Windstart 260 von T2m

Loading thread data ...
wenn es der 260A ist , den kenn ich.
Den habe ich ca 200mal zur Landung gebracht und es war für mich das erste Modell als Anfänger. Leider bin ich selber Anfänger und kann dir nicht sagen ob das ein Anfänger-Modell ist. Ich bin damit ganz gut klar gekommen. Würde evtl nur empfehlen , 2 Rudermaschienen für die Querruder einzubauen. Die Neutral-Stellung mit einem Sevo in der Flügelmittel, habe ich nie richtig hinbekommen.
Ich finde das Teil nicht schlecht, und wenn du ihn günstig bekommen hast. evtl sogar mit Antrieb, dann hast keinen Fehler gemacht.
"Hans Jürgen Wohlgemuth" schrieb im Newsbeitrag news:d7utju$23i$ snipped-for-privacy@newsreader3.netcologne.de...
Reply to
Peter Oberle
Peter Oberle schrieb:
Ich suche was harmloses Thermiktaugliches.
Anfänger bin eh nicht mehr.
Geht der Einbau eines 2ten Servos ohne weiteres?
Den Antrieb wollte ich gegen einen kleinen Bürstenlosen tauschen. War bei dir ein Antrieb drin? Wenn ja, welcher (direkt, Getriebe)? Als Gewicht werden 1700g angegeben. Stimmt das etwa? Ist ausreichend Platz im Runpf?
cu HaJue
Reply to
Hans Jürgen Wohlgemuth
Ausreichend Platz für einen kleinen Bürstenlosen? Erinnert mich an die komische Windows-Fehlermeldung, die mir beim Versuch, Dateien von der Platte zu löschen, sagte, dafür sei nicht genug Platz.
Reply to
Rolf Magnus
Hallo,
Rolf Magnus wrote:
Bei der Antoinette, die ich in Waldzell dabei hatte, habe ich ca 80g Blei (bei 350g Fluggewicht!) in die Nase gepappt, damit der kleine, leichte AL ausgeglichen wird. Zum Senkrechtstart reicht der allerdings nicht, was bei einem Zivilflugi aus der Mitte der Zwanziger auch leiht albern wirken würde.
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.