C-S? Ich bilde mir ein, das der PE erst im Haus hergestellt wird.
Kristian
--
The light at the end of the Tunnel...
... is allways the headlamp of an oncoming train!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 29.01.2008 17:02 schrieb Volker Gringmuth:

Ist das was du beschreibst denn nicht das TN-C-S? Ich bilde mir ein, das der PE erst im Haus hergestellt wird. Bei TN-S soll er doch vom Trafo kommen.
Kristian
--
The light at the end of the Tunnel...
... is allways the headlamp of an oncoming train!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Kristian Neitsch wrote:

Ja. Ich beschronk mich auf die Hausinstallation, da ist es togal, was reinkommt. Aber in der Sache hast Du recht.
vG
--
Ceterum censeo Popocatepetlum non in Canada sed in Mexico situm esse.

<http://einklich.net
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nope, PEN erst PE dann N.

Neudeutsch: Haupterdungsschiene

Lutz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Lutz Illigen wrote:

Und nächstes Jahr muß sie sicher Zentralerdungsschiene heißen. Übernächstes Jahr Protecting Earth Distribution Terminal. Da bleibe ich doch lieber bei etablierten Bezeichnungen ...
vG
--
Ceterum censeo Popocatepetlum non in Canada sed in Mexico situm esse.

<http://einklich.net
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.