Lampe nur zwei Adern

Hallo,
möchte eine Glühbirne in einer einfachen Plastikfassung an die Decke
schrauben (nur vorübergehend).
Dort kommen drei Adern raus, die Fassung nimmt nur zwei entgegen. Ich nehme
an, dass ich grün-gelb dann weglassen kann, und die anderen beiden sind egal
wie rum anzuschließen, richtig?
Wollte nur sichergehen!
Nico
Reply to
Nicolas Brentz
Loading thread data ...
Nicolas Brentz spoke thusly:
Ja.
Nein. Die Phase (üblicherweise schwarze Ader) kommt an den Fußkontakt.
Dann laß es jemanden machen, der sich damit besser auskennt als Du.
Tschüs,
Sebastian
Reply to
Sebastian Suchanek
Hallo,
Meinst du nicht, dass das Überpeniebel ist? Sie wird auch andersherum angeschlossen leuchten. Nur Phase an Erde dürfte den FI-Schutzschalter rausfliegen lassen.
Grüße, Alex
P.S.: Bitte nicht irgendwie angegriffen fühlen.
Reply to
Alexander Kluge
Das schon.
Aber dann liegt der Außenleiter am Gewinde der Lampe, und das ist ein Sicherheitsnachteil beim Hantieren - zumindest ist es unschön.
vG
Reply to
Volker Gringmuth
Hallo, Volker,
Du (einklich) meintest am 02.12.04:
[...]
Bei vielen Fassungen, die ich in den letzten Jahren gesehen habe, wird nicht mehr das gesamte Gewinde der Fassung durchkontaktiert, sondern nur eine Art Zunge am unteren Ende. Da mit dem Finger heranzukommen ist mühsam. Den Fusskontakt erreiche ich einfacher ...
Viele Grüße! Helmut
Reply to
Helmut Hullen
Wenn die Diskussion so lang dauert, dann wird es finster und er sieht die Drähte nicht mehr :-)) Die Batterie der Taschenlampe ist auch leer.
MfG
Reply to
Franz Glaser (KN)
Die Gewinde einer Fassung sind zudem meist aus Kunststoff; das ist nicht das Problem.
Aber an einer eingeschraubten Lampe wird deren gesamter Messing- Gewindesockel unter Spannung gesetzt, und den kann man durchaus erreichen: kleiner Finger, feuchtes Tuch, ...
Bei einer an die Decke geschraubten Leuchte stellt sich das Problem wohl weniger brisant dar als bei einer Tischleuchte, aber vernachlässigen würde ich es dennoch nicht.
vG
Reply to
Volker Gringmuth
Volker Gringmuth schrieb:
Aber, aber! Wer hantiert denn bei eingeschalteter Lampe an ebensolcher ;-)
Reply to
Michael Redmann
Mehr aber auch wirklich nicht, denn was mache ich bei jeder handelsüblichen Lampe mit Stecker und Fassung? Das ist es schlicht Zufall. Die Fassungen und Lampen sind dafür ausgelegt, daß bei Kontakt in der Fassung das Lampengewinde nicht mehr direkt exponiert ist.
Marcel
Reply to
Marcel Müller
Hallo, Franz,
Du (www) meintest am 02.12.04:
"Sterben musst Du sowieso, schneller geht's mit Elektro!"
Viele Grüße! Helmut
Reply to
Helmut Hullen
"Franz Glaser (KN)" schrieb...
Jaja, der "Weg" ist das Ziel! ;-)
W.
Reply to
Wolfgang Puffe
"Marcel Müller" schrieb
Dir ist aber auch klar, das eine "handelsüblichen Lampe mit Stecker" (offiziell ja Leuchte) zum Wechseln der Birne (das ist die eigentliche Lampe), abgesteckt werden kann. Bei einer fest installierten Leuchte geht das nicht (da müßte man die Sicherung abschalten, aber wer macht das schon), und weil die Lampe defekt ist weiß man auch nicht, in welcher Schalterstellung die Leuchte stromlos ist.
Lange Rede kurzer Sinn: Schließ die Phase auf den Fußkontakt...
