Erzeugungskosten Photovoltaikstrom

bei PV innerhalb von nur 10 Jahren gefallen sind. Hier anhand der
2007: 37,96 Cent/kWh 2017: 4,29 Cent/kWh
Quellen:
http://www.iwr.de/re/wf/eeg%20photovoltaik.htm http://www.pv-magazine.de/2017/10/16/photovoltaik-ausschreibung-niedrigster -zuschlagswert-bei-429-cent-pro-kilowattstunde
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 02/11/2018 08:16 PM, Martin K. wrote:


Das er deutlich gefallen ist, war mir aber schon klar. Gleichzeitig ist
Manuel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 18.02.2018 um 11:46 schrieb Manuel Reimer:


Anschaffungskosten, da sonst keiner mehr kauft.
Alfred (7kWp, 2007, ca. 4000?/kWp)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Alfred Gemsa wrote:



Da die Herstellung der der Technik marktwirtschaftlich erfolgt (oder doch nicht?), kann der Preis nicht unter die Herstellungskosten fallen. Die installierte Technik ist demnach wirklich erstaunlich billig geworden.
--

www.youtube.com/watch?v=ByzwOBeKD-c
www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/3762457
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Mon, 19 Feb 2018 23:30:15 +0100 schrieb Werner Holtfreter:

China hat seine Solarindustrie massiv subventioniert, um schnelles Wachstum zu erzeugen.

Die Herstellungskosten sind variabel. Lohn- und Energiekosten haben
Lennart
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Alfred Gemsa schrieb:



Hoffe, du hast (noch) gute Abnahmebedingungen zu einem langen Vertrag.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 20.02.2018 um 22:49 schrieb Rolf Bombach:

ca. 48ct/kWh, bis 2027 garantiert. :-)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Dienstag, 20. Februar 2018 22:49:32 UTC+1 schrieb Rolf Bombach:

ent/kWh
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Sonntag, 18. Februar 2018 17:30:36 UTC+1 schrieb Alfred Gemsa:


?er 700 kWp Leistung per Ausschreibung. Im aktuellen Fall wurden von der Bundes netzagentur 200 MWp PV Leistung ausgeschrieben.
Die potentiellen Betreiber machen ein Angebot zu welchem Preis sie die
nn den
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 11.02.2018 um 20:16 schrieb Martin K.:


Bei den 4,29 Ct/kWh geht der Anbieter vermutlich davon aus, dass die
Gernot
--

Bedeutung nicht berichtet und dadurch keinen nicht vorhandenen
Zusammenhang mit der Bundespolitik impliziert.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Sonntag, 11. Februar 2018 20:16:08 UTC+1 schrieb Martin K.:

Die Ergebnisse von der neuesten Ausschreibung:
Onshore Windenergie...: 3,80 - 5,28 Cent/kWh Photovoltaik > 700 kWp: 3,86 - 4,59 Cent/kWh
http://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2018/20180220_Ausschreibungen.html?nn &5778
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin K. wrote:

hat eigentlich die verbesserte Stromausbeute und
--

?Der baldige Abgang der Deutschen aber ist

http://32521.seu.cleverreach.com/c/30163247/2b9ae7d6adbd-p4jpbk
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 05.03.2018 um 00:24 schrieb Werner Holtfreter:



Wirkungsgrad ist nur um 30%, maximal 50% gestiegen.
Die Preise von 2007 und 2017 sind aber aus einem anderen Grund nicht vergleichbar, denn die von 2007 beziehen sich auf eine feste
weniger anbietet, rechnet damit, dass der Marktpreis in absehbarer Zeit
4Ct/kWh angeboten hat.
Gernot
--

Bedeutung nicht berichtet und dadurch keinen nicht vorhandenen
Zusammenhang mit der Bundespolitik impliziert.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload



mit
?chen- anlagen gerade noch so betreiben ohne in die Insolvenz zu rutschen.
ist, ist dann der Gewinn.
Ohne die konkreten Rahmenbedingungen zu kennen, wird dieser geplante
Umgerechnet in Euro sind das aktuell 1,71 Cent/kWh.
http://missoulian.com/news/state-and-regional/montana/planned-central-monta na-wind-farm-will-sell-power-to-northwestern/article_78ae316f-16e9-5fde-990 4-d07c9ce50b5c.html
bei 14,05 ?/t liegen.
Braunkohlekraftwerke liegen bei 1,153 kg/kWh CO2, was damit 1,62 Cent/kWh
, das ist noch keine Kohle gekauft und kein Strom produziert.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin K. schrieb:



Danke, Gernot, diese Info hatte ich gesucht. Die Kalkulation erschien mir vorher sehr gewagt.



Investoren wollen aber Gewinne sehen und keine schwarze Null. Daher kann ich das ganze immer noch nicht ganz nachvollziehen. Hoffentlich ist da kein


80 MW peak? Wow, das wird die USA rausreissen. Den Frackern geht sicher schon die Muffe. Aber auch hier kann ich die Kalkulation nicht nach- vollziehen.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf Bombach wrote:

Schwer vorstellbar. Verluste werden zwar durch Steuerersparnis gemildert (z.B. halbiert) falls man an anderer Stelle welche zu zahlen hat. Aber die Verluste werden durch die Steuererparnis ja
Verluste entstehen zu lassen.
--

www.erklaerung2018.de
https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2018/das-grosse-ganze-und-die-gemeinsame-erklaerung-2018
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Montag, 9. April 2018 22:20:25 UTC+2 schrieb Werner Holtfreter:


en kalkuliert und wie sie in der Praxis sind.
man meiner Meinung nicht erwarten. Die sind schon gut gestiegen in letzter Zeit. Da braucht man nur die Baseload Futures am Terminmarkt ansehen. Vor rund 2 Jahren wurde an der 2,0 Cent/kWh Marke gekratzt,
?ngst
Man muss sich einfach mal diese aktuelle Studie zu den Stromgestehungs- kosten ansehen:
http://www.ise.fraunhofer.de/de/presse-und-medien/presseinformationen/2018/ studie-zu-stromgestehungskosten-photovoltaik-und-onshore-wind-sind-guenstig ste-technologien-in-deutschland.html
Zitate:
and
Neu errichtete Photovoltaik-Anlagen und Onshore-Windenergieanlagen an
ftwerke,
Brennstoff- und CO2-Zertifikatspreise.
Stromgestehungskosten in 2018: PV-Anlagen...: 3,71 bis 11,54 Cent/kWh Onshore-Wind.: 3,99 bis 8,23 Cent/kWh Offshore-Wind: 7,49 bis 13,79 Cent/kWh
PV-Aufdach...: 4,7 Cent/kWh
Offshore-Wind: 3,49 bis 10,07 Cent/kWh
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin K. wrote:





Was da eine Rolle zumindest mitspielt, hast du ja genannt. Das sind politische Vorgaben:




Atom- und Wasserkraft sollte man noch daneben stellen.
--

www.erklaerung2018.de
https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2018/das-grosse-ganze-und-die-gemeinsame-erklaerung-2018
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Dienstag, 10. April 2018 20:49:00 UTC+2 schrieb Werner Holtfreter:



92,5 Pfund/MWh plus Inflationsausgleich auf Basis von 2012
Umgerechnet sind das beim aktuellen Wechselkurs 10,68 Cent/kWh plus
den Betreiber.
(habe Aktien von Verbund und Lechwerke), aber die weitere Ausbau-
gegeben.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 10.04.2018 um 20:36 schrieb Martin K.:



Kraftwerken auf Basis Kohle & Atomkraft.
--
---hdw---

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.