Längsschlitz in einem Rohr ändert s ich mit der Temperatur.


Ich habe ein langes AlMgSi(~~) Rohr mit 45 mm Durchmesser und 5mm
eingesteckt.
eingesteckt und dann festgeklemmt werden.
Ich habe nur einen Schnitt machen lassen, weil ich das O mit einem
durch Sturm in alle Richtungen erwarten.
Und jetzt erst die Frage dazu: die Breite des Schlitzes schwankt, jetzt
Das verwirrt mich deswegen, weil ich das auch mit der Klemmkraft
Ich bin selber sehr bescheiden bei der Vermutung, was die Ursache ist -
umgekehrt.
Die Schwierigkeit liegt besonders darin, dass die schwere Antenne hoch
Zugang mehr zum Nachziehen besteht.
standgehalten haben. Deswegen jetzt die Stange aus einem "Guss" und die
Befestigung mit starken Klemmen.
GL
Reply to
Franz Glaser
Loading thread data ...
Am 07.10.2015 um 17:27 schrieb Franz Glaser:
Wechsel des Innendurchmesser ist dann kein Problem wenn Du Rohre aus dem selben Material (oder mit gleichem Ausdehnungskoeffizient) ineinander steckst.
der Herstellungsart des Rohrs ein anderes "Richtungsverhalten" zeigen kann - sprich umgekehrt.
Reply to
Bodo Mysliwietz
Franz Glaser wrote on Wed, 15-10-07 17:27:
Das sind einfach Spannungen im Material, die mangels Gegenkraft gut
sichtbarer Restspalt bleibt, sonst wirkt die Spannung nicht als Klemmung.
Reply to
Axel Berger
Am 07.10.2015 17:49, schrieb Bodo Mysliwietz:
Die Sache mit dem Schlitz hat mich deswegen sehr irritiert, weil ich laienhaft nur mit den Durchmessern gerechnet habe mit +-40 K Temperaturschwankung.
Danke, Glaser
Reply to
Franz Glaser
Am 08.10.2015 um 00:51 schrieb Franz Glaser:
Du solltest auf jeden Fall versuchen, Edelstahl und Stahl an den Kontaktstellen elektrisch irgendwie getrennt zu halten. Andernfalls solltest du damit rechnen, dass mit Wind und Wetter dem Alurohr kein
die Kontaktkorrosion zu verhindern. Solltest versuchen, z.B. einen Schrumpfschlauch auf dem Edelstahlteil aufzuziehen.
Wellfeder (verbogene Beilagscheibe) oder besser Tellerfeder(n) unterlegen, sollte helfen.
Reply to
Christoph Müller
Franz Glaser wrote on Thu, 15-10-08 00:51:
Nichts. Die thermische Ausdehnung ist so klein wie Du annimmst. Was Du
Deine Klemme.
Reply to
Axel Berger
Am 08.10.2015 um 00:51 schrieb Franz Glaser:
Kombination, das gibt binnen Kurzem heftige Korrosion. Im besten Fall keimt Dir das Zeugs nur untrennbar zusammen, im schlimmsten Fall fault
rostfreier Stahl kann rosten, sogar X5CrNi18.10, da reicht es schon aus
Das kaufe ich Dir auf gar keinen Fall ab, das Rohr ist ganz sicher nicht aus Nirosta. Nirosta ist ein Markenname von Thyssen-Krupp und wird schon
Nirosta-Stahl kaufen kannst.
Paule
Reply to
Paul
Am 08.10.2015 um 16:36 schrieb Paul:
Vielleicht war ja auch "Nie-rost-er-Stahl" gemeint. (So gefunden auf einer Handwerkerrechnung.)
Reply to
Christoph Müller
2. habe ich das 35mm-Rohr als Teil der Hexbeam "von weit her" geliefert erhalten.
zu kaufen gibt, dass mir schwindlig geworden ist. Hier gibt es
(wie konnte ich nur so unachtsam sein, den Geiferer in dieser Gruppe zu
GL
Reply to
Franz Glaser
Am 08.10.2015 12:55, schrieb Axel Berger:
GL
Reply to
Franz Glaser
geht nicht. Alle Funker haben mir "AlMgxSi" und "rostfreien Stahl" als
Schlitz, weil er blank ist.
