kp eines PT1-Gliedes berechnen

Hallo zusammen,
gegeben ist eine Übertragungsfunktion eines PT1-Gliedes: G(s) = 0.5 / (0.3s + 0.7)
Wie berechnet man kp bzw. T des PT1-Gliedes??
Wenn ich richtig annehme handelt es sich bei dem kp nicht um die Gesamtverstärkung sondern nur um die Verstärkung des P-Gliedes?!
Vielen Dank schonmal im vorraus für euere Lösungsansätze.
Gruß, Hendrik
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

ein PT1 Glied hat so eine Form: P(s) = kp / (1 + T*s) wenn du jetzt bei deinem G(s) sowohl im Nenner als auch im ZĂ€hler 1/0.7 dazumultiplizierst hast du ja direkt die PT1 Form und kannst kp und T ablesen.

ist es aber

das ist es auch Ein I-Glied brauch doch keinen VerstÀrkungsfaktor, wenn noch ein P-Glied davor ist.
viele GrĂŒĂŸe Ralf
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin,
snipped-for-privacy@web.de schrub:

Das Ding ist trÀge, also fĂƒÂŒr hohe Frequenzen ist die VerstÀrkung Null. Mit VerstÀrkungsfaktor kann also nur gemeint sein, wie das Ding verstÀrkt, wenn die Frequenz Null ist. Mit Omega als Kreisfrequenz eingesetzt: s=j*Omega und dann Omega zu Null setzten bleibt eine VerstÀrkung von 0.5/0.7 ĂƒÂŒbrig.
Zeitkonstante: Ist die Zeit, bei der der Übergang passiert. Also folgende Vorstellung: So lange 0.3s viel kleiner als 0.7 ist, ist das 0.3s eher egal. Ist 0.3s dagegen viel grĂƒÂ¶ĂƒÂŸer als die 0.7, dann dominiert diese das Verhalten der Strecke, die 0.7 sind dann eher egal. Die Zeitkonstante also der Kehrwert von demjenigen Omega, bei dem der Übergang passiert, also da wo gilt: 0.3*Omega = 0.7
CU Rollo
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.