Empfehlung Mini-SPS

Lutz Schulze wrote:


Bis hier beherrscht das jeder gute Heizungsmonteur

Hier reduzierte sich das zumindest in den 80ern auf einen einzelnen ueberregional arbeitenden Betrieb. BTDT (Rheinland, Waermepumpe im Alleinbetrieb fuer Heizung und Warmwasser). In USA koennen es die meisten, aber das liegt nur daran dass Waermepumpen hier sehr verbreitet sind.

Hier ist meist Ende der Fahnenstange erreicht. So wie ich das in unserer Gegend sehe sind die meist jeweils auf ein bestimmtes Baukastensystem fixiert. Das kennen die guten in und auswendig. Mix and Match ist nicht, da bist Du bei Problemen allein.

Vielleicht gibt's das ja bei Euch inzwischen. Wuerde mich allerdings schwer wundern.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 15.04.2011 18:18 schrieb Joerg:

Wenn man einen Mix bearbeiten will der dann auch noch funktionieren soll und gut dokumentiert ist brauchts dazu einklich schon die Dienste eines Ingenieurbüros. Die haben die unterschiedlichen MSR-Techniker für die ganzen Steuerungen dann auch da und können sie verbinden und auch den einzelnen Gewerken entsprechende Anweisungen schreiben. Für den Hausgebrauch vielleicht etwas abgehoben, aber man müsste das mal durchrechnen. Wenns nämlich auf Anhieb funktioniert gewinnt man auch schon was.
Kristian
--
Support the ban of Dihydrogen Monoxide
www.dhmo.org
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Kristian Neitsch wrote:

Da kannst Du die Stundensaetze eines Monteurs aber locker mit zwei multiplizieren.
Auf Anhieb funktionieren ist eine Sache. Wenn es aber spaeter kaputt geht und der zur der Zeit innehabende Eigentuemer von der Technik keinen blassen hat, au backe, dann ist Zahlemann und Soehne angesagt. Ich habe auch schon gesehen wie dann alles rausgerissen und klassisch neu gebaut wurde, mit hohem finanziellen Aufwand, Dreck, Staub und allem was dazugehoert.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 15.04.2011 22:15 schrieb Joerg:

Yep.
Ich hatte das so verstanden, das der OP eine "All in one" Lösung per SPS wollte. Wenn SPS-Kenntnisse nicht gewährleistet werden können... Dann sollte man das tatsächlich alles Einzeln mit möglichst robusten Teilen bauen.
Kristian
--
Support the ban of Dihydrogen Monoxide
www.dhmo.org
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin,
Am 15.04.2011 22:15, schrieb Joerg:

Ja, das hat mein Arbeitgeber auch gedacht: Heizung & Lüftung wurde komplett über Kopf gerissen, Lüftung, Heizung, Leitwarte & Regelung Hzg. und Planung jeweils eine Firma. Nach einer Weile kristallisierte sich aber eine Macke raus: Wenns warm war war die Rücklauftemperatur der Fernwärme zu hoch wenns kalt war bekamen wir die Hütte nicht warm. Es fehlte Wärme. Lüftung war außen vor. Planungsbüro und Leitwarten- & Reglungs Programmierer tüftelten hier und da, doktorten Hier und Dort herum und beschlossen einstimmig der Fernwärmelieferant ist der Schuldige. So ging es ohne Besserung eine ganze Weile hin & her.
Gefunden & beseitigt hat den Fehler dann so ein unstudierter Praktiker, ein Haustechniker: Ein Plastikteil hatte einen Stellantrieb von vieren im Primärkreis der Fernwärme blockiert, Teil entfernt, Antrieb resetet Anlage läuft. :-)
-andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Fri, 15 Apr 2011 20:45:57 +0200 schrieb Kristian Neitsch:

Der Entwurf und die Realisierung ist eigentlich kein zu grosses Problem, es geht um spätere Wartung und Reparaturen in fernerer Zeit.
Deshalb müssen das IMHO relativ unabhängige Blöcke sein die auch für sich funktionieren, nicht zu komplex sind und auch mal in ein paar Jahren durch andere Blöcke ersetzt werden können die diese Funktion gleich oder besser erfüllen.
Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 16.04.2011 09:02 schrieb Lutz Schulze:

Achso, ich dachte das wäre gerade das gewesen wo der Heizungsbauer/Elektriker überfordert war und auch keine 100%ige Doku zu erwarten gewesen wäre.

