Sicherung "fliegt" ständig raus

Hallo zusammen,
ich habe da ein Problem mit der E-Installation. Ich habe ein Zimmer als "Kino1" umgebaut und dazu 2 Ringkerntrafos für
die Beleuchtung eingesetzt. Um Energie zu sparen habe ich alle Geräte in 4 Gruppen eingeteilt (Audiozeugs, Videorecorder, Beamer/AVReceiver usw) Ich habe extra eine separate Leitung vom Zählerkasten gelegt und alles überprüft. Nur soviel: Schaltungstechnisch ist alles im Lot nur fliegt ständig die Sicherung raus wenn ich z.B die Beleuchtung einschalte (vor beide Trafos habe ich schon einen Heißleiter geklemmt um den Stromsto´ß etwas abzufangen) oder die 3 Videorecorder ans Netz schalte. Selbst wenn ich einen Staubsauger an die einzige, in dem Stromkreis ungeschaltete Steckdose anschließe und einschalte, hauts mir die Sicherung raus. Es ist zur Zeit eine "B 16A" (Leistungsschutzschalter sagt man wohl zu dem "Automaten") Ich hatte einen Elektriker gefragt und der wußte nicht wirklich Rat, meinte irgendwas von "zu kurzen Leitungen bis zum Sicherungskasten usw. Es muss doch Möglichkeiten geben, den Anschaltstromstoß irgendwie aufzufangen. **) den "B 16A" gegen einen trägeren "C 16A" tauschen **) höhere Absicherung auf 25A und dann mit(Leitungsstärke würde reichen) **) an jeden einzelnen Kreis (z.B Zwischenschalter für allle Videorecorder) auch mit Heißleitern versehen
Ich bin irgendwie ratlos, will aber nach Möglichkeit auch nicht 99 Versuche starten weil bis dahin sicher mein Beamer zum Teufel ist. Nebenbei: In der Küche, wo es einen separaten Stromkreis für die Steckdosen gibt, fliegt die SI auch raus wenn man den Staubsauger dort einsteckt. Hat jemand einen Rat!?
Günter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gnter Hackel schrieb:

Wechsel die H-Automaten gegen B-Automaten, dann wird es wahrscheinlich gehen. (Wenn Du es kannst, sonst la es einen machen, der es kann und auch darf.)
Die H-Automaten waren speziell auf schnelle Abschaltung bei "Nullung" in etwas schwachbrstigen Netzen gezchtet und sind in den heutigen Netzen berflssig, bei den heutigen Kurzschlustrmen reichen die "toleranteren" B-Typen auch fr die Schutzmanahme "Nullung" aus, bei FI-Schaltung (selbst mit 0,5 A Fehlerstrom) natrlich erst recht und immer schon. Hartmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
snipped-for-privacy@web.de wrote:

Erst denken/lesen, dann posten.
--
Bei M@il bitte re: in den Betreff (Filter)

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Günter Hackel wrote:

Schick ein höheren Anlaufstrom kann man kaum produzieren. warum keine elektronischen Trafos? Die brummen dann auch ned.

Was spart da Energie?

1 Leitung für Licht, Beamer etc? Sclau wäre es gewesen Licht und "Andere" separat zu versorgen.

Wenn da "nur" der Staubsauger dran ist und sonst nix, liegt die Vermutung nahe, dass der Leitungsschutzschalter defekt ist. Sowas gibt es.

Aufteilen ist die Beste.

Oder auf Schmelzeinsätze umrüsten.

Aber die Steckdosen sind nicht dafür geschaffen.!!!!

Die sicherste Vaginante ist, den Krempel auf zu teilen. Entweder du führst da ein 5x10 oder zur Not auch ein 5x6 hin und machst da ne Unterverteilung hin, oder Du führst halt die einzelnen Leitungen bis in die vorhandene Verteilung. Das herumgedoktore mit Einschaltstrombegrenzern halte ich für Tinneff. Wer sich da ein Heimkino für teuer Geld hinbaut sollte die paar Euros für die Leitung und die Leitungsschutzschalter auch noch haben. Wenn die Leitungen brennen und der Rest vom Kino auch ist die ganze Pracht dahin. BTW: Lutron bietet gerade für Heimkonos nette Steuerungen.

