Aldi Akkuschrauber Kumas 12 Volt Widerstandswert gesucht

Hi,
ich habe einen 12V Lader für den schon etwas älteren
Kumas-Akkuschrauber vom Aldi. Vermutlich von 1995 oder kurz danach.
Da ist mir ein Widerstand abgebrannt. Hat vielleicht jemand diesen
Lader übrig oder kann mir nach dem Wert des Widerstandes schauen?
Direkt nach den 2 Leistungsdioden zum + Pol des Akkus. Ist ein
Drahtwiderstand im Bereich von schätzungsweise ca. 0,1 bis 1 Ohm.
Die Farben sind nich mehr erkennbar bzw. so verfärbt, daß der Wert
nicht mehr abgelesen werden kann.
xpost de.sci.electronics,de.sci.ing.elektrotechnik,de.rec.heimwerken
Gruss Wolfgang
Reply to
Wolfgang Gerber
Loading thread data ...
Wolfgang Gerber schrieb:
Nachtrag:
nachdem der Akku auch hinüber ist (mehrere Zellenschlüsse) habe ich mich soeben entschlossen das Teil komplett zu beerdigen.
Alternativ: Ich verschenke den ansonsten recht guten Schrauber gegen Portoerstattung. Vielleicht hat ja einer noch einen passenden 12er Akku samt Ladegerät.
Oder jemand hat das Ladegerät und einen guten Akku übrig? Da würde ich auch noch ein paar Euronen für springen lassen.
Gruss Wolfgang
Reply to
Wolfgang Gerber
Hallo Wolfgang,
Wolfgang Gerber schrieb:
Da ich meinen Lader gestern schon vor Deinem 2. Posting aufgeschraubt hatte: Es ist wohl ein 0,21 oder 0,22 Ohm Widerstand (Farben : Rot - braun/rot? - gold- gold) Beim zweiten Ring bin ich etwas unsicher, weil er sich vom ersten etwas unterscheidet (wie sich auch die beiden goldenen unterscheiden). Wahrscheinlich, weil er in der Mitte doch mal wärmer geworden ist. Mein Meßgerät zeigt zwischen 0,2 und 0,3 Ohm an (genauer konnte ich's gestern nicht messen). Der passende Normwert iwäre dann 0,22 Ohm
Einen neuen Akku habe ich mir vor einiger Zeit bestellt (in Hamburg, glaube ich) bestellt. Fallls Du es Dir noch anders überlegt, kann ich die Adresse und den Preis mal raussuchen.
Gruß Ulrich
Reply to
Ulrich Hege
Ulrich Hege schrieb:
uih - was doch etwas Hitze ausmacht :-(
auf diese Farben wäre ich nie gekommen. Da hat sich ja alles verändert.
so wird es sein
das passt auch etwa zu meinem gemessenen "Halbwerts"wert. Also von einem Ende bis zu Mitte.
Das wäre nett. Andererseits habe ich noch eine andere Idee. Da das Teil ja für genau 12 Volt ist, werde ich, wenn ich keinen günstigen Ersatzakku bekomme, einfach ein Kabel mit Stecker für den Zigarettenanzünder dran machen. Dann kann ich das Teil wenigstens für eventuelle Bohr- oder Schraubarbeiten am Auto oder Motorrad verwenden.
Gruss Wolfgang
Reply to
Wolfgang Gerber
Hallo Wolfgang,
Wolfgang Gerber schrieb:
Ja, das kann man sich sicher gut basteln. Der (das?) Akku-Pack läßt sich ja (zerstörungsfrei) aufschrauben, sowas ist mir bei anderen Produkten noch nicht untergekommen ...
Der KUMA-Ersatzakku war auch im Februar Thema hier. Ich habe MArco (per PM) damals geschrieben:
"In der Anleitung heißt es: "Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, uns den verbrauchten Akku zur Entsorgung zurückzusenden. Bei gleichzeitiger Bestellung eines neuen Akkus werden hierfür DM 5,- gutgeschrieben, d.h. der Kaufpreis für einen neuen Akku beträgt dann DM 50,- pro Stück. Sie haben außerdem die Möglichkeit ohne Rückgabe von Altteilen neue Akkus zum Preis von DM 55,- incl. MwSt., Porto und Verpackung pro Stück zu bestellen. Gebrauchen Sie hierzu bitte den beiliegenden Bestellschein. Wir bitten um Verständnis, daß aus abwicklungstechnischen Gründen nur schriftliche Bestellungen , denen der entsprechende Betrag als Verrechnungsscheck beiligt, bearbeitet werden können."
