Der Pfusch des Monats...

Ich wollte heute den Antennenverstärker etwas versetzen, damit ich daneben besser Platz für die Telefonanlage habe.
Der Antennenverstärker und einiges andere Zeugs sitzt auf einer
Holzplatte, die an die Wand gedübelt ist, sogar mit Hinterlüftung ;-)
Also schraube ich die zwei Holzschrauben, mit denen der Verstärker befestigt ist, ab, aber das Gerät sitzt trotzdem noch an der Platte. Ich schaue nochmal hin, aber die einzige Schraube, die jetzt noch drin ist, ist die, an die das Erdungskabel festgeschraubt ist.
Ich schaue mir die Schraube näher an - und tatsächlich:
Der Monteur hat da glatt eine Holzschraube genommen, und damit das Kabel befestigt. Eine Holzschraube in einem (metrischen) Gewinde funktioniert natürlich nicht. Das Ganze hat nur desswegen gehalten, weil die Holzschraube so lang war (war die gleiche Schraube wie die anderen Befestigungsschrauben), dass sie in das darunterliegende Holzbrett gegangen ist.
Zum Glück ist durch die Holzschraube das Gewinde nicht zerstört worden, so dass ich das Ganze mit einer passenden Schraube wieder hingekriegt habe.
Und dafür habe ich damals auch noch Trinkgeld gegeben...
Andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Fischer schrieb:

Vielleicht hat er vor dir einen Kunden gehabt, der auch Trinkgeld gegeben hat. Bevor er bei dir die Installation gemacht hat, hat er erstmal das Geld vertrunken. Bei ausreichender Großzügigkeit des vorhergehenden Kunden kann man durchaus mal zur falschen Schraube greifen:-)
Gruß Christian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Dann müsste er die richtige Schraube erst entfernt haben. Die wird ihm flöten gegangen sein.
Lutz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Fischer schrieb:

Ich hatte vor langer Zeit einen Renault, bei dem eine Schraube an der Wassepumpen-Befestigung am Motorblock abgerissen war.
Werkstatt-Lösung: 5mm-Bohrer und Spax-Schraube!
Du siehst, sowas gips überall. NB: Die Schraube hat jahrelang gehalten.
Nicht ärgern, nur wundern.
Alfred
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Alfred Gemsa schrieb:

Sehe ich anders. Solchen Verbindungen vertraut man sein Leben an.
Auch toll war die BMW-Vertragswerkstatt, die am Bremssattel von Bruders Wagen die Entlüftungsschraube abriß und dort als Reparaturlösung auf ausbohren, neues Gewinde rein -- soweit in Ordnung --, dann aber in Ermangelung einer passenden Entlüftungsschraube -- jetzt kommt's -- eine normale Zylinderschraube setzte. Natürlich *nicht* vorne angekegelt.
Und so suppte die Bremsflüssigkeit durch die Gewindegänge. Dagegen haben sie dann eine Gummidichtscheibe zwischen die unbearbeitete Außenseite(!) des Bremssattels und den Schraubenkopf gesetzt. Wohlgemerkt: Gesagt haben sie davon nix, für den Pfusch sogar noch extra wegen "erschwerten Ausbaus" kassiert.
Wie lange diese "Dichtung" wohl gehalten hätte, wollte mein Bruder nach Entdecken dieses lebensgefährlichen Pfuschs dann aber doch lieber nicht ausprobieren. Also sofort Retour.
Mit freundlichem Gruß
Jan
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ooooch, ist doch harmlos gegen das hier: "Tausch doch mal den Schalter!"
http://i17.photobucket.com/albums/b82/W_e_St/misc_4/IMGP1770.jpg
von unten:
http://i17.photobucket.com/albums/b82/W_e_St/misc_4/IMGP1772.jpg
*grbel* Also sollte das eine Wechselschaltung sein, mte eine schwarze und die beiden blauen Adern die Korrespondierenden sein. Aber wieso sollte jemand einen Korrespondierenden verdoppeln? "Sag mal wofr ist denn der Schalter?" "Der ist fr die Libelle!" "WTF???" "Da, ber deinem Kopf!" "Achsooo, der Heizstrahler... neeeeiiiiin! Das darf nicht wahr sein!"
Kurzfassung: fr diese Dinger war (oder ist mglicherweise immer noch) in AT ein 2-poliger Ausschalter auerhalb des Bades vorgeschrieben. Den hatte Meister Elektro beim Neubau anno 1984 wohl nicht, also nahm er einen Wechselschalter. Der Netz-L geht an eine korrespondierende Klemme, der Last-L an die L-Klemme. Die zweite korrespondierende Klemme hat er als N-Verbindungsklemme mibraucht! Wenn der Schalter mal Lichtbogen gezogen htte...
Oder hier (gleiche Wohnung):
http://i17.photobucket.com/albums/b82/W_e_St/misc_4/IMGP1768.jpg Da scheint jemand die Funktion eines Wechselschalters (der hier als Ausschalter fungieren soll) nicht ganz verstanden zu haben...
Pfusch 3:
http://i17.photobucket.com/albums/b82/W_e_St/misc_4/IMGP1773.jpg Schwarz... blau... blau?!? Ich hab doch vor 2 Monaten die dazugehrige Abzweigdose neu verklemmt und sicher keine blaue Ader auf PE gelegt! Hat der Idiot etwa im TT auf den Neutralleiter "genullt"? Abzweigdose auf... ach _das_ ist also die berzhlige, nicht angeklemmte blaue Ader in dem Rohr!
sg Ragnar
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ragnar Bartuska wrote:
[...]

