Motor für Hub - Name/Lieferant?

Tach,
Felix Holdener wrote:


Such dir hier was raus:
http://www.maxonmotor.ch/downloads/Flyer_Spindledrive_d.pdf
Wobei zahlbar fraglich sein könnte. Maxon ist Topplayer (genau, dass sind die Motoren/Antriebe die momentan mit den Pathfindern auf dem Mars rumdüsen) ...
Bye
Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Sehr schön. Entspricht von der Bauart dem Gesuchten. Hatte bei Maxon auch schon zu suchen angefangen, war aber ohne die richtigen Stichworte etwas schwierig.

Die Firma ist mir bekannt, ist nicht so weit von hier, wirklich beachtlich was die herstellen.
Ab ca. € 450.-/Stück liegt das aber leider ausserhalb der Reichweite.
Aber sowas müsste es doch auch in einer anderen Preisklasse geben. Nur wo?
Felix
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Peter Kunze schrieb:

Armes Ding: http://xkcd.com/695 / SCNR Andy
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Weber schrieb:

Die Weltraumheinis "opferten" Affen und Hunde, und nun auch 'Bots. Die kennen nichts.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Felix Holdener schrieb:

Aktuator
gibts bei Phoenix Mechano, Preise so ab ca 150,- € aufwärts
Alternative: Spindelhubgetriebe
Gruß
Stefan DF9BI
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Felix Holdener wrote:

Guck mal bei Physik Instrumente, deren M-168 macht 50N bei 50mm Hub. http://www.physikinstrumente.com/en/products/linear_actuator/motorized_actuator_selection.php (ganz unten). Die haben bestimmt auch noch anderes, das passen koennte. Habe deren Produkte noch nie verwendet, kann also nicht beurteilen, ob die was taugen - haben allerdings einen guten Ruf. Liegen vermultich auch eher im oberen Preissegment, aber nichts genaues weiss ich nicht :-) Musste selber nachfragen.
HTH Klaus
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin,
Klaus Bahner wrote:

http://www.physikinstrumente.com/en/products/linear_actuator/motorized_actuator_selection.php
An sich schon.

Ziemlich weit oben. Für eine Linearachse muss man schon über 1k€ rechnen, denn ohne die Steuerkarte und den PC in der sie steckt, geht da nichts.
Ich meine der 3-achsen-Tisch, den ich mal programmiert habe, hatte damals 5k€ gekostet.
CU Rollo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Felix Holdener wrote:

'Linearantriebe', 'Schrittmotor linear', ... sowas in der Art ist der Name.
Z.B. der hier könnte reichen:
http://de.rs - online.com/web/search/searchBrowseAction.html?method=getProduct&RQ01120
(link zusammensetzen).
Die Frage ist allerdings, wie du den Motor ansteuern willst. Willst du dir die Fummelei mit einem Schrittmotor leisten? Also Ansteuerung, Treiber und Schrittmotor, diese 3 notwendigen Baugruppen werden traditionell immer separat verkauft und kosten je so viel, wie der Schrittmotor.
Oder reicht dir ein Motor, dem du einfach Gleichspannung positiv, negativ oder null gibst, und der sich dann einfach nur dreht (b.z.w. verschiebt) und die Positionsbestimmung irgendwie anders erfolgt, eventuell manuell? Im letzteren Fall fährst du vielleicht besser, wenn du einen Modellbau- Gleichstrommotor über ein Schneckenradgetriebe auf eine Gewindestange gibst. Kraft: Ohne Ende. Weg: so lang die Gewindestange ist. Kosten: Na ja, 10€ der Motor, 10€ das Getriebe, 10€ Kleinteile (Lager, Gewindestange,...), 20€ zur Sicherheit - darunter wird es kaum gehen.
CU Rollo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Felix Holdener schrieb:

Suche mal nach "Piezomotor".
Wenn du was Bezahlbares haben willst und Länge zur Verfügung hast, verdrille mit irgendeinem Standardmotor einfach einen Faden. Für sowas habe ich einen Prüfstand und auch ein entsprechendes (selbstgeschriebenes) Berechnungsprogramm. Die Achsialkraft wirst du aber typischerweise mit einem entsprechenden Drucklager abfangen müssen. Sowas haben die Motoren typischerweise NICHT mit eingebaut. Billiger und robuster wirst du aus seiner rotierenden Bewegung kaum eine lineare machen können.
--
Servus
Christoph Müller
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich bin für unkonventionelle Lösungen sehr offen (insbesondere, wenn sie durch Einfachheit bestechen), aber das verstehe ich jetzt nicht auf Anhieb: Du erzeugst durch die Verdrillung eine Zugkraft (Verkürzung des Fadens)? Was nimmst du da für einen "Faden"?
Felix
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Felix Holdener schrieb:

Richtig.
Was einem grad' über den Weg läuft, passend erscheint und die nötige Zugkraft aushält.
--
Servus
Christoph Müller
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

http://www.mechapro.de/
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, Linearservo? Hätte genau Deine Wunschmaße. Gibts etwas stärker auch als Segelwinsch. Ansonsten eben einen Stellmotor. Frag mal Deinen Klimatechniker, der macht mit solchen Dingern seine Luken auf.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.