warme Fuesse [was: Heckmann CAC-1 abzugeben]

Moagn Bernd,
"Ingrid" Laengerich schrieb:
Ingrid heißt Liebeler, nicht Längerich ;-)
So, hat mit dem subject auch fast gar nix zu tun, aber mit dem
derzeitigen (und "alle Jahre wieder" stattfindenden) Wetter. Welcher
Widerstandsdraht ist mechanisch dafür geeignet, ihn in Einlagen zur
Heizung der Füße einzuarbeiten? Ich traue dem üblichen Konstantandraht
nicht wirklich ... Eine genaue Widerstandsabstimmung ist nicht unbedingt
notwendig, da ich eh über eine PWM eine Regulierung basteln will. AKA
ich hab' eh noch einen kleinen Bürstensteller übrig, und einen
"Servotester" zu bauen, sollte nicht soo ein Problem sein, Rüdi wird da
schon was fertsches ham. Ich will bei einem Empfängerakku oder einem
Li-Zweizeller als maximale Heizleistung 5W pro Seite haben, das dürfte
sehr locker reichen. Bei einem frischgeladenem 2S-Li mit 8V wäre ein
Widerstand von 8 Onkeln dafür nötig, etwas weniger geht dann auch,
geschätzte Länge des Drahts etwa 50..60 cm. Dünner wird vermutlich
dauerhafter sein, eine R-Konstanz über der Temperatur ist wohl nicht
notwendig.
Meinungen dazu?
servus,
Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Loading thread data ...
Servus Paddy! :-)
Patrick Kuban schrieb:
Hm, ich find den üblichen Draht nicht zu spröde. Mach Dir doch einfach mal ne Testeinlage, nur mit Draht und mit ohne Strom dran zum Auspro- bieren für ne Woche lang damit herumlatschen.
cu/2,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
moin,
Ruediger Zoll schrieb:
Nach einem Tragetag dann ein Bild der Fußsohlen. Aus den dort abgebil- deten Druckmustern des Drahtes lässt sich der Widerstand in Freibier bestens berechnen.
SCNR
Hajo
Reply to
Hajo Giegerich
Hey Patrick,
das DRMM Treffen findet doch nicht wieder in Lippersdorf statt, wozu dann solchen Aufwand für warme Füße ;-)
Nimm Filzstiefeln (kennst Du Filzstiefeln?) und Schafwollsocken, dann haste keine Probleme mehr.
Gruß Bernd
Reply to
Bernd Hofmann
Hallo Patrick,
Patrick Kuban schrieb:
Ich würd' mir ja stumpf die Einlegesohlen kaufen, die's gerade bei Tchibo gibt. ;-)
Gruß Martin
Reply to
Martin Schoenbeck
Hallo allesamt,
@Martin
Ich hab' die gekauft, die's vorletzte Woche bei Penny/Lidl/AS/Norma/ gab, das nicht mal eine Watt merkt man nicht wirklich. Und die Qualität ist so, als ob die gerade einen Winter bzw. drei Akkuladungen vorm Schreibtisch aushalten würden. Jedenfalls kein Gelaufe. Meinst', die Kaffeefüße sind soo viel besser, wenn sie das Doppelte kosten? Ich hab' mich auch noch nicht so recht getraut, beim Tchibo die Packungen zu zerlegen. Im Schwarzmarkt erledigen das meist andere schon für einen ;-)
Wenn man Einlagen braucht, geht man entweder zum Orthopädieschuhmacher oder aber zu
formatting link
und läßt sie sich dort machen. Drum - Hajo - brauch' ich auch keinen Fußabdruck, ich kenne meinen durchaus gut ;-) Außerdem braucht man's an der Ferse nicht wirklich warm, kalt ist's einem beim Hangfliegen ja an den Zehen bzw. im Schnee.
@Bernd Filzstiefel habbich leider nicht, kosten auch "etwas" mehr, als wenn ich mir maßgefertigte Einlagen herstelle. Die, die ich in billiger gesehen habe, konnten mich nicht wirklich überzegen; die überzeugenden gigen schon erschreckend nah gegen 200.-. OK. da ließe ich vielleicht billiger finden. Ich will aber nur geeigneten Draht für ein paar Fennige oder gar aus meinem Bestand, der Rest ist doch alles da.
Außerdem .. wenn ich mir sowas schon mache, möchte ich das beim Moppedfahn auch verwenden können, und da sind mir Filzstiefel auf salzigen Winterstraßen doch zu schade. Meine auch schon teuer gewesenen Gummistiefel mit Schnittschutzeinlage funktionieren da seit gut zehn Jahren eigentlich bestens, bis eben auf die Isolierfähigkeit.
@ Rüdi
Und dann rupf' ich die Decke der Einlagen wieder runter, weil er doch gebrochen ist? Genau das zu vermeiden ist doch mein Anliegen. Dünner CU-Lackdraht wäre vermutlich hinreichend, nur muß ich dann bestimmt drei oder sieben Meter auf einem halben Quadratdezimeter zusammenfrickeln.
Hm .. ich glaub, Rüdi's Vorschlag gefällt mir noch am wenigsten schlecht, und die Einlagendecke werde ich vorerst nur so dranpappen, daß sie höchstens einen Monat freiwillig draufbleibt.
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.