Das geht noch besser, man beachte die "Braeunung" des Beton:
http://solarpoweredbubbles.com/wired.html
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Auch nicht von Pappe, mit Gasleitung daneben:
http://www.6beercurfew.com/images/p1010083_thumb.jpg
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
snipped-for-privacy@gmx.net (Ragnar Bartuska) schrieb:

Wieso, da sind doch wenigstens Schalterdosen verbaut.
_So_ schließt man z.B. ne Steckdose an:
http://www.tipota.de/usenet/steckdose.jpg
Und zwar mit 0,75er Litze, sonst brennt das nicht schnell genug, wenn man mal 'n Heizlüfter da einsteckt.
Sigi
--
Nicht darauf kommt es an, dass ich etwas anderes meine, als der andere,
sondern darauf, dass der andere das Richtige aus Eigenem finden wird,
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Siegfrid Breuer schrieb:

Sei nicht so kleinlich ;-) -- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 13 Okt., 03:24, snipped-for-privacy@tipota.de (Siegfrid Breuer) wrote:

Das war hier absolut blich, meistens mit AP-Lichtstromsteckdosen auf Holz (denn auf Holzvertfelung schraubte es sich zu Zeiten von Holz- Konusdbeln, Hammer und Meiel leichter als auf Ziegelmauern). 0,75mm2 war selten, "zwegens" der Optik wurde meistens 0,5mm2 oder gar noch dnner bentzt, und zwar Zwillingsleitung mit direkt durchgeschlagenen Ngeln.
sg Ragnar
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Na, immerhin ist es durch Einsatz eines zweipoligen Schalters leicht zu beheben, da alles Sonstige vorhanden ist.
Apropos: gibt es eigentlich eine spezielle Vorschrift bzgl. von innen geschalteter Außensteckdosen (also Schalter im Haus, Dose auf der Terrasse oder sonstwo)?
Ansgar
--
Mails an die angegebene Adresse erreichen mich - oder auch nicht.
Nützliche Adresse gibt's bei Bedarf!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Mon, 13 Oct 2008 14:01:47 +0200, "Ansgar Strickerschmidt"

Ja. In DIN VDE 0100 Teil 410, 700 müsste alles wesentliche stehen. Was willst Du wissen? Schutzgrad mind. IP44, schaltbar über RCD. Ralle
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Soweit OK, es gibt einen 30 mA RCD für's ganze Haus, und IP44 sind die Dinger auch. Irgendwas zum Thema "allpolig abschalten"?
Ansgar
--
Mails an die angegebene Adresse erreichen mich - oder auch nicht.
Nützliche Adresse gibt's bei Bedarf!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 14 Okt., 09:50, "Ansgar Strickerschmidt"

Allpoliges Abschalten wird nicht zwingend umgesetzt. Ich kenne das nur beim "Heizungsanlagen-Notschalter", da wird auf allpolig bestanden.
Aber die Auenseckdosen die ich hier bisher vorgefunden habe, waren,wenn geschaltet, dann nur der Auenleiter.
Apropos: Ein RCD fr's ganze Haus: Na ja, ich denke Du weit um die nun aufkeimende Diskussion das dies zwar preiswert und den Vorschriften Genge getan ist. Aber eben wenig angenehm, da dann eben im Fall des Falles das gesamte Haus stromlos ist. Ich wrde da etwas mehr investieren ,-)
hth, Andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

OK, kommt dann beim nächsten Redesign. Wann auch immer. ;)
Ansgar
--
Mails an die angegebene Adresse erreichen mich - oder auch nicht.
Nützliche Adresse gibt's bei Bedarf!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

auch apropos, da fällt mir eine bonusfrage ein: wieviele schaltzyklen (also händisches schalten, nicht fehler- oder überstrombedingtes) hält so ein RCD realistisch aus?
ich möcht nämlich in unserem wochenendhaus bei abwesenheit die außendosen und alles andere unnötige (sprich, alles außer heizung und -steuerung) abschalten...
ciao,
cm.
--
** christian mock in vienna, austria -- http://www.tahina.priv.at /
Wos hast "der ordner ist leer"? - Franz
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Andreas Tekman schrieb:

Wozu eigentlich?

Service für böse Menschen: Ein bißchen Strom in den N einspeisen, und - schwupps! - ist das RCD aus.

Die in Mehrfamilienhäusern allgemein zugänglichen Zähler-/Sicherungskästen sind auch so ein Thema...
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Es reicht ja eine Brücke N-PE. Irgendein paar mA kommen in jedem HAus zusammen. Da hast Du natürlich schon recht. Aber Alarmanlage gibt es bei uns keine, und was das ansonsten für einen Vorteil bringen soll für einen Übelwollenden, außer dass nach einiger Zeit das Zeug in den Kühlgeräten zu stinken anfängt, ist mir nicht ganz klar. OK, "kein Licht" hilft jemandem evtl zu fliehen, aber die Ortskenntnis ist trotzdem auf der Seite der Bewohner.

Gut, unsere Bude behausen wir allein. :)
Ansgar
--
Mails an die angegebene Adresse erreichen mich - oder auch nicht.
Nützliche Adresse gibt's bei Bedarf!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ansgar Strickerschmidt schrieb:

Siehe Fehlersuche bei Isolationsfehler zwischen N und PEN/Erde ;-) -- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.