Resonanz des Alurohres

Das vertikale 45mm - Alurohr ist 6m lang, unten steht es auf dem Rotor
Ende steckt die 10kg schwere Antenne.
380V-Anschlusses.
Das Rohr steckt jetzt noch nicht drin sondern liegt zwischen einem Bock, der das Gleitlager auf 4m simuliert und dem Erdboden. Ohne die 10kg schwere Antenne auf der 2m langen Seite.
Nun habe ich entsetzt festgestellt, dass das Rohr
d.h. 1 / 2 Lambda auf der 4 m Seite und 1 / 4 auf der 2 m - Seite mit ca. 3 Hz.
Frage an euch Fachleute ist
3) ? habe leider keine Ahnung.
GL
--
Die Marktwirtschaft geschieht auf dem Markt, nicht in der Regierung. Der
Markt besteht aus Anbietern und Konsumenten, nicht aus Vorgesetzten und
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 22.10.2015 um 17:52 schrieb Franz Glaser:




rechnen.
Das Wichtigste: du musst versuchen, Bewegungsenergie aus dem System zu nehmen. Reibung ist da immer eine gute Idee, Feder eher weniger. Am



System nehmen.
aber schwieriger,
> 3) ? habe leider keine Ahnung.


Ist halt ein Feder-Masse-System. Das Gleiche, wie ein Schwingkreis aus Kondensator und Spule. Kannst dir auch mehrere unterschiedliche Schwingkreise gleichzeitig vorstellen. Das auch noch als Biege- und Torsionsschwinger.
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload






:-o


Schwingen des Rohres, und zwar deswegen, weil Lambda/2 unten gegen Lambda/4 oben tobt.




Die Resonanz ist ja mein Problem! Ich habe jetzt ein wenig herumgeexcelt und die unteren 4 Meter mit einem 5 kg-Gewicht (Zylinder aus 20 cm
wenn der Regen vorbei ist, mach ich den Versuch.


Die Idee mit dem Sand ist super - wenn die ca. 6 Liter Sand nicht
Rohr mag ich nur ungern anbohren.




Ja, bei den Wellen zu den Schiffsschrauben zum Beispiel. Aber die sind dicker und drehen sich.



Mir scheint, dass das Lambda/2 mit Festpunot + Lambda/4 offen - Gebilde besonders ungeschickt ist. Wobei danach die Lambda/4 - Seite eh mit der Antenne "eingeschwert" ist.
Antenne tiefer aber diese Zorres sind weg.
GL
--
Die Marktwirtschaft geschieht auf dem Markt, nicht in der Regierung. Der
Markt besteht aus Anbietern und Konsumenten, nicht aus Vorgesetzten und
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 22.10.2015 um 20:41 schrieb Franz Glaser:



Das Problem mit den Schwingungen: Die Windenergie BLEIBT im System. Sie wechselt zwischen Federkraft und Geschwindigkeit. Je mehr Energie ins
Deshalb musst du vor allem versuchen, die Schwingungsenergie aus dem System heraus zu bekommen. Wenn du den Eintrag verhindern willst,




Mit einem Gewicht geht die Schwingfrequenz nach unten. Wenn was


Mit mehr Masse geht die Frequenz nach oben? Dann versuchst du wahrscheinlich den Trick, den auch die Spieler von Saiteninstrumenten
Vielleicht kannst du bei dem Gewicht ja etwas Gummi unterlegen... Denn
Ende den gleichen Effekt machen. Kaputt ist halt kaputt.



Ob Dreh-, Biege- oder Dehnungsschwinger - ist doch egal. Wenn die Energie nicht aus dem System genommen wird, wird's in jedem Fall problematisch.




Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du ein langes Stahlrohr. In
Metern, weil der Rotorantrieb am Boden ist. (Meistens ist der nicht grundlos oben.)
Korrosionsschutzmittel. Denn das ist werkstofftechnisch schon eine etwas gewagte Konstruktion. Aber wie in Heizungen auch, wird sich auch da ein
(hoffentlich) weitgehend zum Erliegen bringt. Das Wasser solltest du
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload













Ich habe einen "Versuch" gemacht :-)
waren die Amplituden bei gleicher Kraftanstrengung am "oberen" Ende wesentlich kleiner. Wo vorher der Schwingungsbauch ca. 20cm war, ist er
Am Schwingungsbauch auf 2 m von unten steckt das Rohr "eh" in einem Eisenrohr mit 95mm Durchmesser, kann also nicht weit ausschwingen. Aber




In Norddeutschland habe ich eine Seilerei angemailt. Die Frage war,
Da soll ich anrufen.
Meine 2. Frage war, ob ein Seil mit 30mm Durchmesser auch sicher in mein






Nein, das geht nicht.
Den Rotor habe ich auf dem Dachboden, damit ich wenigstens zu DEM einen dauernden Zugriff habe, um den Azi-Winkel nachzujustieren. Die Antenne schielt bei DX.
Im Vorjahr hatte ich statt des einen langen Rohres ein Teleskoprohr mit 5,5 m von 65 mm unten bis 40 mm Durchmesser oben mit lauter 2mm
neuen Rohr 45/5 mm entschlossen.
GL
--
Die Marktwirtschaft geschieht auf dem Markt, nicht in der Regierung. Der
Markt besteht aus Anbietern und Konsumenten, nicht aus Vorgesetzten und
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 23.10.2015 um 13:01 schrieb Franz Glaser:






abzuwarten.

trommeln :-( Antennen haben es an sich, dort zu stehen, wo sie frei abstrahlen



schleicht.


