Hochspannungsleitung

Hallo Leute.
Bei einem meiner letzten Spaziergaenge, habe ich an einer großen Hochspannungsleitung, wahrscheinlich 380KV oder mehr, auf dem hoechsten Punkt eines Berges,
folgendes an den Leiterseilen gesehen. ( Ich hoffe so sagt man ) Welche Funktion haben diese Dinger an den Seilen, rechts und links vom Isolator.
http://us.f3.yahoofs.com/users/42a16187z7a15af3d/8687/__sr_/a340.jpg?ph7sboCBzn0__sz6
Bitte um Aufklaerung
MfG Hubert
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Hubert,
Du (dg5rao) meintest am 04.06.05:

While trying to retrieve the URL: http://phvrf.yahoo.com/users/ 42a16187z7a15af3d/8687/__sr_/a340.jpg
The following error was encountered:
Unable to determine IP address from host name for phvrf.yahoo.com
Viele Grüße! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Oh Entschuldigung, hier ging die Adresse. War wohl nur hier, Festplattenintern aufzurufen. Also noch ein Versuch. Jetzt habe ich die Temporaere Seiten und den Verlauf geloescht und es gelang mir die Seite mit dem Bild trotzdem aufzurufen.
http://de.pg.photos.yahoo.com/ph/hubert200414/detail?.dir=/8687&.dnm 40.jpg&.src=ph
bitte um Entschuldigung
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Hubert,
Du (dg5rao) meintest am 04.06.05:

Das sind Schwingungsdämpfer. Die sorgen dafür, dass die Seile nicht ins "Tanzen" kommen; häufigste Ursache: Wind.
Viele Grüße! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Vielen Dank! Hubert
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
HHullen snipped-for-privacy@T-online.de (Helmut Hullen) wrote:

Und das funktioniert? Dieses winzige Ding kann Schwingungen an der tonnenschweren, kilometerlangen Leitung verhindern? Schwer zu glauben. Um welche Frequenzen geht es dann dabei?
Franz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
(Helmut Hullen) wrote:

glauben.
wie hubert schon sagte würden diese Schwinnungen von Wind ausgelöst werden, nicht von dem Strom der durch die Leitung fließt. Bei Tonnenschwer gebe ich dir noch recht. aber kilometer lang eher nicht, da die Strommasten nicht weit auseinander stehen. So dürfte sich trotz durchhängen der Starkstromleitung die Länge des Kabels auf unter einem Km halten.
Christian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Christian H. schrieb:

Ehrlich gesagt, vermag ich auch kaum zu glauben, dass es sich dabei um einen Schwingungsdämpfer handeln sollte. Wie sollte der denn funktionieren und wie führt er die Schwingungsenergie ab, die er aus dem System nehmen soll?
Servus Christoph Müller http://www.astrail.de
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Christoph,
Du (christoph_mueller_ibmx) meintest am 04.06.05:

[...]
Da hilft Glaube nicht so recht weiter, Unglaube auch nicht. Die Dinger werden seit Jahrzehnten eingesetzt, und sie erfüllen ihren Job wartungsarm und zuverlässig. Selbst dann, wenn ich die Wirkungsweise nicht zuverlässig beschreiben kann.
Viele Grüße! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Christoph Müller schrieb:

Ich war auch etwas skeptisch, das stimmt aber. Das Funktionsprinzip wird ziemlich ausführlich in <URL:http://www.dulhunty.com/an1.htm oder <URL:http://www.keepmedia.com/pubs/TransmissionDistributionWorld/1996/02/01/136796?extID 026> beschrieben.
Es gibt gibt zwei ganz unterschiedliche Arten von Seilschwingungen:
1. Das sogenannte "Seiltanzen" (Transmission Line Galloping) <URL:http://criepi.denken.or.jp/en/e_publication/a1998/98seika21.pdf , das insbesondere bei starkem Wind auftritt, wenn die Leitungen durch Eislasten "verstimmt" sind und das Eis daran wie ein "Tragflügel" wirkt <URL:http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/13/0,1872,2261901,00.html - es ist sehr niederfrequent (bis höchstens ca. 1 Hz) und führt zu weitem (bis mehrere Meter Amplitude), resonantem Ausschwingen der Leiterseile. Dagegen kann man mit Dämpfern nichts machen - in gefährdeten Bereichen werden manchmal Abstandhalter (Isolatorstäbe) zwischen den Leiterbündeln angebracht, die das gesamte "Leiterpaket" zwischen den Masten versteifen und vor allem das Zusammenschlagen der Leiter verhindern. (Diese Stäbe haben nichts mit den kleinen Abstandhaltern zu tun, die die Einzelseile eines Bündelleiters in ihrer gegenseitigen Position festhalten.)
2. Hochfrequente Anregungen (bis ca. 10 Hz) der Seile durch den Wind (Äolsharfe) - es laufen auf ihnen relativ kurze Seilwellen, die insbesondere an den Haltern starke Momentenbeanspruchungen verursachen, die dann zu Dauerbrüchen führen können. Und diese "Brummschwingungen" werden durch die kleinen aufgeklemmten Dämpfer wirksam bedämpft und absorbiert und schützen dadurch die die Befestigungsstellen. Im Foto des OP wird es sich wahrscheinlich um eine 120-kV-Leitung gehandelt haben, weil dort ein Einzelseil und kein Bündelleiter, die bei höheren Spannungen üblicherweise verwendet werden, abgebildet ist. Bündelleiter dürften gegen den "Äolsharfeneffekt" naturgemäß unempfindlicher sein, weil die Abstandhalter durch die mechanische Kopplung der Seile die hochfrequenten Schwingungen schon von sich aus bedämpfen.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz schrieb:
interessante Links. Wieder was gelernt.
Servus Christoph Müller http://www.astrail.de
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Franz Hoffmann wrote:

