gedimmte HV-Halogenleuchte brummt

Guten Tag
Unser Esstisch wird von einer 300W Hochvolt Halogenlampe (Stab) beleuchetet.
Mit dem alten Dimmer waren wir eigentlich zufrieden, ausser dass die
tiefste einzustellende Helligkeit etwas hoch war.
Einen neuen Dimmer (25W-600W UP, Amacher) war schnell eingebaut und dimmt stärker zurück.
Das Problem ist jetzt ein starkes Brummen der Leuchte (der Dimmer brummt sehr leise). Die Metallaufhängung und der Pressglasschirm scheinen mechanisch angeregt zu werden. Gefühlsmässig würde ich die Hauptfrequenz des Tons bei ca. 200Hz angeben.
Mechnanisches Dämpfen habe ich bereits ohne Erfolg versucht.
Gibt es eine Möglichkeit die Leuchte zu "entbrummen"? zB. grosse Induktivitäten um die Steilheit der Stromänderungen zu reduzieren?
vielen Dank und Grüsse Christian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Christian Schweingruber schrieb:

Hallo,
wenn euch 300 W eigentlich viel zu hell ist, dann nehmt halt einen Brenner mit 150 W oder weniger, das wird so auch effizienter.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen wrote:

Ja, unbedingt ein anderer Brenner, bzw eine andere Leuchte, wenn man keinen kleineren Brenner einbauen kann. Dimmen reduziert die Lichtmenge, produziert ein rötlicheres Licht, aber es reduziert die verbrauchte Energiemenge kaum.
300W für Licht ist doch, mal krass gesagt, der blanke Wahnsinn.
Grüße
Joachim
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Außerdem ist eine stark gedimmte Halogenlampe zwar noch heiß genug um sich daran ordentlich die Finger zu verbrennen, aber der Halogenkreislauf ist doch arg gebremst, was die Lebensdauer des Brenners auch nicht gerade positiv beeinflusst...
Wir haben an vergleichbarer Stelle - ohne Dimmer - eine Energiesparlampe, die es mittlerweile auch für den R7s-Sockel gibt, z.b. hier: http://www.elv.de/R7s-Energiesparlampe,-9-W,-Kaltwei%C3%9F/x.aspx/cid_74/detail_10/detail2_18587 aber Tante Google findet mit "Energiesparlampe R7s" auch diverse andere Anbieter.
Die Dinger sind zwar nicht so ganz billig, wir sind jetzt aber seit ein paar Monaten mit dem ersten Exemplar zugange. Da diese Lampe die mit so ziemlich der längsten Brenndauer pro Tag bei uns ist, gibt's über den stark verringerten Energieverbrauch auch etwas vom Anschaffungspreis zurück.
Und - um die Kurve zur eigentlichen Frage zu kriegen - dunkler als die bunte Vergleichstabelle auf der Packung suggeriert ist sie natürlich auch - für uns gerade richtig...
Schöne Grüße, Matthias
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen schrieb:

Ok. Habe ich gemacht; und oh Wunder: das Brummen ist weg. Die Helligkeit reicht für die Normalanwendung (gemütliches Esslicht) Für gewisse Situationen (zB. nach dem Essen Kleinkinderessspuren entfernen oder Feinlötarbeiten) hat die 300W Lampe doch noch Vorteile, aber ich werde mich daran gewöhnen... Evt. werde ich auch noch die Zwischvariant 230W "green" von Osram testen.
Danke für den Tip.
viele Grüsse Christian

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Christian Schweingruber schrieb:

Löten am Esstisch von dem auch Kleinkinder essen, lecker.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Heiko,
Du (no.spam.to.me) meintest am 14.10.08:

Erspart das Lötfett.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Mon, 13 Oct 2008 11:02:37 +0200, Christian Schweingruber

Was hier über Effiziens gesagt wurde mag ja stimmen, aber zum Glück ist es ja (noch) nicht verboten Halobrenner als Szenebeleuchtung oder Fluter einzusetzen. Kommt immer auf die Anwendung an!

Bedingt durch das Funktionsprinzip, Triac, kann das Leuchtmittel durch den Stromanstieg in Resonanz gehen. Ich kenne das Problem von einer BJ Serie, einfach anderen Dimmer eingebaut und das Brummen war deutlich reduziert

Gute Frage, vielleicht kommen noch konstruktive Antworten:-)
Ralle
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralph Heiden wrote:

Ich gebe dir recht. Schlechte Lösungen sind nicht strafbar.
Ich wollte auch nicht bestreiten, daß es Anwendungen für 300W-Halogenstrahler gibt, z.B. wenn eine sehr gutes Spektrum verlangt wird. Allerdings gibt es auch HQI-Strahler mit gleicher Lichtleistung, gutem Licht und wesentlich geringerem Stromverbrauch.
Aber 300W-Strahler verbauen und dann mit einem Dimmer runterregeln, weil das zu hell ist, sehe ich nicht als eine sinnvolle Lösung, zumal das Licht dabei nicht besser wird.
Grüße
Joachim
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralph Heiden wrote:

Warum antwortest du dann HQL, wenn ich von HQI rede? Natürlich hat HQL einen "Scheiß-Wirkungsgrad".
Grüße
Joachim
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.