Vergasereinstellung f├╝r alten COX .061 gesucht

Hallo Leute,
mich hat's vorhin gejuckt und ich habe meinen 18 Jahre alten Kyosho Datsun Step Side nach 17 Jahren aus dem Regal geholt. :-)
Ich habe den alten Kn├Âsel aus dem Vergaser gepuhlt und alle Schrauben angezogen.
Weiss jemand, wie die Vergasergrundeinstellung ist, oder wie ich die herausfinden kann? Die Nadel war vom Sitz fast 6 Umdrehungen herausgedreht. Das kommt mir etwas viel vor. Das Teil wird mit einer Kunststoffzahnstange angeschmissen. W├Ąr supi, wenn ich da einen guten Anhaltspunkt bek├Ąme.
Dann noch eine Frage zur Gl├╝hkerze: Fr├╝her habe ich die Dinger mit 2V-Bleiakkus betrieben. Beim St├Âbern habe ich in den letzten Monaten aber immer wieder solche Stecker mit einer SubC-Zelle gesehen.
Die Zellen d├╝rften ja weniger Spannung haben. Braucht man daher nun auch andere Kerzen (heissere)?
Kann man alternativ auch 2 SubC-Zellen in Reihe schalten und die Kerze damit betreiben, oder fliegt mir dann mit grosser Wahrscheinlichkeit der Gl├╝hwendel aus dem Puff?
Ich bin mal gespannt, ob das morgen hinhaut. Mein Sprit ist n├Ąmlich auch 17 Jahre alt :-)
--
Mark


Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Mark,

Was ist ein Cox .061? Martin Hepperle hat eine HP (in den USA) und sammelt K├Âkse. Er sollte es wohl sp├Ątestens wissen, aber vorher w├╝rde ich hier erst einmal Gugl befragen, RC-Network und RC-Line durchsuchen.
Oder einfach ausprobieren ;-)

... und ein langes Kabel zum Verbraten von Spannung dazwischen geschaltet. 1.75m 0.75er zweiadrig. Oder eine sehr teure Spannungsverminderekeltronik von Graupner. Du kannst auch einfach eine dicke Diode f├╝r ein paar Fennich von Pollin nehmen, die unterscheidet sich technisch n├Ąmlich nicht von der Graupnerl├Âsung.

s/Monat/Jahrzehnt
Frisch geladen gute 1.4V

N├Â. Mit hei├čer bzw. kalter Kerze hat das ├╝brigens nix zu tun.
Au├čerdem gibt es noch Spannungskonstanter f├╝r genau diesen Zweck, die man an den 12V-Akku einer Startkiste anschlie├čen kann. K├Ânnt' sein, da├č ich sowas sogar noch irgendwo herumliegen habe. Ich w├╝rde im Notfall meinen Sub-C-Einzeller verwenden ;-)

Nein, ja.

La├č es ... da ist deutlich weniger Methanol drin, als vor 17a eingef├╝llt wurde, daf├╝r mehr Wasser. Beides ist nicht das, was Dein Motor will. Und die Kerze kann da nix f├╝r ;-)
servus, Patrick
servus, Patrick
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Bon Giorno

Das Kabel war's. Aber 1,75m isses nicht. Daf├╝r isses aber wohl noch d├╝nner :-)

Gl├╝ht eine heissere Kerze nicht st├Ąrker (heisser), was man mit weniger Spannung bzw. Strom beim Starten ausgleichen k├Ânnte?

Ich habe hier noch 6 alterschwache NiCd-SubC-Zellen. Die habe ich nun parallel gel├Âtet und hoffe, dass die nicht zu sehr einknicken. Das 2V-Akku von vor 17a habe ich zwar geladen bekommen, aber an einem 10Ohm Lastwiederstand bringt es nur noch 1,1V. Bei so einer Gl├╝hkerze fliessen aber vermutlich zehn- oder zigfache Str├Âme. Mir deucht, dass mein Material zu alt ist :-)
ciao
--
Mark


Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Mark,

Patrese, nicht Giorno ;-)

Wenn die zuvielen V├Âlter wegkommen, isses gleich.

Definitionsproblem, allerdings eher bei Z├╝ndungsmotoren: welche Kerze ist hei├č? Die, die im hei├č werdenden Motor gut funktioniert oder die, die selbst hei├č ist und daher auch im kalten Motor noch z├╝ndet? Im Modellbereich ist es sehr starke Konvention, da├č die hei├čen Kerzen tats├Ąchlich selbst hei├č sind. Da├č sie das werden und im Betrieb bleiben, haben sie einen d├╝nneren Draht, also brauchen sie weniger Strom.
Gehe jetzt sieben Zeilen h├Âher und les das nochmal! ;-)

Zuviel Gefummel. Im Kopf und am Akku.

Drum der Tip.

