Frage zu Leistungsmessung

Hallo
Seit sehr vielen Jahren besitze ich folgenden Leistungsmesser: http://www.conrad.de/ce/de/product/125331/VOLTCRAFT-Energy-Monitor-3000-Energiekosten-Messgeraet-mit-Anzeige-des-Wirkfaktors-Lasttyps-und-der-Netzfrequenz-LCD-00#bewertungen
Und möchte damit jetzt eigentlich herausfinden, welcher Verbraucher im (Deep)Standby mehr verbraucht: Fernseher oder Set-Top-Box zwecks der Frage, wen verwende ich für Aufnahmen wenn ich nicht zuhause bin. Können tun es beide.
Aber gerade da ist der Knackpunkt des Leistungsmessers. Bei Conrad ist die minimal anzeigbare Leistung mit 1.5W angegeben, aktuelle Geräte haben einen niedrigeren Verbrauch. Aber evtl. kann man über S oder I etwas deuten? Folgende Anzeige gibt es (jeweils im Deep Standby): a) TV P: 0.1 W (wie genau ist das angesichts der Mindestleistung von 1.5W?) S: 18.8 VA cos phi: 0.01 U: 228.1 V I: 82mA (ist dieser Wert glaubbar?)
b) Set-Top-Box P: 0W S: 0VA cos phi: 1 U: 228.4V I: 0A
b sieht klar besser aus, jedoch kann das Ergebnis nicht genau Null sein, da eine blaue LED während des Deep Standbys sowie eine grüne am Netzteil leuchtet. Ich habe natürlich vor dem Netzteil gemessen.
Danke & Gruss, Thorsten
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Thorsten,
Du meintest am 25.01.13:

Dauerleistung von 1,5 W bedeutet etwa 3 Euro/Jahr. Lohnt sich in dem Bereich eine längere Suche nach dem allergünstigsten Gerät?
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.01.2013 19:53, schrieb Helmut Hullen:

ca. 13 kWh. Das ist nicht nichts. Aber darum gehts mir ja gar nicht. Sondern nur die Beurteilung, welches von zwei *vorhandenen* Geräten das bessere ist. Und um die geneue Deutung der Anzeige des Wattmeters.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.01.2013 19:16, schrieb Thorsten Klein:

Nein, da misst du nur noch Mist, BTDT. Ich hab mir für den Zweck ein solches Messgerät umgebaut, misst halt jetzt nur noch bis 0,5A aber dafür auch bei sehr kleinen Leistungen ausreichend genau.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.01.2013 20:15, schrieb Dieter Wiedmann:

D.H. ich kann gar nicht beurteilen, welches Gerät "besser" ist?

Gebaut habe ich ein umschaltbares Messgerät auch mal, aber das war grösser und einfacher etwas zu ändern. Bei dem gekauften Messgerät ist alles so klein, vermutlich SMD und vermutlich nicht änderbar. Zumal ich hier zuhause auch keinen Lötkolben habe :-)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thorsten Klein schrieb:

Dann verbringst du da möglicherweise Zeit, aber ein Zuhause ist es nicht.
Siegfried
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.01.2013 20:15, schrieb Dieter Wiedmann:

Mit kleiner Glühlampe als Meßkopf?
--
mfg hdw


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 26.01.2013 06:21, schrieb Horst-D.Winzler:

Nein, größerer Shunt. Und damit der nicht aus versehen überlastet wird ist noch ein Feinsicherung T0,5A eingebaut.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.