Erzeugungskosten Photovoltaikstrom



der
ne
Wirkungsgrad resp. Verluste.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 04.05.2018 um 16:39 schrieb Axel Berger: >> Fakt ist jedenfalls, dass rein rechnerisch Sonnen- und Windenergie

Diese Erkenntnis ist ja schon mal ein guter Anfang.


Alleine die Sonne liefert uns hierzulande MINDESTENS das 70-Fache
Fassaden strahlt sie etwa das 4,3-Fache unseres Bedarfs. Auf
mitgerechnet.

irgendwann mal entscheiden sollten.

Form von Gasleitungen und Gasspeichern an. Mehr wird man kaum brauchen, weil ihre Verstromung sofort beendet wird, sobald Sonne und Wind genug Leistung bringen. Wie viel davon zu erwarten ist - siehe oben.


Wie beschrieben.
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Zu Biomasse empfehle ich die fundierten Texte des

r
ung
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
l ein um

So global betrachtet ja. Eine kleine Heizung hat Wirkungsgrade von 95 %
, es
Verlust, aber es ist hochwertiger, seltener und sauberer Brennstoff.
t.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 04.05.2018 um 16:33 schrieb Axel Berger:

:-)

Produziert aber keinen Strom, der trotzdem gebraucht wird.

Mitsamt Verlusten, die typischerweise 60% betragen.


Nein. Stromproduzierende Heizkessel werden DEZENTRAL betrieben. Also
produzieren. Z.B. per Dampfmaschine, -turbine, Stirlingmotor, ...


Ist das so?
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload






schon maximal gespart. In der gleichen Zeit ist die Produktion der Laufkraftwerke hoch, zuerst durch die Schneeschmelze, dann durch die Regenzeit (falls nach Klimawandel noch vorhanden). Laufkraftwerke
sinnvoll.




Welche? Hast du die Mengen bedacht? Ich habe nicht gerade den Eindruck, dass du dich wirklich konkret mit den Problemen auseinander gesetzt hast.




..

>

nicht abnehmen.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 08.05.2018 um 22:29 schrieb Rolf Bombach:





die Turbinen laufen lassen.

Nach welchen Kriterien?

Dann kann ja das Wasser in den Stauseen bleiben oder noch welches hoch gepumpt werden.


Sehe ich auch so.


Mit einem bidirektionalen Echtzeit-Stromhandel wird man sich sehr schnell auf die jeweilige Lage einstellen. Wenn schon alleine die Sonne
man von vornherein, dass man nicht sehr viele Energiespeicher brauchen wird. Denn neben Sonne gibt es auch noch Wind und Wasser. Wenn die
Aber halt zu ganz unterschiedlichen Preisen. Stromintensive Prozesse wird man deshalb gerne in Zeiten niedrigen Strompreises verlagern. Die so erzeugten Produkte kann man auch als Stromspeicher auffassen, weil dieser Strom zu teuren Zeiten eben nicht mehr abgerufen werden muss.
Stil weggeworfen werden muss (heute ist das das Fall), ist der Bedarf an Energiespeichern auch entsprechend niedrig. Welcher Energiemix sich regional einstellen wird, wird sich zeigen. Auf jeden Fall werden die die Nase vorn haben, die sich am leichtesten auf wechselnde Strompreise
ASTROHS zusammen mit den lokalen Wertermittlungsmodulen (WEMs) sorgen.



einfach die ganzen Heizkessel im Land verschrottet. Sie brauchen dann nicht mehr versorgt zu werden. Spart etwa 1/3 der GESAMTenergie im Land. Geheizt wird dann mit "kleingehackten Kraftwerken", der "Teile" dann
flexibler als heute, womit den saubersten Energieformen (sie lassen sich




Kannst ja machen. Nur hast du davon keinen Strom. Wo kommt der dann her?




Inwiefern?


Ich sage mir immer, dass man wirklich Verstandenes mit wenigen Worten
Frage stellen, ob man das Thema eigentlich selbst richtig verstanden hat.
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


Bis nicht Du der, der dazu immer wieder aufgefortdert wurde? Quantitativ, nicht mit hand-waving.

t.
Eben.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 09.05.2018 um 16:42 schrieb Axel Berger: >> Ich sage mir immer, dass man wirklich Verstandenes mit wenigen Worten

Denke, dass mein Posting von grade eben zumindest mit dir doch keinen Sinn machen wird.
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Dieses?
ene Sicht (und Vorgehensweise) haben, nicht in einem ganz anderen
beginnen. Je instabiler das Hydrat wird, desto eher kann ein Anbohren katastrophale Folgen haben. Nichtstun ist nur dann eine Alternative,
.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 09.05.2018 um 20:04 schrieb Axel Berger:




