Buchholzschutz KKW Brokdorf

X-No-Archive: Yes
begin Thread
Moin!
E.On scheint mit seinen KKW-Maschinentrafos kein Glück zu haben, die
gehen offenbar reihenweise hopps. Weiß eigentlich jemamd Näheres?
Anregung des Buchholzrelais bedeutet ja nun, daß es drin gebrizzelt
hat - da könnte das Öl nicht in Ordnung gewesen sein (oder auch
sonstige Isolatoren). Und daß sie das Kraftwerk trotz der angespannten
Netzsituation nicht mit halber Leistung über einen Trafo fahren, ist
auch überraschend. (Die Trafos von Unterweser wären verfügbar, die
werden nicht mehr gebraucht.)
Aber irgendwie ist bei den Maschinentrafos wohl der Wurm drin. Wieso
eigentlich? Ich dachte, außer dem Öl altert daran nichts, und das läßt
sich austauschen. Oder sind die falsch konstruiert?
Gruß aus Bremen
Ralf
Reply to
Ralf . K u s m i e r z
Loading thread data ...
Am Wed, 10 Aug 2011 02:39:01 +0200 schrieb Ralf . K u s m i e r z:
Vielleicht soll nur die neulich diskutierte Notwendigkeit von Reservekraftwerken untermauert werden?
Dann zumindest so dass der Zeitpunkt passt.
Lutz
Reply to
Lutz Schulze
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Lutz Schulze schrieb:
Na komm, die Dinger sind doch schon reihenweise krepiert, als man hierzulande Fukushima noch für ein fernöstliches Fischgericht mit Reis hielt.
Gruß aus Bremen Ralf
Reply to
Ralf . K u s m i e r z
Ralf . K u s m i e r z schrieb:
Nicht zwingend. Kann auch eine Leckstelle sein, worüber Luft gezogen wurde. Sehr beliebt sind da z.B. defekte Stopf- buchsen bei Pumpen, oder defekte Dichtungen.
Könnte sein, dass das die Betriebsgenehmigung nicht hergibt.
So ein Trafotausch dauert locker 2 Monate.
Das wollen wir doch nicht hoffen ;-). Auch die Papierisolierung und die mechanischen Versteifungen altern. Um so etwas zu richten müsste der Kern gezogen werden...
VG Jörg
Reply to
Joerg Bradel
Joerg Bradel:
Nicht dass es dabei zur Kernspaltung kommt!
Falk D.
Reply to
kokoli
Am Wed, 10 Aug 2011 22:52:18 +0200 schrieb Ralf . K u s m i e r z:
Dann hat sich eben der Pfusch schon so weit in die deutsche Industrie gefressen dass nicht mal mehr Standardteile stabil funktionieren.
Ich weiss gar nicht was von beiden mir lieber ist.
Lutz
Reply to
Lutz Schulze
"Lutz Schulze" schrieb im Newsbeitrag news:bjbldwf0ozs3$. snipped-for-privacy@40tude.net...
Hi, naja, fast nur Vattenfall hat solche "Spezialteile". Oder Leute.
Reply to
gUnther nanonüm
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Lutz Schulze schrieb:
Sind es Standardteile? KKW sind schon sehr groß - zur Bauzeit war die Generatorleistung durch die Grenzleistung der Erregermaschine beschränkt. Entsprechend große Blocktrafos (warum nimmt man wohl zwei?) solltem daher in anderen, konventionellen Kraftwerken eher nicht vorkommen, von daher wohl eher "Spezialanfertigung". (Rund 50 KKW in Europa mal zwei Maschinentrafos macht ein Bauvolumen von 100 Stück über einen Zeitraum von ca. 30 Jahren, und die kamen wohl auch nicht alle vom selben Hersteller.)
Und was weiß man denn über die Versagenswahrscheinichkeit von solchen Trafos an anderen Stellen? (Die Hersteller bzw Betreiber haben vermutlich Statistiken, aber die Angelegenheit dürfte übersichtlich sein bzw. eine Sache weniger Spezialisten.)
Es gibt (gab?) wohl auch einen kleinen Ersatzgeräte-Pool, d. h. für ein Dutzend KKW wurden zwei oder drei Ersatztrafos vorgehalten - gehen dann natürlich immer anm anderen Ende der Republik kaputt.
An sich sollte nach diversen Stillegungen aber kein Mangel an Trafos bestehen, es sei denn, man hätte die spornstreichs verkauft.
Du malst schwarz.
Gruß aus Bremen Ralf
Reply to
Ralf . K u s m i e r z
Am Thu, 11 Aug 2011 13:14:37 +0200 schrieb Ralf . K u s m i e r z:
Das ist manchmal ungemein hilfreich, sieht doch sofort jede reale Situation positiver aus ...
Lutz
Reply to
Lutz Schulze
Achwas, des Trafos Kern ist mit Sicherheit kerngesund.
vG
Reply to
Volker Gringmuth
snipped-for-privacy@privacy.invalid schrieb...
Pessimist: Substantiv. Optmist mit Erfahrung.
Falk D.
Reply to
kokoli
Volker Gringmuth schrieb:
Das ist doch mal eine kernige Ansage und trifft IMHO des Pudels Kern.
Jörg
Reply to
Joerg Bradel
Joerg Bradel:
Die Ostfriesen haben die Welt-Kirsch-Vorräte aufgekauft. Sie wollen damit ein Kernkraftwerk betreiben.
Falk D.
Reply to
kokoli
?Kernfusion? von ELO war übrinx 1980 ein No.1-Hit.
vG
Reply to
Volker Gringmuth

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.