Naja, so hab ich das dann gemacht (im Feb. 2002) Bestellschein und beiliegenden Rücksende-Adress-Aufkleber ausgefüllt, V-Scheck über 28,12 Euro dazu und ab. Da war ich mir nicht ganz sicher, ob das ganze noch gilt, ob's den Akku noch gibt und die Firma überhaupt noch existiert ... aber es hat nicht mal eine Woche gedauert, bis der neue Akku da war.
Den Durchschlag vom Bestellschein find ich jetzt doch nicht aber die Anschrift war Wachsmuth und Krogman Domstraße 17 20095 Hamburg
(Tel. nach D-info 2001: 040 / 30059-0)
Ich hab den alten Akku-Pack übrigens auch aufgeschraubt (mein erster Akku-Pack, der sich zerstörungsfrei öffnen läßt!) und wollte die einzelnen Zellen mit einem guten Ladegrät regenerieren - hat aber nicht funktioniert. Und die einzelnen Zellen zu kaufen kommt teuerer als der ganze Akku. "
Gruß Ulrich
Reply to
Ulrich Hege
Ulrich Hege schrieb:
Meiner lässt sich leider nicht mehr aufschrauben:-( der ist nämlich total vergossen und verklebt. War mir mal aus ca. 2 Meter höhe auf den Garagenbogen gefallen. Danach bestand das Set aus schätzungsweise 50 Teilen. Bloß damals waren die Zellen noch gut. Sonst hätte ich gleich neue reingepackt.
< snip>
Danke für die Adresse. Werde ich mal nachhaken.
Kommt drauf an wo man die kauft. 10 gute Zellen gibt es für unter 50 DM (damaliger Preis).
Gruss Wolfgang
Reply to
Wolfgang Gerber
Hallo Ulrich,
Ulrich Hege wrote:
Hab letzte Woche die Zellen eines Makita 7,2V und eines Metarbo 9,6V Akkus ausgetauscht. Die Zellen hab ich aus einem 7,2V Conrad Modellbauakku (1900mAh) entnommen. Dieser Kostete mich lediglich 14,95?.
Nur mit dem Einbau muss man etwas aufpassen, da die gelöteten Anschlüsse etwas mehr Platz benötigen.
mfg Stefan
Reply to
Stefan Reiter
Hallo Stefan,
bitte gibt mir dazu eine genaue Anleitung: ich wuesste gerne, wie du aus einem Akku mit vermutlich sechs Zellen insgesamt 14 Zellen herausgeholt hast. Hast du die Einzelzellen laengs gedrittelt? Dann hast du ja sogar noch 4.8 V uebrig.
Wieso, ich dachte, du schnitzt die Akkus auf passende Groesse herunter?
SCNR, Martin
Reply to
Martin Trautmann
hi,
Mart> bitte gibt mir dazu eine genaue Anleitung: ich wuesste gerne, wie du aus
Hab natürlich mehrere 7,2V Akkus gekauft und die Zellen nach Bedarf getrennt.
Aber die Lötanschlüsse sind halt etwas größer als die Original aufgeschweißten Bleche, und in meinem Akku war der Platz wirklich sehr knapp bemessen.
Grüße, Stefan
Reply to
Stefan Reiter
Hallo,
Wolfgang Gerber schrieb:
Naja, kommt auf die Baugröße u. Kapazität (d.h. Handelsüblichkeit) der Zellen an. Die angebotenen Akkus sind in letzter Zeit auch billiger bzw. besser geworden. Und Du darfst die Versand- / Porto- etc.- Kosten nicht vergessen! (Bastelzeit bleibt hier ausser acht) Wobei, wenn Du günstige BEzugsquellen kennst: tät' mich schon interessieren.
Gruß Ulrich
Reply to
Ulrich Hege

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.