Hm, entweder alles zusammen und per SPS oder alles einzeln. Wie nun? Wenn es nach Einfachheit geht sollte man das am Besten aus Relais x-fach überdimensioniert bauen, wo auch der Dorfelektriker nix falsch machen kann.
Kristian
--
Support the ban of Dihydrogen Monoxide
www.dhmo.org
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Sat, 16 Apr 2011 17:13:01 +0200 schrieb Kristian Neitsch:

Nein, das wird demnächst heizungstechnisch vom Heizungsbauer so umgebaut wie ich mir das vorstelle, wobei ich da natürlich auch auf seinen fachlichen Rat höre.

Beispiel: der vorhandene Heizkessel bleibt weitgehend unverändert und kann damit später mal problemlos durch ein anderes Modell ersetzt werden. Die Anforderungen an seine Steuerung reduzieren sich gegenüber dem bisherigen Zustand sogar.
Neu ist dass der nicht mehr direkt die Heizkörper versorgt sondern auf Anforderung (Schnittstelle einfacher Kontakt) den Pufferspeicher lädt. Aus dem werden dann neu über einen Mischer und Umwälzpumpe die Heizkörper gespeist, dafür die Mini-SPS.
Klare Trennung, der Heizungsmensch kann sich weiter um seinen Heizkessel kümmern ohne dass er die genaue Funktion der Erweiterung kennen muss.
An der Erweiterung geht ihn im Reparaturfall heizungstechnisch der Mischer und die Umwälzpumpe etwas an, hier gibt es aber dann(ähnlich wie bei seinem Heizkessel) eine Anleitung welche Taste er drücken kann damit welche Funktion zum Test ausgelöst wird.
Wenn an der SPS etwas ist wird es dann einen Elektriker brauchen um die zu tauschen.
Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Lutz Schulze wrote:

Dann haettest Du den gleichen Driss den heute Leute haben, die sich ein Auto mit haufenweise Elektronik drin andrehen lassen. "Tja, das kann nur an der Steuerung liegen, muessen wir ein neues Modul bestellen. Ihren Wagen koennen sie in etwa zwei Wochen abholen" ... "Was kostet das denn?" ... "1200 Euro plus Monteurstunden" ... *BUMPF* ... "Frau Mueller, das Riechsalz, schnell!"
"Tja, es hat wohl leider doch nicht an dieser Steuerung gelegen, aber da sie eingebaut ist muessen wir Ihnen die jetzt berechnen"
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Sat, 16 Apr 2011 12:52:46 -0700 schrieb Joerg:

Ganz ohne Technik wird es nicht gehen wenn man die Beträge nicht schon vorher im Lauf der Jahre durch den Schornstein heizen will, die SPS kostet aber keine 200 Euro. Und notfalls könnte man das mit etwas Komforteinbusse auch ganz ohne betreiben.
Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Lutz Schulze wrote:

Wir haben vor gut 10 Jahren auf total Low-Tech umgestellt: Holzofen :-)
Beste Entscheidung die wir je treffen konnten. Unten dann ein Pelletofen. Der hat leider eine uC-Steuerung was mir gar nicht gefaellt. Aber da hatten wir keine Wahl. Wenn die mal Kruke macht baue ich wahrscheinlich entweder eine selbst oder entwickle eine analoge Schaltung. Ist ja nicht so kompliziert, und die gehen so gut wie nie kaputt wenn man es richtig macht. Da gibt es kein Flash Memory und solch Gezumpel :-)
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 15.04.2011 18:18, schrieb Joerg:

Die Bezeichung "ordentlich geführte Fachfirma" schätze ich für maximal 5% der Betriebe der entsprechenden Branche für angemessen.
Die Mehrzahl sind renditeorientiertes Gewerbe bei dem mit gut Glück zum Schluss eine leidlich funktionierende Anlage als Nebenprodukt entsteht.
Butzo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Lutz Schulze" schrieb

das Teil ist vielleicht auch geeignet.

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.