Heizung schalten

Hallo
Ich soll für eine Maschine eine Steuerung bauen, in der u.a. auch zwei 15kW
Heizstäbe angesteuert werden.
Ich habe mir überlegt, ob es nicht sinnvoller wäre, diese Heizstäbe anstatt
mit Schützen mit Halbleiterrelais (z.B. solche von Crydom /Conrad) zu
schalten.
Stellen sich diese Fragen:
- ist das grundsätzlich erst einmal sinnvoll?
- zweitens, was vertragen diese Halbleiterrelais für eine Schalthäufigkeit
(Möglichkeit der Leistungsregulierung über PWM)?
- was ist zu beachten in Punkten wie z.B. Kurzschlussschutz,
Überdimensionierung der Relais oder sonstigen, leicht zu vergessenden Dingen
Danke
Michael
Reply to
Michael Baumann
Loading thread data ...
Michael Baumann schrieb:
15kW? Bei welcher Spannung?
Conrad? Die haben da kaum Auswahl, schau lieber bei richtigen Distris, z.B. Farnell.
Durchaus.
100mal/s, im Prinzip sogar Phasenanschnitt, aber bei o.g. Leistung würde dein VNB Ärger machen.
Flinke Schmelzsicherung und gute Kühlung.
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Wiedmann
"us" schrieb im Newsbeitrag news:c1qq1p$6qo$06$ snipped-for-privacy@news.t-online.com...
ich denk mal, der Energieversorger, oder??
Reply to
Michael Baumann
"Dieter Wiedmann" schrieb im Newsbeitrag news: snipped-for-privacy@t-online.de...
Bei 400V
Hab halt mal bei Conrad geschaut, weil ich den Katalog zur Hand hatte.
Also spricht im Prinzip nichts gegen eine PWM-Regelung
Also könnte ich z.B. das 25A -Relais mit 25A belasten, oder sollte man da lieber eine Nummer größer wählen? Hab mit Halbleiterrelais noch keine Erfahrung. Anstatt der Schmelzsicherungen würde es auch ein schneller Leitungsschutzschalter tun (Ich glaub Z-Charakteristik oder sowas), oder?
Danke Gruß Michael
Reply to
Michael Baumann
Am Samstag, 28 Februar 2004 18:37, _Michael Baumann_ schrieb:
Die Schütz-Hersteller dürften das mittlerweile auch alle im Programm haben.
Lutz
Reply to
Lutz Illigen
Michael Baumann schrieb:
Also 38A, nimm ein 500V/50A Relais mit Nullspannungsschalter und Triacausgang. Wie schon geschrieben bloß nicht am Kühlkörper sparen, am besten noch eine Übertemperaturabschaltung vorsehen.
Naja, von PWM spricht man da ehr nicht mehr, bei den geringen Frequenzen heißt das Impulspaketsteuerung, du musst aber darauf achten, dass sich kein Gleichstromanteil ergeben kann.
Die Angaben der Hersteller sind oft nur mit extremer Kühlung möglich, in der Praxis belastet man ehr zwischen 50 und 80%.
Gut möglich, aber mache unbedingt einen genauen Vergleich der Abschaltbedingungen und -zeiten. Ich selbst hab bisher (bei solchen Strömen) zur vollen Zufriedenheit die Serie gR (Schmelzss.) von Gould Shawmut verwendet, das liegt aber hauptsächlich daran, dass es die auch bei Farnell gibt.
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Wiedmann
Nö, dann sichert das Halbleiterelement die Sicherung. Maßgebend ist I^2t Kennline gR
Gunther
Reply to
Gunther Ahammer

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.