Zuverl√§ssige Cos Phi Messung bei g√ľnstigem Stromkostenmessger√§t von Aldi?

Hallo,
am Montag gab es bei Aldi SŁd gŁnstige Energiekostenmessgeršte (10 Euro) fŁr den Heimgebrauch, also habe ich mir so ein Teil zugelegt,
und auch gleich einige meiner typischen Verbraucher drangehšngt, und recht plausible Werte erhalten (z.B. Notebook mit Netzteil, je nach Last zwischen 20 und 70 Watt, Cos Phi meist so bei 0.96-0.98), HeizlŁfter (konstant ca. 2000 Watt Cos Phi = 1).
Stutzig gemacht hat mich dann allerdings das "Messergebnis" bei meiner Kombination 55cm RŲhrenTV mit Sony DVD Player, zusammen an einer Dreifachsteckdose hšngend, diese wurde wiederum an besagtes Energiekostenmessgeršt gehšngt. Ich erhalte hier im laufenden Betrieb (TV an mit Bild und Ton, DVD Player lšuft) Werte von ca. 28-30W, was mir schonmal recht wenig vorkommt, und einen angezeigten Cos Phi von nur 0.44
Nun frage ich mich: kann das sein? Ich war bislang der Meinung, dass die Geršte den Cos Phi kompensieren mŁssten auf wenigstens 0.85 oder 0.9, oder liege ich da falsch? An den Geršten wurde natŁrlich nicht herumgeschraubt oder etwas gešndert, was also kann man aus den Messwerten schliessen? Misst hier das Geršt falsch, oder ist etwas bei den angeschlossenen Verbrauchern defekt, oder wie wŁrdet ihr diese Werte einordnen?
cu,
Jo
F'Up2 dsie
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin,
in de.sci.ing.electronics gibts grad einen ähnlichen Thread mit Messgeräten, schau mal unter "[OT] Stromverbrauch" vom 16.10.
Die haben da ähnliche Sachen geschrieben.
Gr√ľ√üe,
Hanno
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Diese Gerätekombination zieht wohl keinen sinusförmigen Strom. Das mag das Schätzgerät offenbar nicht, es kommt wohl mit dem hohen Anteil der Harmonischen nicht zurecht.

Nein, kein Gerät muss dies. Die Netzbetreiber hätten gerne, dass hohe Blindleistungen vermieden werden. Bei Gewerbekunden mit Blindleistungserfassung wird eine Blindleistung maximal bis zur halben Höhe der Wirkleistung toleriert, ab dann muss sie bezahlt werden. Billiger ist dann eine Kompensation. Entweder zentral oder an den Verbrauchern direkt.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joachim Rektenwald wrote:

Die Geräte selbst kompensieren keinen cos phi, sie kompensieren den Wirkleistungsfaktor. Der ist nur zufällig gleich cos phi, wenn Strom und Spannung harmonisch (sinusförmig) sind.
http://de.wikipedia.org/wiki/Leistungsfaktor

IMHO lässt das darauf schließen, dass das Gerät nur bei harmonischen Spannungen/Strömen richtig anzeigt.

Wenn du ank√ľndigst, setz bitte auch.
Gr√ľ√üe,
Björn
--
BOFH excuse #184:

loop found in loop in redundant loopback
  Click to see the full signature.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.