Staubsauger im Arsch?
Ansonsten eben mal messen was da so fließt.
Gruß Christoph
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 05.10.2005 12:10, Christoph Hensel wrote:

Hallo ich glaube, das Problem ist jetzt beseitigt. Ich habe einfach mal einen C-Automaten eingesetzt und gestern flog keine Sicherung.
Zu Deiner Trafo-Frage: Ich habe an der Decke künstliche Balken (aus Furnierplatten) montiert. In diesen Balken sind insgesamt 16 Halogenleuchten verteilt und es laufen auch alle anderen Leitungen da hindurch. Damit Audio und Videoleitungen nicht gestört werden, hatte ich zum dimmen der "halos" noch vorhandene 12V-Dimmer benutzt von denen ich sicher weiß, daß sie nicht stören. (ausserdem waren das Material alles noch vorhanden)

Oh, ich habe da einige Schätzchen die ich zwar nur selten benutze aber nicht hergeben möchte. Die "Viderrecorderabteilung" umfasst 2 S-VHS und einen Super-Beta Recorder, eine Video-Umschaltmatrix und einen Videolimiter (ELRO-Electronic). Wenn die das Jahr über einfach im Standby laufen, das frisst schon Strom! Um es kurz zu sagen, ich schalte die Geräte nur ans Netz, wenn ich sie wirklich benötige.

Nun, die Leitung der "normalen" Deckenleuchte sorgt in Notfällen noch für Licht. Alles andere ist in den Balken verschwunden von denen einer auch als "Stütze" an einer Wand steht. Dort befindet sich eine Schalttafel die alle Beleuchtung "regelt" und auch noch ein paar Zusatzfunktionen hat. Es mag ja "spinnert" sein, aber ich habe ein "Kino" aus dem Wohnzimmer gemacht. :)

Der "chef" vom elektroladen aus der Nachbarschaft hat scheinbar weniger Ahnung (oder Lust auf Auskünfte) als einer seiner Angestellten. Ich war gestern nochmal dort und da sagte mir jemand, daß alte Automaten dazu neigen, viel zu schnell auszulösen. In der Verteilung sind noch olle Siemens-Dinger die z.T sicher schon 30 Jahre alt sind. Wenn der jetzige mitspielt, ersetze ich wohl beim nächsten Renovieren mal den ganzen SI-Kasten. Einige Stromkreise habe ich ja schon komplett erneuert aber am Schaltkasten gibts noch immer keine echte Schutzerde. So ist das nun mal mit den alten Häusern - da wartet noch Arbeit ;)

günter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Günter Hackel schrieb:

Nein, denn....

..in Stromkreisen mit Schukosteckdosen hat ein LSS mit C-Charakteristik nichts verloren. Sehr wahrscheinlich ist auch die Impedanz des Stromkreises zu hoch für einen C-LSS.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Dieter Wiedmann schrieb:

Das ist genau das, was mir dazu auch spontan einfiel. Und "Mir doch egal ..." ist dazu definitiv die falsche Reaktion. Daß ältere Automaten "zu empfindlich" geworden sind und frühzeitig ausgelöst haben, wäre möglich - die sind dann ggf. durch neue (und billige) B-Automaten zu ersetzen, aber in jedem Fall ist die Schleifenimpedanz nachzuweisen. (Rechnung oder - besser - Messung.)
Sind bei E-Installateuren eigentlich Meßgeräte zur Prüfung der Schnellauslösung von LS gebräuchlich?
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz schrieb:

Meist als Staubfänger in einer Ecke der Werkstatt.;-)
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Full ACK!
Lutz
--
E-Mail an Adresse im FROM wird ungelesen gelöscht

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Günter Hackel wrote:

Man schaltbare Steckdosenleiste. Den LS dafür zu nutzen kommt mir ziemlich suboptimal vor. Der ist zur Sicherheit da, nicht zum ständig daran herumschalten.
Lars
--
Bei M@il bitte re: in den Betreff (Filter)

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Lars Mueller spoke thusly:

Rate 'mal, warum das Teil "Leitungsschutz*schalter*" heißt.
IOW: Es ist zwar insbesonder im Privatbereicht nicht üblich, aber ein LS-Schalter darf AFAIK durchaus als Schalterersatz verwendet werden.
Tschüs,
Sebastian
--
http://www.baumaschinen-modelle.net
http://www.schwerlast-rhein-main.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Sebastian Suchanek schrieb:

Natürlich darf man, aber der LSS verträgt halt weniger Schaltspiele als ein 'richtiger' Schalter.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Thu, 06 Oct 2005 08:53:56 +0200 schrieb Günter Hackel

Möglicherweise hätte der Ersatz gegen neue B Automaten auch genügt, weil die alten einfach kaputt sind.
--
Martin

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.