Bleiakkus sterben durch einfaches rumstehen. Forciert kann man das in drei Monaten erreichen, mit einigem Wissen und Geld es auf vielleicht zehn Jahre ausdehnen. Aber nach siebzehn Jahren ...

Nicht vermuten, messen! Die von mir gemessenen Str├Âme betrugen vor einigen Jahrzehnten zwischen 2.5 und guten 5A. Der aus dem subject von mir vermutete Koks-Gl├╝hkopf (hast dann ja eh keine Auswahl) hat bei meinen beiden am Labornetzger├Ąt gerade eben um 2.5A bei 1.5V gezogen. Wenn Du doch mal mit einer genaueren Bezeichnung des Motor bzw. einem Bild rumkommst, h├Ątte ich vielleicht eine weit bessere L├Âsung f├╝r Dich: einen Diesel-Umr├╝stkopf. Preis wei├č ich noch keinen, ich vermute, da├č er wohl kaum um 30.- landen wird. Geht aber wegen zu schwacher KW nicht bei den Flatterc├Âxen, es mu├č schon ein TD sein. Bei einer ausgelaufenen Laufgarnitur hat's aus verst├Ąndlichem Grund auch keinen Sinn. Und - ich wiederhole mich - ich kenne keinen .061ci-Cox(?)
servus, Patrick
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Salute, Ute.

Don Patrese? :-)

Das ist dann ja wie "GNU" :-)

Aber prinzipiell m├╝sste es doch gehen, oder?

Versuch macht kluch.

Ich hatte ja noch kein passendes Material, und hab gegr├╝belt, was ich hier missbrauchen k├Ânnte. Ich habe dann ein altes Akkupack (20 Jahre alt?) aus Panasonic RedAmps mit 1500mAh aufgedr├Âselt und die Zellen alle parallel geschaltet. So hab ich einigermassen stabile 1,35V hinbekommen.

Ich habe gestern 1,9 bis 2,0 A gemessen. Ich hab inzwischen auch die Bedienungsanleitung des StepSiede wiedergfunden. Da steht drin, dass man eine Spannungsquelle mit 1,5V nehmen soll, obwohl man dann noch ein langes d├╝nnes Kabel anlegen soll. Ich hab dann einen anderen Kerzenstecker genommen, der ein wesentlich dickeres Kabel hat. Ausser ein paar m├╝den Zuckern konnte ich dem Motor aber nix entlocken. Ich werd mir bei Gelegenheit ein bischen frischen Sprit besorgen :)

Ich hab im Manual nun gesehen, dass es kein COX, sondern ein G-Mark 0.61 ist. Ich weiss nicht, wieso ich COX im Kopf hatte. Da haben sich im Laufe der Jahre wohl ein paar Bits verschoben.
http://www.gwebspace.de/markise/StepSideMotorG-Mark_k.png
Auf dem Motorgeh├Ąuse steht aber .061 (auf dem Bild nicht sehen) :)
http://www.gwebspace.de/markise/COX.061ZweitaktmotorSelbstzuender.jpg
In einer Vergleichsliste, die ich ergoogelt habe, ist sowohl ein G-Mark .061, als auch eine 0.61 aufgelistet. Beide haben aber den gleichen Hub und die gleiche Bohrung.
http://archive.dstc.edu.au/cgi-bin/engsel.pl?make=&model=&bore=&stroke=&disp=&weight=&type=%28any%29&mags=%28any%29&auth=%28any%29&issue=&button=Display

Sowas geht? Ich wusste gar nicht, dass es Dieselim Modellbaubereich gibt.

Sorry, mein Fehler. Ich hab falsche Erinnerung mit der Angabe auf dem Motor vermischt. Ich wollte aber auch nicht ernsthaft mit dem Wagen fahren. Ich fand es nur immer schade, dass das Teil da im Regal rumsteht und kein St├╝ck bewegt wird. Ich wollte das Dingen einfach nur mit m├Âglichst wenig Aufwand nochmal anschmeissen. Ich hab auch schon ├╝berlegt, ob ich das Teil nicht einfach verkaufen soll, denn er sieht gut aus und ich habe hier kaum Gelegenheiten, mit einem Verbrenner zu fahren.
http://www.gwebspace.de/markise/StepSide.jpg
--
Mark


Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Mark,

Ich wurde Ricardo getauft. Kann' ich nix f├╝r ... ;-/

Hast Du Dein erstes Manpage gleich verstanden? ;-)

Irnkwie alles K├Ąse ...Aber eben nicht real. Die stromungierige Cox-Kerze wird beim Kabel als Vorwiderstand zum Dank mit zu hoher Spannung beaufschlagt, erst wenn sie schon etliche Coul├Âbmer ├╝berlebt hat, steigt der spezifische Kupferwiderstand durch die Erw├Ąrmung und kommt der Kerze etwas entgegen. Irnkwie alles K├Ąse ... Hast Du schonmal intensiv ├╝ber den ├ťbergang Kerzenklemme - Kerze meditiert? ;-)

Bei Pollin kost' sowas wirklich nicht viel Geld, und Deine roten Panas noch viel weniger.