Die Toleranzen werden weniger das Problem sein. Eher die Biegung des
brauchen, damit auch sichergestellt ist, dass die Schwingungsenergie
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload



Resonanz, wobei mir die 105 cm noch zu nahe an den 200 sind, da muss ich noch etwas rumprobieren am Excel/OOo-calc.
sogar das Lambda/4 Anpassglied.
Versandspesen. Da kommt es auf den Wurf oder aufs Geflecht an, wie gut
GL
--
Die Marktwirtschaft geschieht auf dem Markt, nicht in der Regierung. Der
Markt besteht aus Anbietern und Konsumenten, nicht aus Vorgesetzten und
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 23.10.2015 um 15:50 schrieb Franz Glaser:








Ich hoffe, dass du uns mitteilst, ob's funktioniert hat oder nicht.
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Bist Du des Wahnsinns feste Beute? Entionisiertes Wasser verwenden? Damit beschleunigst Du die Korrosion nur noch. Entionisiertes Wasser ist unheimlich bestrebt alles an Ionen aus seiner Umgebung aufzunehmen derer es habhaft werden kann.
Bei der Kombination von Aluminium und austenitischem Stahl sollte man
damit dann elektrochemische Korrosion.
Paule
PS: Den Aufbau von Franz hast Du offensichtlich immer noch nicht verstanden.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 23.10.2015 um 17:18 schrieb Paul: > Bist Du des Wahnsinns feste Beute? Entionisiertes Wasser verwenden?

werden darf.


Ich habe ja gesagt, dass das eine wirklich gewagte Konstruktion ist. Sozusagen als letzte Option, wenn gar nichts mehr hilft. Statt Wasser
Wie man's auch macht, ist's immer irgendwie verkehrt.
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload



Klar, ein Heizungsbauer sagte das, vor einiger Zeit hat mir ein
Korrosion.
Heizungsbauer. Inzwischen bin ich aber mit einem kleinen Schiff auf den Weltmeeren unterwegs, immer mit dem Jolly Roger im Masttop.



Angeblich ist Franz ja ein Ingenieur, aber irgendwie sieht er stets
denen er niemals gerechnet hat, er ist wohl ein typischer Theoretiker und kein Praktiker.
Paule ?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Paul wrote on Sat, 15-10-24 21:56:

Bis vor einiger Zeit durfte Dich jeder ohne Vorwarnung auf den
nicht mehr gelten?

Jules Verne.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.10.2015 um 10:34 schrieb Axel Berger:


Keine Sorge, das mit dem ohne Vorwarnung auf den Meeresgrund schicken ist Unfug, auch so eine von den christlichen Kirchen verbreitete
die Sklaven zu befreien und den christlichen Sklavenhandel zu unterbinden.


Paule ?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Franz Glaser wrote on Thu, 15-10-22 20:41:

schwingenden Rohres mag etwas helfen, aber eher nicht viel.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 23.10.2015 22:25, schrieb Axel Berger:


(Dachboden) habe ich den einzigen Zugang).
Beim Baumeister fragen oder beim Wasserinstallateur.
GL
--
Die Marktwirtschaft geschieht auf dem Markt, nicht in der Regierung. Der
Markt besteht aus Anbietern und Konsumenten, nicht aus Vorgesetzten und
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 24.10.2015 um 15:38 schrieb Franz Glaser:



Stellt sich die Frage, ob du deine Antenne dann noch drehen kannst.
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload



GL
--
Die Marktwirtschaft geschieht auf dem Markt, nicht in der Regierung. Der
Markt besteht aus Anbietern und Konsumenten, nicht aus Vorgesetzten und
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 24 Oct 15 at group /de/sci/ing/misc in article snipped-for-privacy@mid.individual.net


Mal nen ganz anderen Ansatz:
Warum keine Seilverspannung? Kurz unterhalb der Antenne einen Ring fest ums drehende Antennenrohr,
und schon flutscht das.
Wolfgang
--
Wolfgang Allinger, anerkannter Trollallergiker :) reply Adresse gesetzt!

ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 24.10.2015 um 21:36 schrieb Wolfgang Allinger:




Viel einfacher, ein Kugellager auf das Stahlrohr, auf das Lager einen




Paule
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 25 Oct 15 at group /de/sci/ing/misc in article n0idnb$l6m$ snipped-for-privacy@news.albasani.net

>Viel einfacher, ein Kugellager auf das Stahlrohr, auf das Lager einen
Und aufpressen von Ringen ist auch nicht jedermans Sache!
geringen Bewitterungsproblemen vorgeschlagen. Kugellager war meine 1. Idee :p
Wolfgang
--
Wolfgang Allinger, anerkannter Trollallergiker :) reply Adresse gesetzt!

ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.