Universallader und Ladestrom

Hallo allerseits,
Ich beobachte gerdade ein seltsames Verhalten bei einem Robbe Lader 5r.
Der Ladestrom sollte 120 mA betragen, der Ist - Wert war 100 mA.
Der Ladestrom sank kontinuierlich auf ca. 90 mA und hat ich
eingependelt. Ist das normal ?
Danke für Eure Antworten.
Reply to
Stefan Wessels
Loading thread data ...
Hallo Stefan,
Stefan Wessels schrieb:
ich hab das Ladegeraet seid Jahren - aber kein Amperemeter. Haette ich eines, wuerde ich bei diesen Messungen fragen: wie viele Zellen haengen dran? Ich glaub, bei 8 Zellen ist bei dem Lader Schluss (Gebrauchsanleitung?). Ist dem so und Du hast 8 Zellen dran, die vielleicht mit 11V dem Lader gegenhalten, wuerde ich dem Absacken des Stroms wie genannt keine weitere Bedeutung zumessen.
Miss auch mal die Spannung am Laderausgang!
Gruss, Wolfgang
Reply to
Wolfgang Kouker
Hallo Wolfgang,
8 KAN 650, entladen mittels Autobirne bis auf 8V.
Es kann nur 8 Zellen. Aber ich messe dem Strom schon eine gewisse Bedutung zu, da ich die Akkus so ja nie voll kriege, zumindest nicht in 14 Stunden.
11,8V bei ca. halb vollem Akku.
Reply to
Stefan Wessels
Hallo Stefan "Stefan Wessels"schrieb
Tu dir mal einen Gefallen und klemm die Akkus ab. Der Lader ist für NC Zellen gedacht und nicht für NiMH-Zellen . Gut man kann sie damit laden aber niemals 650 er Zellen 14 Stunden mit 120 mAp rechne doch am selber. Ich fürchte die Zellen sind hin. NiMH -Zellen mit solch einem Lader zu laden ist immer ein Glückspiel denn eines mögen die nicht ÜBERLADEN zu werden.
Gruss Friedhelm
Reply to
Friedhelm-Hinrichs
Hi Stefan,
Stefan Wessels schrieb:
Der 5r ist, wenn ich das aus den diversen Quellen so ansehe, nicht geregelt, liefert also _keinen_ Konstantstrom (=3Dungeregelt). Der Strom ist also Anfangs h=F6her (weil die leeren Akkuzellen weniger Spannung entgegenstellen), sinkt dann mit steigender Zellenspannung=20 etwas ab. Das ist dann normal.
HTH Wolfgang
--=20 From-address is Spam trap Use: wolfgang (dot) mahringer (at) sbg (dot) at
Reply to
Wolfgang Mahringer
Tach Friedhelm,
Friedhelm-Hinrichs schrieb:
das glaub ich Dir schlicht nicht. Ich haette dann schon diverse Akkus verloren, insbes mein ueblicher Empfaengerakku mit 4 Zellen und 2.5 Ah, den ich bei 180 mA auch schon mal vergesse. Hin und wieder mache ich einen Kapazitaetstest an Taschenlampe - einige Stunden leuchten bis zum dunkler werden.
Aber da Glaube ja Berge versetzt, kann Stefan mit seiner ausgkluegelten Messtechnik beim Entladen ja mal mitteilen, wie viel aus seinen Zellen rauszuholen ist...
Uebrigens, Stefan, die ganannten 11.8V am Laderausgang versteh ich nicht. Hast Du ohne zu ladenden Akku gemessen? Dann verbleibt allerdings nach Anschluss des Akkus wie spekuliert nicht mehr viel Gefaelle uebrig, um die ersehnten Kuhloembchen in den Akku fliessen zu lassen.
;-) Wolfgang
Reply to
Wolfgang Kouker
Hallo Wolfgang "Wolfgang Kouker" Tach Friedhelm,
Must du ja auch nicht Aber wie war das noch 14 mal 120 =1680 rein Rechnerisch fast 2,5 mal soviel wie der Akku haben will. 2,5Ah durch 180 mAp mal 1,4 rund 20 Stunden wenn du den dann auch ein paar stunden mehr dran läst wird wohl kaum was passieren. Wolltest du mit Stefan gleich ziehen müssest du ihn schon 50 Stunden am Lader lasen Ausserdem sind NC Zellen da nicht so empfindlich.
Was ich aber überhaupt nicht verstehe da wird ein Haufen Geld in Akkus Modelle und in Fernsteuerungen investiert bloß für einen anständigen Lader reichst nicht.
Gut vielleicht bin ich da ein bißchen kleinlich,aber gerade was Empfängerakkus betrift sollte man schon besonders auf deren Zustand usw. achten. Das ist immer die halbe Miete und verhindert so manchen Absturz der dann laut mit Störung beschrien wird.
Gruss Friedhelm
Reply to
Friedhelm-Hinrichs
Selbst dann ist das nicht das Gleiche. Es geht ueberhaupt nicht um die Gesamtkapazitaet mit der man ueberlaedt, sondern um die Brutalitaet. Und die ist bei 2500/180 eben wesentlich niedriger als bei 650/120.
Reply to
Peter Stegemann
Hallo Peter "Peter Stegemann" schrieb "Friedhelm-Hinrichs"
Das ist nur ein weiterer Punkt der noch dazu kommt und sich sicher gravierender Auswirkt. Aber die Gesamtkapazitaet spielt da ein entscheidende Rolle mit irgendwann ist einfach Schluss mit Lustig und der Akku gibt den Geist auf .
