FIR-TP-Filter 128. Ordnung - fg/f_abtast=0.25 - Hanning-Fenster

y]B/Div, x=0.1 f/f_abtast/Div
www.leobaumann.de/newsgroups/FIR.jpg

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 28.10.17 01.32, Leo Baumann wrote:

Das ist in keinster Weise mit der Ordnung von IIR-Filtern vergleichbar.
Probier mal 65536 und ein Blackman-Harris-Window.
Flanke vor, sondern eine Cosinus-Halbwelle mit endlichem und der
Fensterfunktion komplett.
Marcel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.10.2017 um 10:22 schrieb Marcel Mueller:



Tieze/Schenk selber geschrieben habe. - lol Um die laufen zu lassen muss ich eine Virtual Machine und ein altes Win XP starten, weil das in QBasic ist - lol.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.10.2017 um 14:44 schrieb Leo Baumann:

--



Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.10.2017 um 16:03 schrieb Erwin Penn:
1.) Ich brauche das zur Zeit gar nicht, habe das nur 'mal berechnet.
2.) Gerade bei den digitalen Filtern kann man hohe Filterordnungen
geschrieben, das kann beliebige Abtastserien mit den im o.g. Programm berechneten Filterkoeffizienten digital filtern, egal TP, HP, BP und BS.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.10.2017 um 16:35 schrieb Leo Baumann:




............jetzt bin ich genauso schlau wie vorher.
--



Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.10.2017 um 16:53 schrieb Erwin Penn:




In der Messtechnik geht heute fast alles digital. Osziloskope, Spektrum Analysatoren, usw. - dort werden solche Filter gebraucht - also in der digitalen Signalverarbeitung.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.10.2017 um 16:53 schrieb Erwin Penn:

Bei mir geht es um die Theorie und deren Umsetzung in die Praxis mit Rechneren bei digitalen Filtern. -
Aber Du hast irgendwie recht, wenn ich genau nachdenke dann habe ich in Vergangenheit nur folgendes Filter wirklich praktisch gebraucht, und das
www.leobaumann.de/newsgroups/vlf.jpg
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.10.2017 um 17:11 schrieb Leo Baumann:


Ja,ja.........Praxis und Theorie .................... ?
--



Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.10.2017 um 14:44 schrieb Leo Baumann:

freie Software wie z.B. GNU Octave, welches (mit octave-forge signal) Filter-entwurf, -darstellung usw. alles kann. In dem Zusammenhang ist auch das control package interessant.
https://www.gnu.org/software/octave/ http://wiki.octave.org/Signal_package http://wiki.octave.org/Control_package
-- Andy
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.10.2017 um 20:58 schrieb Andreas Weber:

ah, danke ...
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.10.2017 um 10:22 schrieb Marcel Mueller:



Das sieht schon gut aus:
www.leobaumann.de/newsgroups/blackman_65536.pdf
:)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.