Portable Brennstoffzelle

Hallo, weiß jemand wo man in Deutschland eine
portable Brennstoffzelle mit Methanol bestellen kann.
Ein beispiel ist auf der seite
formatting link
sehen.
Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen könnte
Vielen Dank!
Reply to
Thomas Kleinhans
Loading thread data ...
Würde folgendes passen?
formatting link
Gefunden durch Googeln nach "Methanol-Brennstoffzelle"
Michael Dahms
Reply to
Michael Dahms
Habe ich auch schon gefunden jedoch ist die portable BZ SFC C20 noch nicht zu verkaufen wie mir die Dame am Telefon sagte.
Ich frage mich dann nur was "ist bereits als Prototyp kommerziell verfügbar" denn sonst bedeuten soll?
Reply to
Thomas Kleinhans
Am Wed, 5 Oct 2005 10:25:09 +0200 schrieb Thomas Kleinhans:
Hier:
formatting link
Sehr schlechter Wirkungsgrad, sehr kurze Lebensdauer, sehr hoher Preis.
Aber wenn Du noch ein oder zwei Jahre warten kannst und wenn auch Methan als Brennstoff geht, dann gibt's von Webasto preisgünstige langlebige Brennstoffzellen mit sehr hohem Wirkungsgrad.
Tom Berger
Reply to
Tom Berger
Tom Berger schrub:
Insider? ;)
Ansgar
Reply to
Ansgar Strickerschmidt
Moin,
Aber SOFC is nich so wirklich portabel... die Dinger brauchen ihre 600°C, damit da was passiert. Und mit "langlebig" wär ich da auch vorsichtig. IMHO haben SOFC immer noch ne Degradation von 5%/a. Und viele Leute warten seit 15 Jahren immer 1-2 Jahre, bis da was "Marktreifes" kommt. :-)
Gruß Matthias
Reply to
Matthias Soehn
Am Wed, 05 Oct 2005 11:48:59 +0200 schrieb Ansgar Strickerschmidt:
Nöö - nur allseitig interessiert.
Vor gut einem Jahr hat die Fraunhofer Gesellschaft einen wesentlichen Durchbruch bei der Entwicklung von Hochtemperatur-Brennstoffzellen verkündet: aus einem kostengünstig herstellbaren keramischen Material gebaute Stacks sollen mindestens 40.000 Betriebsstunden halten (bisher nur ca 2.000 Stunden!), sie sollen Methan mit einem elektrischen Wirkungsgrad von 50% verbrennen, die anderen 50% sind thermisch nutzbar (z.B. zu Heizzwecken). Webasto hat sich da sofort dran gehängt, man entwickelt jetzt gemeinsam das Massenprodukt: ein System mit 1 kW elektrischer Leistung soll in etwa 2 Jahren zu etwa 2.000 Euro zu kaufen sein. Das lohnt sich dann sogar im Haushalt.
Auf die Schnelle hab' ich diesen Link über die damalige Meldung gefunden:
formatting link
ist dies hier:
formatting link
Tom Berger
Reply to
Tom Berger
Tom Berger schrub:
Cool. Wenn das kommt, kommt das sofort ins Haus. Wie (gut) sind die Dinger eigentlich regelbar?
Ansgar
Reply to
Ansgar Strickerschmidt
Daß an ausgewählte Firmen Testmuster gehen?
Lars
Reply to
Lars Mueller
Das weiss ich nicht, aber die brauchen Stunden zum hochfahren(das schliesse aus der Ausage zu einer anderen? HT Brennstoffzelle) und daraus schliesse ich dass sie nicht gross regelbar sind, das habe ich aber nicht gefragt, für mich ist die Leistung so gering dass nur alles oder nichts in Frage käme.
Ernst
Reply to
Ernst Keller
So war es doch bei Hexis von Sulzer und jetzt habe sie sogar aufgegeben.
Ernst
Reply to
Ernst Keller
Ich dachte da eher an eine kleinere größen Ordnung. Z.B. zum betreiben eines Notebooks. aber anscheinend gibt es da noch nichts kaufbares. Falls doch bin um jede antwort dankbar
Gruß Thomas
Reply to
Thomas Kleinhans
Bitte
formatting link
beachten, damit überhaupt klar wird, worauf Du Dich beziehst.
Danke
Michael Dahms
f'up2p
Reply to
Michael Dahms
Hallo Thomas.
Bei denen habe ich vor 2 1/2 Jahren schon angefragt. DAMALS wollten Sie mir das Teil sogar SCHON VERKAUFEN, allerdings f=FCr 2500-3000 Euronen. War mir etwas teuer. Darum habe ich von einem Erwerb Abstand genommen. Allerdings hatte ich schon ein paar Erkundigungen eingezogen: Die Reinheitsanforderungen an den Alkohol sind enorm. Technische Reinheit ist NICHT ausreichend, und nat=FCrlich geht es auch nicht mit Brennspiritus. :-(
Da das ganze sich nun doch schon lange hinzieht, ist gehe ich mal davon aus, das die Umsetzung der Idee doch nicht ganz so einfach ist wie geplant. Die meisten "gro=DFen W=FCrfe" scheitern an winzigen kleinen Details. :-)Ich denke, wir werden wohl doch noch 15-50 Jahre warten m=FCssen. Die Kernfusion f=FCr nichtmilit=E4rische Anwendungen ist ja schon seit 50 Jahren "in 10 Jahren Marktreif" :-)
Nachtrag: F=FCr Weltraum und U-Boote werden schon l=E4nger Brennstoffzellen erfolgreich benutzt. Das Problem scheinen hier kleinere Einheiten und Betrieb durch "nicht geschultes" Personal zu sein......abgesehen vom Preis.
Mit freundlichem Gru=DF: Bernd Wiebus alias dl1eic
formatting link

Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Depression.
Jeder echte Wettbewerb ist ruin=F6s. Darum beruht jede funktionierende Wirtschaft auf Schiebung.
Reply to
bernd.wiebus

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.