NC NIMH Lipo oder Lilo Zellen wie viel denn nun

Hallo
Ich stosse immer mal bei Beschreibungen zu Motoren und Regler auf folgende
Angaben
z.B..für 6 bis 8 NIMH Zellen oder 2 bis 3 Lipo
oder für 6 bis 10 NIMH Zellen oder 2 bis 4 Lipo ( 5 Lilo)
usw. geeignet
8 Zellen gleich 9,6 Volt Nennspannung 3Lipo gleich 11.4
bzw. 10 Zellen 12 Volt 4 Lipo 14,8 Volt
8 Zellen geladen waeren ca 11,2 Volt 3 Lipo 12,6 Volt
usw.
Ist das einfach ein Spannungsbereich die der Regler oder Motor auch
vertraegt, oder steckt da noch was anderes hinter ?
Gruss Friedhelm
Reply to
Friedhelm-Hinrichs
Loading thread data ...
Hallö!
"Friedhelm-Hinrichs" schrieb:
Ehrlich? Wo denn?
Mal neutral betrachtet kann das nicht stimmen.
2 LiPos entsprechen ~7-8 Zellen NiMh (zumindest bei den kleinen, leichten Zellen um die es hier *vermutlich* geht?).
Entsprechend sind 3Lipos auch DEUTLICH mehr als 8 Zellen. Und auch 4S sind deutlich mehr als 10 Zellen. Ich könnte mir noch vorstellen, da ist reingerechnet das die LiPos leichter sind? Hmm... Seriöser wäre einfach eine Spannung anzugeben, aber dann rechnen die Noobs wieder "1,2V * Anzahl der Zellen" und es passt dann garnix hinterher :)
Diese Leerlaufspannungen sind nicht wirklich wichtig :) Aber auch da kommt raus das das nicht so ganz stimmen kann...
Aber: Die kleinen Zellen, ganz besonders so die typischen NiMh Dinger wie KAN1050 sind zwar robust und geben hohen Strom ab - gehen aber tierisch in die Knie dabei. 8 Zeller hat bei typischer Last schon eher 8V als 9V. Oft sogar deutlich drunter.
Im Gegensatz dazu sind die LiPos typischerweise auf der "sicheren Seite" abgestimmt... Weil man hat ja Schiß und will die teuren Zellen nicht töten :) Ist ja auch richtig so. Man hat halt dann viel mehr Lastspannung. Ist ja auch gut, das paßt nur nicht zu obigen Angaben, aus meiner Sicht einfach falsch.
Spannung macht einen Motor (und den Wirkungsgrad) nicht kaputt. Zu hoher Strom tut das. Anders beim Regler: Den machen sowohl zu hohe Spannung als auch zu hoher Strom kaputt. Also die Spannung im Rahmen der Herstellerangabe wählen und dann messen, dass der Strom auch im Rahmen der Herstellerangaben bleibt. Übersehen darf man dabei auch nicht, daß 3S für viele BEC-Bausteine in Slow/Parkfly Reglern schon ziemlich viel ist, gerade bei "billigservos". Bei 4S ist es entgültig vorbei mit BEC. (Ausnahme: Jazz).
Im Zweifelsfalle hier fragen. Es gibt da ein paar Leute mit entweder Erfahrung oder Softwarer zum ausrechnen.
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
Hallo Oliver "Oliver Varoß" schrieb
schrieb:
Eben und genau das macht mich stutzig
Ja das ist gut gesagt wenn genau der Hersteller diese von mir erwaehnten Angaben macht Gut ich fliege einen 400 er MPX mit 3zu1 Getreibe mit 3 Lipos bis jetzt hat es Ihm nicht geschadet. Achso die Angaben stammen von BMI Cyclon Motoren und Regler Spitz Motoren und Spitz Regler Airpower Motoren GM Regler Graupner Regler ( Rondo ) Graupner neues Antriebsset die neuen Graupner Compact Motoren ( Flyware) .
Gruss Friedhelm
Reply to
Friedhelm-Hinrichs
Tja...
Wenn der Hersteller wirklich solche Angaben macht, nimm die höchste Spannung, die Regler & Motor mitmachen. Das wird in 90% der Fälle wegen BEC 3S sein. Und dann so abstimmen, das der maximale Strom nicht überschritten wird.
Ack, das schaffen sie gerade noch, wenn man nicht Dauervollgas fliegt bzw. der Strom nicht zu hoch ist...
Habe jetzt gerade keine Lust die alle nachzuschlagen, würde mich aber überraschen, wenn die alle keine Spannungsangaben machen (also in Volt statt in "Zellen"...)
Wie gesagt, wenn es konkreter wird, meld Dich hier.
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
Hallo,
na zum Beispiel auf der HP von Hacker. Dort aber gleich mit Angabe der passenden Lust-Schraube. Wenn ich hier richtig gelernt habe, dann berechnet sich ja genau aus Zellenzahl (Spannung) und Schraubengröße die Stromlast, die ein Motor zieht. Und auf die Gefahren hoher Ströme hattest Du ja hingewiesen.
Flori
Reply to
Florian Steinborn
Wichtig ist die Ladeschlusspannung der Akkus:
NIxx: ca 1,65 V Li ca: 4,3 V
also die Spannung, die der Akku haben /kann/ wenn er frisch von Lader kommt:
8 * 1,65V = 13,2V 3 * 4,3V = 12,9V
Also der Hersteller ist sich sicher das Regler ca. 13V am Eingang verträgt.
gruss
Olaf
Reply to
Olaf Greck

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.