Leuchtstoffröhre - Stromschlag

Beim Versuch, eine unter einem Hochschrank montierte Leuchtstofflampe einzuschalten, traf ein blitzartiger, sehr schmerzhafter Stromschlag meinen
Finger. Vorher und auch nachher ist mir dergleichen nicht passiert. Die Lampe ließ sich danach normal betreiben. Weder FI-Schalter (30 mA) noch Sicherung haben angesprochen. Ein Elektromeister konnte keinen Defekt erkennen. Hat jemand eine ErklĂ€rung?
--- Posted via
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 16.08.2011 11:17, schrieb arki09:

Statische Aufladung oder defekter Kondensator?
--
Gruß
Karl Friedrich
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Danke fĂŒr die Antwort. Statische Aufladung kommt wohl nicht in Frage, dazu war der Schlag viel zu krĂ€ftig. An den Kondensator dachte der Elektromeister auch, meinte aber, bei einem MetallgehĂ€use mit Schutzleiter dĂŒrfe mich kein Stromschlag erreichen.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
arki09 schrieb:

Hallo,
als Du den Schlag bekamst berĂŒhrte Dein Finger offenbar den Schalter fĂŒr die Lampe? Wenn dem so ist könnte man vorsichtshalber den Schalter austauschen wenn sonst kein Defekt zu finden ist. Gab es zu der Zeit vielleicht ein Gewitter in der (weiteren) Umgebung? Dann könnte es eventuell eine Überspannung durch einen Blitzeinschlag ins Netz gewesen sein, in einiger Entfernung allerdings, sonst wĂ€re mehr passiert als nur der schmerzhafte Stromschlag.
Bye
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
wo mein Finger genau war, wusste ich hinterher nicht. Ein defekter Schalter dĂŒrfte nicht die Ursache gewesen sein, zumal das GehĂ€use aus Plastik ist und die Spannung des Stromschlags gefĂŒhlsmĂ€ĂŸig deutlich ĂŒber der Netzspannung lag. Ein Gewitter war nicht in der NĂ€he.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
arki09 schrieb:

Hallo,
wenn Du nicht mehr weisst wo Dein Finger war kann man wenig ĂŒber die Ursachen sagen. Das GefĂŒhl taugt aber nicht als Spannungsmesser. Bei elektrostatischen Aufladungen ist meistens die Spannung viel höher als die Netzspannung, aber da dabei nur wenig Strom fliesst fĂŒhlt sich das nicht so heftig an. Der Schmerz hĂ€ngt vom Strom ab, nicht von der Spannung.
Bye
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Uwe,
das mit dem Finger war das so, dass sich die Hand auf den Schalter zubewegte. In der NĂ€he des Schalters oder bei dessen BerĂŒhrung traf mich der Stromschlag. Solche Bewegungen geschehen halt, ohne dass man so genau acht gibt. Nun zu Spannung und Strom. Durch statische Entladungen erhielt ich immer wieder einmal StromschlĂ€ge, die mich an der OberflĂ€che der Haut reizten. Bei dem problematischen Stromschlag schien die Entladung tief in den Finger einzudringen, was auf eine höhere Spannung und auch auf einen stĂ€rkeren Strom schließen ließ.
Gruß Arthur
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
arki09 wrote:

Nö, höhere Spannung muß nicht sein. Das typische "zing" am Wasserhahn oder TĂƒÂŒrgriff im Winter hat nicht selten so um 3-4 kV, tut aber nicht wirklich weh, man erschrickt halt ein bißchen.
Aber berĂƒÂŒhr mal die Pole eines auf 300 V aufgeladenen Kondensators von diskutabler KapazitÀt. Muß man beim Aufmachen von Schaltnetzteilen gut aufpassen, da ist immer so ein Viech drin, das durchaus noch die Spitzenspannung der 230 V tragen kann. Das zwiebelt aber richtig.
vG
--
"Und dann sitz ich wieder da und versuch das zu begreifen (das ist ja immer
mein Schicksal): Wieso gehen ArbeitsplÀtze in der Autoindustrie verloren,
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 16.08.2011 11:17, schrieb arki09:

Ich erinnere mich an einen ZĂƒÂŒndstrich ĂƒÂŒber die ganze LÀnge der "Röhre" an alten Lampen, ca. 2mm breit. Wie das Ding im Fachjargon geheißen hat, das ist mir entfallen. Hat mich damals jungen Kerl an die Naht an den DamenstrĂƒÂŒmpfen erinnert: hintappen ist gefÀhrlich! ;-)) *)
*) das war jetzt fĂƒÂŒrn Netcop zum Hochfahren, alldieweil nicht .sci.
GL
--
[...] Seht mir doch diese ÜberflĂƒÂŒssigen! ReichtĂƒÂŒmer erwerben
sie und werden Àrmer damit. Macht wollen sie und zuerst das
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
arki09 schrieb:

Kannst Du mal erklĂ€ren, welche Art von Schalter hier verbaut ist und wie? Wenn es beim Einschalten war, kommt wohl vor allem der Schalter in Frage. Allerdings irritiert mich, daß der FI nicht angesprochen hat.
--
Liebe GrĂŒĂŸe, Gerd
Satelliten FAQ, PC-Tipps, Katzen, Mopped, Garten, Heimwerken:
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Gerd.
der Schalter ist ein Wippschalter mit PlastikgehÀuse, eingebaut im MetallgehÀuse der Leuchtstofflampe. Nur die Wippe ragt heraus.
Gruß Arthur
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 16.08.2011 16:01, schrieb Gerd Schweizer:

Vorsicht! Wenn du GEDANKLICH! mit der rechten und der linken Hand in jeweils ein Loch der Steckdose fasst bekommst du krĂ€ftig eine gebrezelt, wĂ€hrend fĂŒr den FI/RCD alles in allerbester Ordung ist.
Butzo
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ha Ha!
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Klaus Butzmann wrote:

Wenn du dabei hinreichend gut gegen Erde isoliert stehst, ja. Normalerweise reicht der dorthin abzweigende Strom aber aus, um den FI auch in dem Fall hĂƒÂŒpfen zu lassen, daß der Anwender Verbraucher spielt.
vG
--
"Zum Beispiel das Konzept einer Haftpflichtversicherung ĂƒÂŒberfordert den
Deutschen intellektuell völlig. Ein Leben lang jedes Jahr 50 Euro einzahlen
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.