Erfahrungen mit USB/seriell-Konverter

Hallo NG,
mal eine Frage an die Systemprogrammierer unter Euch: Laptops mit serieller Schnittstelle sind mittlerweile ja schon schwirig
zu bekommen, trotzdem setzen die Hersteller von Automatisierungskomponenten weiterhin flei▀ig auf die serielle Schnittstellen zu Programmieren ihrer Gerńte.
Konnte schon jemand Erfahrungen mit einem USB/Seriell-Konverter (z.B. ALLNET ALL0178 - USB-Adapter) sammeln? Wie vertńgt sich eine solche Komponente mit der Software? -- Mit freundlichen GrŘ▀en Mark Schaffrath
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Wed, 1 Dec 2004 22:59:42 +0100, in de.sci.ing.elektrotechnik you wrote:

Das d├╝rfte daran liegen, da├č Microcontroller mit einer bequem programmierbaren USB-Schnittstelle noch nicht allzu lange am Markt sind, und bei weitem noch nicht die Peripherievielfalt bieten wie Controller mit konventioneller, serieller Schnittstelle. Solange die Anwendung im Vordergrund steht, ist USB daher meist sehr schnell aus dem Rennen. Ein weiterer Hinderungsgrund ist die fehlende bzw. bei USB nur mit erheblichem Zusatzaufwand zu realisierende galvanische Trennung.

H├Ąngt sehr stark von der Programmierung der konkreten Software ab.
Solange diese ├╝ber die offiziellen Betriebsystemfunktionen auf die Schnittstelle zugreift, ist das weitestgehend transparent. Hier kann Dir nur noch einen Strich durch die Rechnung machen, da├č eine Auswahlbox im Konfigurationsdialog fest auf COM1/COM2 verdrahtet ist und den weiter oben eingebundenen USB-Umsetzer einfach nicht anbieten will.
Sobald direktes Ansprechen der seriellen Schnittstellenhardware oder gar spezielle Ger├Ątetreiber ins Spiel kommen, hast Du aber verloren. Dies wird von den USB/seriell-Umsetzern nicht emuliert, sie sind auf dieser Ebene vollkommen anders anzusprechen als eine konventionelle serielle.
Hergen
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich hab noch nichts gefunden, was dauerhaft und verl├Ąsslich l├Ąuft. Zum mal gucken/konfigurieren scheinen alle zu taugen, aber um wirklich verl├Ąsslich Bedienterminal zu spielen, sind sie wohl kein Ersatz f├╝r 'ne echte Serielle.
Ich hab bisher Konverter auf der Basis von Prolific-, FTDI- und Silab- (cygnal)-chips getestet - leider verraten die Hersteller der Konverter nur sehr selten, welchen Chip sie einsetzen. In meiner Testsammlung fehlt mir noch eine Texas-L├Âsung. Als Testsysteme dienten W98SE-, W2K- und XP-Systeme - ca. gut 10 v├Âllig unerschiedliche Systeme, die im Produktiveinsatz in der Softwareentwicklung f├╝r embedded Systeme ohne weitere Probleme genutzt werden. Und einige weitere Notebooks, ├╝ber deren Konfiguration ich wenig weiss - haupts├Ąchlich Rechner von Kunden, die auch das Problem der fehlenden Seriellen hatten und der Not gehorchend relativ experimentierfreudig waren.
Genutzt hab' ich stets den zum Kovreter geh├Ârenden, mitgelieferten VCP-Treiber (virtual com port), d.h. ich hab die Konverter mit den gleichen API-Funktionen wie eine echte serielle Schnittstelle betrieben.
Aus Softwaresicht am solidesten lief Silab - lediglich einige Default-Parameter des VCP-Treibers sind ungew├Âhnlich gesetzt. Viele Anwendungen stolpern halt dar├╝ber, weil deren Programmierer nicht alle Parameter setzen, sondern sich auf passende Defaults verlassen. Macht ja auch zu viel Arbeit, ggf. noch ein Nutzerinterface f├╝r die Betriebsparameter zu erstellen :-) (wie man am Windows-Dialog f├╝r die Comport-Eigenschaften sieht: Baudrate, Stopbits,Parity, Handshake, damit ersch├Âpft es sich. Wenn man sich dann den DCB (Windows-API) anguckt, weiss man, dass noch f├╝r viele andere Eigenschaften Defaultwerte existieren m├╝ssen. Nicht zu reden von weiteren Eigenschaften, wie z.B. Timeouts, die dann selbst von den eigentlich wohlmeinenden Programmiereren gelegentlich ├╝bersehen werden).
Leider habe ich nur einen Silab-basierten Adapter gefunden - und der hat wohl ein Hardware-Problem beim Abziehen und erneutem Aufstecken der seriellen Seite. Mehr als gelegentlich - in ca. 30% der Steckvorg├Ąnge - scheint der USB-Controler im Konverter dabei abzust├╝rzen. Dann muss man halt das Comport schliessen, den Adapter aus dem USB-Port ziehen und erneut einstecken. Unhandlich, aber f├╝r kontinuierlichen, station├Ąren Einsatz vermutlich tauglich.
An zweiter Stelle kommt FTDI - ich kann den Treiber zwar Ruckzuck in einen Deadlock bringen, d.h. Schnittstelle klemmt, Anwendung kann nicht nicht beendet werden, meist hilft noch nicht mal abziehen des Konverters vom PC, sondern nur ein Reboot des PCs - aber wenn man nicht weiss, was man tun muss, um das Problem zu forcieren, zeigt es sich das Problem meistens nicht (toi, toi, toi). F├╝r gelegentliche Eins├Ątze scheint eine FTDI-basierte L├Âsung tauglich. Ge├Ąrgert hat mich, das FTDI trotz detaillierter Problembeschreibung kein Interesse an einer Probleml├Âsung hatte.
Prolific hatte ich als ersten Adapter und nur in einer relativ alten Version im Einsatz - und hab' beschlossen, solange die Finger davon zu lassen, bis mir jemand glaubw├╝rdig berichtet, das die Dinger jetzt problemlos laufen. Zugegeben, ich war vielleicht etwas leichtsinnig, schliesslich sollte man unbekannte Software nicht ohne vorhergehende Tests gleich auf Produktivsystemen installieren - aber wer mir mein Entwicklungssystem so abschiesst, dass ich letztlich nur noch eine Neuinstallation als L├Âsung sehe, der hat nicht gerade einen Vertrauensvorschuss gewonnen. Es schienen gravierende Probleme im Treiber vorzuliegen, die ich auf Grund der Absturzh├Ąufigkeit noch nicht mal ansatzweise auf Betriebszust├Ąnde der Schnittstelle zur├╝ckf├╝hren konnte.
Wenn jemand Erfahrung mit einem Adapter auf TI-Basis hat - ich bin sehr interessiert! Sowohl an einer Bezugsquelle (neben dem Eva-Board), als auch an Erfahrungsberichten!
Andreas
--
Alle konkreten Aussagen sind rein fiktiv. Alle Tatsachenbehaupungen
entspringen der Phantasie. Alle faktischen Aussagen bed├╝rfen der
  Click to see the full signature.
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Hadler schrieb:

Die USB->seriell Teile haben generell Timingprobleme. Gerade die EIB-Koppler mit serieller Schnittstelle kommen nicht damit zurecht. Es gibt aber auch PCMCIA-seriell Karten. Ich hab eine von Silicom sehr g├╝nstig bei ebay gekauft. Hier noch ein google-goups Link aus dse: http://masl.gnomehack.com/?N22621CE9 Gru├č Andy
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.