Habe selber mal vor Jahren eine schlechte Erfahrung damit machen müssen. War ein 500 er Akku im Beiboot der Adolph Bermpohl . Akku abends angeklemmt mit 50mAp und morgens vergessen abzuklemmen irgendwann lief er mir dann wieder ein. War vielleicht gut 24 Stunden am Lader. Es war nicht nur der Akku hin sondern auch das Beiboot weil's den Akku zerrissen hat . Das Boot hatte ein schöne Beule im Rumpf und am Deck. Zum Glück ist dabei nicht die ganze Bude abgefackelt.
Gruss Friedhelm
Reply to
Friedhelm-Hinrichs
Tach Friedhelm,
Friedhelm-Hinrichs schrieb:
zusammen mit Peters Kommentar werd ich meine Unglaeubigkeit noch mal ueberdenken. Man muss flexibel sein heutzutage ;-)
Wenn ich mal so Stefans 'Ommpaetsch bekucke, sehe ich nicht dass er "gross investiert". So hab ich auch angefangen und da brauchts keine dicken Lader. Wie Du vielleicht mitgelesen hast, betreibe ich erst mal wieder die launischen, stinkigen, laermenden Methanoler - genau wegen dieser Gruende ;-)
Ich bin aber auch stolzer Besitzer eines NC/NiMh Laders bis 10 Zellen und 4A und DeltaU Abstellung. Z.Zt. aber unbenutzt.
Ich mein, das wird oft uebertrieben. Jedenfalls fuer Modelle wie meine mit 5 Standardservos. Fliessen da mal 10A, aendert sich dass natuerlich flott.
Ich hab erst einmal Stoerung vermutet, das kann aber auch zB ein geloestes QR-Kabel gewesen sein, das den Flieger seinerzeit unlenkbar machte... Seinerzeit war die Stoerung jedenfalls nicht zwischen den Ohren ;-)
Viele Gruesse, Wolfgang
Reply to
Wolfgang Kouker
Hallo Friedhelm,
Wird nix. Deswegen bin ich auch ein wenig befremdet. Von einem Lader, der für 8 Zellen ausgelegt ist, erwarte ich auch den Korrekten Ladestrom wenn 8 Zellen dranhängen.
Glaub ich nicht. Bisher haben alle meine NiMh's das Überlebt.
Das mag doch keiner, auch wenn NiCd das eher tolerieren.
Reply to
Stefan Wessels
Hallo Wolfgang,
;-) Ist ein eingeschleiftes DMM, Spannungskotrolle durch zweites DMM an den Ladekabeln ... --> Behelfskostruktion.
Da müsste ich mich mal daneben setzen und permanent überwachen. Da hab ich eigentlich keine Lust zu.
Ich auch nicht :-(
Der Akku war dran. Ich habe mal nen 6 Zeller Graupner NiMh 1000 drangehängt, Strom genau so besch..... 52 mA ist / 60 mA soll. Spannung 8,4 V. Ich denke mal, der Lader gehört in die Tonne, da ich nicht glaube, dass das DMM nen Messfehler > 10% hat.
Reply to
Stefan Wessels
Hallo Friedhelm,
ein Nachtrag:
Das war Absicht, Ladezeit sollte 7 Stunden betragen, damit ich ncht mitten in der Nacht aufstehen und abklemmen muss.
Reply to
Stefan Wessels
Hallo Peter "Peter Stegemann" schrieb>> .>>> Es geht ueberhaupt nicht um
Ich wußte das sowas kommen würde . Das waren die guten runden blauen von Johannes Genauso Blau wie der Lader ( Titan) Hab das Ding hier noch liegen. Ja da waren auch richtige Empfänger drin die man bei bedarf erweitern konnte hatten den Namen eines Fernseh-Herstellers Gru..... Achso ca 2 Jahrzehnte Aber gändert hat seitdem nicht viel Sieh mal die AKKU FAQ an immer noch die gleiche Faustformel
Gruss Friedhelm
Reply to
Friedhelm-Hinrichs
Tach auch :-)
"Wolfgang Kouker" schrieb
Gut das du das ansprichts :-) Sieh dir deine Sig an Tolle Internetadresse dort gibt`s eine AKKU- FAQ lohnt sich echt dort mal zu lesen:-)
Gruss Friedhelm
Reply to
Friedhelm-Hinrichs
Hallo Stefan "Stefan Wessels" schrieb
Sio hab mal den alten Lader raus geholt Leerlaufspannung 37,4 Volt ausser beim 500 er Ausgang 18,6 Volt . Spannung bein 8 Zeller entladen gemessen 8,1 Volt Am Lager gehängt und gemessen Ladestrom 8,1 Volt 87 mAp am 100 er Ausgang . Anderes Akku gemessen wurden aktuell 10,2 Volt Spannung ohne Lader dann am Lader wieder 10,2 Volt . Vergleichbare Werte mit 7 Zellen .
So werd die Dinger mal am Com-Lader hängen und sehn was der anzeigt
Gruss Friedhelm
Reply to
Friedhelm-Hinrichs
Tach Stefan,
Stefan Wessels schrieb:
Neinein, der Lader ist der beste Lader zwischen den Polen! (Bitte nich falsch verstehen, ich meine hier nicht unsere Nachbarn im Osten!)
Gruss, Wolfgang
Reply to
Wolfgang Kouker
Hallo Wolfgang,
Tja, als arbeitsloserr Ex - Soldat und Vater von 2 Kindern sind halt keine großen Sprünge drin :-(
Deswegen hab ich auch so nen Unilader gekauft. Aber ich denke, eine Nummer besser wäre dann doch drin gewesen.
Reply to
Stefan Wessels
Hallo Wolfgang,
Na ja, er hat zumindest noch keinen Akku gehimmelt ;-)
Nord - und Südpol oder Plus / Minus ?
Reply to
Stefan Wessels

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.