Stell dir das "Kabel" vor wie eine Gitarrensaite mit einer Resonanz- frequenz. Der Isolator ist ein armer Teufel, wenn der Wind weht. Das Trumm, das da am Photo sichtbar ist, ist nicht mehr als eine "Masse", die die Resonanzschwingung nicht bis zum Isolator weiter- leiten läßt sondern "verstimmt".
Die elliptischen Enden sind nötig wegen der Hochspannung, um Elms- feuer zu vermeiden. Vermutlich ist die Konstruktion mitsamt der Aufhängung raffiniert als dämpfendes Gebilde ausgerichtet nach jahrelangen Versuchen.
(... es ist alles durchwebt von Vermutung [Xenophanes])
MfG Glaser
--
"5 Köpfe denken in 1 h produktiver als 1 Kopf in 5 h".
Das sagen die 4 Köpfe mehrheitlich, die sich nach der
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Franz,
Du (www) meintest am 04.06.05:

[...]
Und inzwischen viel älter als 40 Jahre (jedenfalls Prinzip und Bauform).
Viele Grüße! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

[...]
Und auch Kälte!
Wir haben bei grosser Kälte schon erlebt, dass die Freileitungsseile (230/400V) ins Tanzen kamen und manchmal am Isolator nach längerer Einwirkung brachen. ( Vor allem Alu)
Und die Abnehmer riefen an: " Der Dachständer brummt,es ist nicht mehr zum Aushalten" ;-((
Abhilfe: Seilzug zurücknehmen und Weitspanntraversen einbauen. Und dabei ist ja der Abstand der Leiterseile vergrössert.
--
/ Rudi Horlacher - Am Pfarrgarten 42 - 73540 Heubach /
/__ /__
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rudi Horlacher [Paul von Staufen] schrieb:

Kommt es eigentlich auch vor, das die Isolatoren seitwärts ins Schwingen geraten??

Manche hängen sich Eolus Harfen absichtlich ans Haus und in den Garten. Ob die bei Vorhandenseins eines Dachständers die Leitung feinstimmen damit sie ins "Konzert" passen?
--
gruß horst-dieter


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, "horst-h.winzler" schrieb:

Ja, natürlich. Um das zu verhindern, werden an bestimmten Stellen zwei Isolatoren im Dreieck angeordnet:
--------------------------- Traverse # # # # # # Isolatoren # # # # X Leiterseil(e)
(Seile verlaufen hier senkrecht zur Zeichenebene.)

Der Äolsharfeneffekt regt weniger Schwingungen der Isolatoren an (dabei wäre es sogar gut, wenn die ausweichen könnten), sondern kurze Wellen *auf* dem Seil, denen der Isolator eben *nicht* nachgeben kann. Das Ausschwingen der Isolatoten tritt eher bei dem sog. "Seiltanzen" auf, ist aber dabei nicht das Hauptproblem.
Aufwendigere Isolatoranordnungen werden nicht nur zur Schwingungsdämpfung verwendet, sondern beispielsweise auch an Stellen, an denen eine höhere Sicherheit bei Isolatorbruch notwendig ist, wie z. B. bei Straßenquerungen. Dort werden dann auch zwei Isolatoren eingesetzt, die die Seile in die beiden Richtungen einzeln abspannen, und die dort unterbrochenen Seile werden durch Stromschlaufen verbunden:
Traverse
Leiterseil XXXXX Leiterseil Isolator Isolator ____---###############- XXXXXXXXX -###############---____ --- \ / --- \ XXXXX / \ / \ / \ / \ / -----
Stromschlaufe
Wenn ein Leiterseil bricht und herabfällt, ist das Seil auf der anderen Seite des Mastes davon nicht betroffen.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz wrote:

Und es kommt vor, daß bei starkem Wind senkrecht zum Leiterverlauf die Isolatoren stark schräg stehen (ohne zu schwingen). Die Windlast am Leiterseil ist durch die Länge enorm, obwohl es nur ein paar cm Durchmesser hat.

Scheint auch eine Philosophiefrage zu sein - mir bekannte Bahnstromleitungen sind ausschließlich (außer an Abspannmasten, versteht sich) mit V-förmigen Hängeisolatoren ausgestattet.
vG
--
~~~~~~ Volker Gringmuth ~~~~~~~~~~~ http://einklich.net/ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Wenn Sie versuchen, ein auf "Word" geschriebenes Buch nach XML zu konvertieren,
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
horst-h.winzler wrote:

Uff, da hab ich jetzt im Wikipedia lange suchen müssen...
Wens interressiert: Aeolsharfe
Hat aber nichts mit d.s.i.e zu tun...
Gruss, Olav
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hubert wrote:

"Suche nach Hostnamen phvrf.yahoo.com..." "Anfrage an phvrf.yahoo.com beendet."
Bin ich als einziger zu doof dazu, diese Ressource aufzurufen?
vG
--
~~~~~~ Volker Gringmuth ~~~~~~~~~~~ http://einklich.net/ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

"Wirklich praxisnah wären Münzen zu EUR 0,99."
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.