Es geht um aggressiven Umgangston. Dieser Ton macht eine sinnvolle
Sollte ich dein Posting in diesem Sinne falsch verstanden, dann lass es
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

und
ich bin
.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 03.05.2018 um 22:59 schrieb Rolf Bombach:



Gernot
--

Bedeutung nicht berichtet und dadurch keinen nicht vorhandenen
Zusammenhang mit der Bundespolitik impliziert.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gernot Griese schrieb:





In diesem Sinne nicht, es geht offensichtlich um modulierbare
werden. Was insofern egal ist, da irgenwer ja nachts die Grundlast liefern muss.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf Bombach wrote:
Wie machen das eigentlich die Franzosen? Bei deren hohem Anteil kann es ohne Modulation doch eigentlich nicht fuktionieren.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

modulieren?
/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 09.05.2018 um 08:10 schrieb Axel Berger:


Es wird moduliert, halt an letzter Stelle nach Gas- und
stabilisieren. Jahreszeitliche Schwankungen kann man dadurch abfangen,
Sommermonate legt.
Gernot
--

Bedeutung nicht berichtet und dadurch keinen nicht vorhandenen
Zusammenhang mit der Bundespolitik impliziert.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Donnerstag, 3. Mai 2018 22:59:34 UTC+2 schrieb Rolf Bombach:



Es gibt z.B. zahlreiche Biogasanlagen in Deutschland, nur laufen vermutlich
t
n
ie zur Spitzenlastdeckung nutzen, aber es gibt nach seiner Aussage keine
Und z.B. Laufwasserkraftwerke muss man auch nicht zwingend als Grundlast-
nach dem Strombedarf variieren.
ich ist


bidirektional angeschlossene EVs mit 11 kW Leistung 440 GW. Wenn nur 10% davon gerade angeschlossen/nutzbar sind, dann sind es immer noch 44 GW.
n,
der im Interesse des Stromnetzes und der Stromerzeugung ist.
Ich fahre seit 5 Jahren Elektroauto, der Stromverbrauch in meinem Haushalt hat sich dadurch von rund 3000 kWh/a auf rund 6000 kWh/a
m Elektroauto sind es rund 50% des Stromverbrauchs in meinem Haushalt geworden.
Ich lade das EV vorwiegend zuhause wenn meine Photovoltaikanlage
ag.
tlichen Stomnetzes und der anderen Stromerzeuger mit einbeziehen, nur
n 2/3tel meines Stromverbrauches in gewissen Grenzen variabel



en.
Je mehr, desto besser. Und das machen sie mit ihren Grenzkosten gegen
eben gehen und durch flexiblere Kraftwerke wie z.B. GUD ersetzt werden.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 04.05.2018 um 19:53 schrieb Martin K.:



noch Biogas liefern.
spezifischen Investitionskosten hoch, weshalb die Anlagen aus
Mit Biogas hat die Politik m.E. alles falsch gemacht, was man falsch machen kann.


> Und z.B. Laufwasserkraftwerke muss man auch nicht zwingend als Grundlast-


(damit ist Rolf gemeint)


Ich rechne lieber mit 3 kW elektrischer Leistung pro Haushalt. Das ist aber noch immer mehr elektrische Leistung, als hier im Land jemals aus
Handwerk, Industrie, Verwaltung usw., die vermutlich nochmal etwa die

Wir sind uns trotz der etwas unterschiedlichen Annahmen einig, dass die


Was meinst du mit "EVs"? Energieversorger?





Und mit ASTROHS.

Genauso die Stromproduktion.




Wir sind uns einig.

Heizkessel durch ihre stromproduzierende Version zu ersetzen, halte ich
Weltrekordkraftwerk in Irsching steht - wieder mal - kurz vor der Pleite
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

nach

stimme ich dir zu. Wobei Fakt ist die Anlagen existieren und werden mindestens 20 Jahre betrieben und ...
a) arbeiten im Grundlastbetrieb
Tagesschwankungen ausgleichen und nicht nur plumpe Grundlast erzeugen. Und mit Umbau bzw. mit einer Verringerung der Jahresstromproduktion
Problem ist nicht ein zu geringes Interesse im Ort, sondern dass

?glich ist

ahmen getroffen werden.
st Fakt, dass die Stromerzeugung und das Netz intelligenter, smarter, fexibler,
beiten. Z.B. http://www.brandeins.de/magazine/brand-eins-thema/innovation-2018/kiwi grid-dummer-strom-schlauer-strom


inbar zusammen.

Electric Vehicle
eht

und die Heizungen/Warmwasser auf umweltfreundliche und effiziente regenerative Energie und damit regenerativen Strom umstellt, dann
rassen
genter
ger.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.