Das Alter k├Ânnte schon fast hinkommen, vielleicht e weng knapp.

Graupner hat seinerzeit ausdr├╝cklich zur Thimble Drome Kohle-Zinkbatterie empfohlen, man solle nicht den Bleiakku verwenden. Wahrscheinlich das Zugest├Ąndnis an den geringeren Strom. Diode rules.

Und frische Kompression. Kopf abschrauben, reinstopfen, gut durchziehen lassen, gut iss ;-)

http://www.rcuniverse.com/forum/G%2DMark_%25061_info/m_2741556/tm.htm
Laut diesem Forum drossele der wohl recht gut, was f├╝r ein Auto ja sinnvoll erscheint.
Von denen gab's auch mal 'n netten Boxer, ich glaube, den habe ich mal bei KDH im Katalog gesehen. Diese Firma ist schon lange tot, hatte zu Lebzeiten aber immer solche Pretiosen im Vertrieb. Ich erinnere mich an einen 30ccm-Sechszylinder-Boxer, der allerdings eine halbe Fantastillion kostete. Ich spreche hier nicht von Seidel oder ├Ąhnlich neumodischen Glump, sondern von Mitte oder Ende der Sechziger. Ob davon allerdings mehr als eine Handvoll tats├Ąchlich hergestellt worden sind, bewezifele ich ganz stark.

Jedes braune Ges├Âff ist Schei^h^h^Coca Cola, jede Rotzfahne ein Tempo ;-)

Gut verkeimt. R├╝dis Tip mit dem halbst├╝ndigen Auskochen in Waschmittellauge l├Âst jeden Rizinusdreck. Allerdings wird das Alu dabei auch angegriffen und dadurch sehr dunkel. Ich hab's mit Glasperlstrahlen wieder zum optischen Neuzustand gebracht.

Dann ist's ein Fipptherle.

[Nachgeguckt habend] N├Â, da ist einfach nur der Dezimalpunkt weggelassen.

Ist ja auch kein Diesel, sondern ein Selbstz├╝nder. Ein Motor nach dem Gedanken von Rudolf bekommt seine Dr├Âhnung rechtzeitig zur Z├╝ndung eingespritzt, wohingegen der Modelldiesel das Ges├Âff wie jeder Gl├╝hz├╝nder schon vor der KW verpa├čt bekommt. Der l├Ąuft dann mit mit ├äther, Petroleum, Schmiere und vielleicht noch mit giftigem Hexenmittel analog zum Nitromethan.

Und wegen ungeeignetem Kopf AKA nicht vorhandenem Gewinde bei Deinem nicht.

Wenn ich mir die Preise f├╝r verkeimte Graupnerflieger von KHD angucke, d├╝rfte das vielleicht sinnvoll sein. Nur kennt den wiederum keiner, da finden sich bei Ebay keine zwei, die sich hochschaukeln ...

Und das Auto ist noch lange nicht alt genug ;-)
servus, Patrick
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Sat, 12 Mar 2005 21:51:42 +0100 schrieb "Patrick Kuban":

Komisch. Ich auch nicht, ich kenne nur den 'Pee Wee' (.018) =0,3ccm, den beliebten 'Babe Bee' (.049) =0,8ccm und den 'Tee Dee' (.15) =2,5ccm. Und da gabs auch (glaub'ich) noch einen .010 mit 0,16ccm, bei dessen Drehzahlen selbst manche E-Motoren neidisch werden. So einen hatte ich aber selbst nie im Einsatz...
Aber ein .061er (=1,0ccm) ist auch mir nicht zur Familie der Coexe zugehoerig bekannt, und ich verfolge die Szene seit den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts des letzten Jahrtausends, als die COX-Motoerchen bei Seglern als Methanolthermik beliebt waren :-).
cu, ZiLi aka HKZL
--
... Sieht dann so aus wie die CAD-CAM Modelle zB bei Roedel
(glaub ich). Bei mir halt LAD-LAM (Lineal aided design -
  Click to see the full signature.
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Heinrich,

Hat sich ja schon gekl├Ąrt.

Der .010 ist ein TD, den .020er gibts auch als TD, der meistverkaufte TD ist der .051er, dann gibt's den noch als .09er und der von Dir erw├Ąhnte .15er. Weiterhin noch den Medaillon als .09er und IIRC auch kurz als .15er. Was der soll(te), verschlie├čt sich meiner Erkenntnis.

Glaub' das ja ned! ;-)

http://home.primusnetz.de/pkuban/Foka_.jpg (16k)
Wobei der Stein mit Fl├╝geln mit einem .15er TD wohl besser bedient w├Ąre. Aber wer wei├č, vielleicht ist das ja sogar einer. Nur da├č Graupner den meines Wissens gar nicht im Programm hatte.
servus, Patrick
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.