Die Klemmen sind aus Blech geformt und elastisch. Ein Blitzableiterspezialist aus der Nachbarschaft hat sowas im Programm.
GL
Reply to
Franz Glaser
Am 08.10.2015 um 18:40 schrieb Franz Glaser:
ein schwieriges Unterfangen.
Alu rostet deshalb nicht, weil es SOFORT Oxidiert und diese sehr rasch
unterbindet. Also auch in deinem blanken Schlitz.
gezogen. Es sind eher Nadeln, die dicht an dicht aus dem Werkstoff heraus wachsen. So richtig dicht bekommt man so eine Oxidschicht also kaum hin. Das macht den ganzen Werkstoff am Ende dann doch ziemlich
Eloxiertes Aluminium ist nichts weiter als diese Oxidschicht gezielt und
die chemische Widerstandskraft und der elektrische Widerstand deutlich
Strom passiert, ist die Innenseite von Rohren meistens nicht eloxiert.
zehntel Millimeter auftragen. So viel sollte schon drin sein. Oder willst du das Edelstahlrohr per Presspassung mit dem Alurohr verbinden?
willst doch eh' eine Klemmverbindung realisieren. Edelstahl auf Alu rutscht ganz gut. Trotzdem soll's halten? Wenn das geht, dann geht's wohl auch mit Schrumpfschlauch.
irgendeinem Dichtmaterial lackieren. Wichtig ist nur, dass die beiden
elektrischen Strom mindestens 10 mm betragen.
Prinzip das gleiche Problem mit der Kontaktkorrosion wie mit dem Edelstahlrohr. Denn die Klemme wird sehr wahrscheinlich aus Stahl sein und nicht aus Alu wie das Rohr. So baut man ungewollt Batterien, bei
kunststoffummantelte Klemmen oder auch Formteile, die untergelegt werden.
Reply to
Christoph Müller
Am 08.10.2015 um 18:40 schrieb Franz Glaser:
Zus. denke ich werden auch andere Kontaktstellen infolge der Arbeit durch Windlast hinzu kommen. Sprich auch da wo keine blanke Stelle durch das schneiden kam, wird eine durch Reibung kommen.
Reply to
Bodo Mysliwietz
Am 08.10.2015 um 18:32 schrieb Franz Glaser:
Doch. Einer ;-)
Reply to
Bodo Mysliwietz
Ausenitisch war X12CrNi18-8, der wird schon lange nicht mehr produziert,
sie empfindlich gegen chloridhaltige Medien. Darum sollte man im Schiffsbau auch V4A oder besser dessen Nachfolger einsetzen, die beide
rostfreier Stahl gemeint ist.
Paule
Reply to
Paul
Franz Glaser wrote on Thu, 15-10-08 18:32:
Dann ignoriere am besten meinen Laienrat zu nichtexistenten Problemen
gleichen Rohren und mir scheint, die Verbindung liegt zudem nahe am Maximum der Biegemomente.
Reply to
Axel Berger
Christoph Müller wrote on Thu, 15-10-08 19:19:
kaum aus rostfreiem Material sein sondern eher verzinkt - zwei Werkstoffe mehr.
Reply to
Axel Berger
Paul wrote on Thu, 15-10-08 20:37:
Recht hast Du und ich bekenne mich schuldig, obwohl mir der Unterschied bekannt ist. Umgangssprachlich ist der kurze Begriff
Reply to
Axel Berger
Am 08.10.2015 um 20:37 schrieb Paul:
Weil er halt auch nach Jahren noch edel ausschaut. Jedenfalls, so lang man nicht mit seinen Fettfingern drauf tatscht.
Reply to
Christoph Müller
Am 09.10.2015 um 00:32 schrieb Axel Berger:
gewesen, weil es dann dem mechanischen Druck sofort ausweichen wird. Die
So wie ich das verstanden habe, soll das Edelstahlrohr innen aufgenommen
Klemmen aus rostfreiem Material sollte es aber schon geben.
Niederschlagswasser sicher mehrere Millimeter vom Alurohr abtropfen
viel. Aber immerhin etwas.
Reply to
Christoph Müller

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.