Schöne Grüße, ChL
Reply to
Christian Lande
Michael Redmann schrieb:
Derjenige, der nicht wei=DF bei welcher Schalterstellung An- oder Ausgeschaltet ist. Da es ja, mangels funktionierendem, zu wechselndem Leuchtobst, nicht nachpr=FCfbar ist...
Jorgen
Reply to
Jorgen Lund-Nielsen
Hallo,
"Christian Lande" schrieb im Newsbeitrag news:comoj0$1l1$03$ snipped-for-privacy@news.t-online.com...
Lampe auf Fußkontakt! Dafür bin ich auch. Die VDE sowieso! gibt elektrker die bei der abschlussprüfung deswegen durchgefallen sind (Phase am Schraub- und nciht am Fußkontakt). __Grober VDE Fehler__! Dasselbe gilt bei Neozed-Sicherungselemnten. Phasenzugang immer am Fußkontakt. Phasenabgang am Gewinde!!!!
Reply to
Christian H.
"Nicolas Brentz" schrieb im Newsbeitrag news: snipped-for-privacy@individual.net...
Also als "Baulampe" zum renovieren -ok.
Ist prinzipiell Richtig das Du den Grün/Gelben weglassen kannst - JEDOCH ich würde mir gedanken machen wenn Du die Phase nämlich auf das Gewinde der Fassung legst und jemand eine defekte Glühlampe tauschen will und an eben dieses Gewinde kommt ... ist er sofort hellwach!
Dann schließe die Phase (den Außenleiter) an den Sockelkontakt!
Reply to
Chr. Keßler
"Alexander Kluge" schrieb im Newsbeitrag news: snipped-for-privacy@servnix.michaelishof.etc.tu-bs.de...
Doch! Ein Elektriker lernt doch nicht um sonst den Beruf 3 Jahre! Bist Du nicht auf Deinen Beruf stolz, was Du da kannst und ärgerst Dich wenn irgendwelche Laien da irgendwelchen Mist zusammenbasteln? Du kannst auch nicht Mehl und Wasser zusammenschütten und dann kommt ein Brötchen raus! Außerdem ist nicht nur die Funktion Wichtig sondern auch die Sicherheit spielt eine große Rolle, gerade bei Elektrizität!
Reply to
Chr. Keßler
Hallo Chr.,
Das praktische Problem ist, daß dies offensichtlich auch nach 3 Jahren Ausbildung bei vielen Bäckern ein Geheimnis geblieben ist.
Es wurde ja schon deutlich genug aufgezeigt, daß wegen der unipolaren Steckverbindung der Sicherheitsaspekt dieser Frage bei Lampenfassungen keine so große Rolle spielen kann - sonst dürfte es diesen Stecker nicht geben.
Siegfried
Reply to
Siegfried Schmidt
Nabend,
"Nicolas Brentz" schrieb :
Das sind die kleinen Brüder der roten 400V-Drehstromverbinder. Nur halt in blau und mit einer statt drei Phasen, womit dann auch nur 230V gegen N Verfügbar sind. Daher auch die blaue Farbgebung. (IIRC für Spannungen bis 250V)
Des öfteren im Campingbereich anzutreffen/vorgeschrieben.
Wenn er sie korrekt verbaut hat, ist die Phase auch auf dem richtigen Kontakt, denn das ist bei diesen Steckern festgelegt. Und falschrum reinsetzen lässt sich der Stecker nicht, da dann der falsch positionierte Schutzleiterkontakt sowie Nasen am Plastik ein Einführen verhindern.
ciao,
Thorben
Reply to
Thorben Gruhl
moin,
Volker Gringmuth schrieb:
Viel zu klobig. Und Sicherungen im Stecker werden dann eh mit Alufolie überbrückt...
Wie ist es mit den französischen Steckern? Deren Erdungstift in der Dose müsste die doch verpolsicher machen. Ist dort die L/N- Zuordnung festgelegt?
Thorben
Reply to
Thorben Gruhl
Ja.
Richtig. Aber da hat er einklich keine Wahl, da die Belegung genormt und an den Klemmschrauben markiert ist. Er kann es also richtig oder fhclsa gemacht haben.
vG
Reply to
Volker Gringmuth

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.