√úberlastung von Mehrfachsteckdosen

Hallo zusammen,
ich habe eben einen Beitrag auf RTL gesehen. Es wurde ein wenig Panik um Mehrfachsteckdosen gemacht. Wie schnell man damit einen Brand verursachen
kann. Jetzt habe ich auch ein wenig Bedenken. Vielleicht kann mir hier jemand meine offenen Fragen beantworten.
Es wurde beispielsweise gesagt das man seine Sicherungen kontrollieren soll ob diese richtig sind. In meinem Sicherungskasten in der Wohnung sind nur Kippschalter. Wie kann ich da die Ampereanzahl kontrollieren ? Ist so eine Sicherung wirklich so nutzlos und bietet mir kaum Sicherheit ?
Es wurde mehrfach die Überbelastung von beispielsweise Trockner + Waschmaschine an einem Mehrfachstecker erwähnt. Das trifft doch aber nur zu wenn die Geräte in Betrieb sind, oder ? Es wurde mehrfach von Bränden in der Nacht gesprochen. Da läuft doch aber im Regelfall weder Trockner noch Waschmaschine. Geht trotzdem davon eine Gefahr aus ?
Wie sieht es mit Standbygeräten wie Video & co aus ? Kann hier auch eine Überlastung stattfinden ?
Kann ein Mehrfachstecker mit Kippschalter mehr Sicherheit bieten ?
Als Prevention wurden Rauchmelder genannt. Bringt das was ? Die laufen doch dann auch mit Batterien und die sind mal zu Ende, oder ? Hat hier jemand einen Tipp ?
Vielen Dank
Alex
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
soweit ich wei√ü, darf man √ľber so eine nicht mehr als 2000 Watt ziehen. Bei mehr ist ein separater Kreis angesagt.
Ich verwende generell nur solche Mehrfachstecker, wo man 1 oder 2 Einsteckm√∂glichkeiten f√ľr sich an- und abschalten kann.
Die sind erstens qualitativ besser verarbeitet (mitunter darf man auch mehr Leistung ziehen je nachdem wie es ausgeschildert ist) und zweitens sind die einzeln oder in Zweigruppen schaltbaren viel praktischer, weil ich eigentlich keine Reihe von Ger√§ten gleichzeitig betreibe, die auch zur gleichen Zeit an sein m√ľssen. Sehr praktisch also.

RTL = Bildzeitung in bewegten Bildern ;)
MfG
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Robert Probst schrieb:

Es gibt auch welche, da steht explizit z.b. "MAX 3500 W" drauf.
Ansgar
--
Mails an die angegebene Adresse erreichen mich - oder auch nicht! G√ľltige
Adresse gibt's bei Bedarf!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ansgar Strickerschmidt wrote:

Mir f√§llt gerade auf, ohne Spannungsangabe ist doch das ziemlich sinnfrei. Ger√∂stet werden die Dinger doch prim√§r durch (zuviel) Strom. Ein PC zieht eine gewisse Leistung und bei tiefer Netzspannung automatisch mehr Strom. Bei andern Ger√§ten ist's anders. Andererseits m√∂chte ich ja obige Leiste nicht "korrekt" an 110V betreiben, d.h. bei 110 V einstecken und f√ľr 3500 W 110V Verbraucher dranh√§ngen ;-]
--
mfg Rolf Bombach


Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Alexander P. schrieb:
Mit vollständigem Nachname wäre es schöner und informier dich mal was plenken ist und wie man es vermeiden kann.

Das steht an diesen "Kippschaltern" dran. Siehe z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrische_Sicherung#Sicherungsautomaten Ne Lupe kann helfen. Die Sicherungen sollen gerade das schwächste Glied in Kette sein und an Hand ihrer Charakeristik auslösen bevor Schäden an Kabel und Geräten auftreten (da man die nur schlechter und teurer wechseln kann). Wenn allerdings woanders ein Glied noch schwächer ist, kann auch die Sicherung nicht helfen.

Ja. Gerade solche Geräte sollten je eine eigene Steckdose an der Wand bekommen. Steht auch in den Bedienungsanleitungen solcher Geräte.
Bedenke: die Verlustleistung betr√§gt das Quadrat des durchflossenen Stromes multipliziert mit dem Widerstand (P=I¬≤*R). Je h√∂her also der durchflossene Strom und je h√∂her der Widerstand der Mehrfachsteckdose desto mehr Verlustleistung und diese Verlustleistung erhitzt die Mehrfachsteckdose und f√ľhrt damit √ľber die Entz√ľndung der Isolation zum Brand. Solche Steckdosen werden wohl irref√ľhrend mit zul√§ssigen 16A beschriftet und eine niedrigere Stromdichte bedeutet mehr Material und daran sparen die Hersteller in China aus Kostengr√ľnden. Mir ist zu Ohren gekommen, die h√§tten sogar Draht mit einem Durchmesser wie Klingeldraht eingesetzt.

Es scheinen halt viele ihre Maschinen in der Nacht laufen zu lassen, ins Bett zu gehen und damit die Rauchentwicklung nicht zu bemerken.

Nein. Viele nutzen solche Steckdosen auch nur f√ľr solche Kleinverbraucher. Da f√§llt das nicht auf.

Nein. Die sind halt bloß ausschaltbar. Damit kann man z.B. heimliche Standbyfresser abklemmen.

Dann werden die dich mit einem nervendem Geräusch zur vor dem Ende der Nutzbarkeit der Batterie drauf hinweisen. Nur keine nichtfunktionierenden gefälschten verwenden.
HTH Matthias
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
n,
vielen Dank f√ľr Eure wirklich tollen und hilfreichen Antworten. Den Namen hatte ich gek√ľrzt weil ich nicht wollte das ich √ľberall in den Suchmaschen erscheine. Hat da auch noch jemand einen Tipp ?
Also wegen der Waschmaschine muß ich mir wohl was einfallen lassen. Habe im Bad nur 1 Steckdose an der Wand auf Fliesen. Und benutze Trockner und Waschmaschine. mmmmmhhhh mal sehen.
Gibt es noch große Stromfresser von denen eine potenielle Gefahr ausgeht ?
Vielen Dank
Alex

Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Tue, 21 Jun 2005 20:14:34 +0200 schrieb Alexander P.

Nimm halt eine hochwertige Doppelsteckdose. Am Kabel steht zB meist drauf, ob das 3*1qmm oder 3*1,5qmm ist - dicker ist besser, die billigste um 99ct ist ungeeignet. Und dann mu√üt du dran denken, da√ü du jeweils nur ein Ger√§t zugleich einschaltest - sonst kann/wird der Leitungsschutzschalter ("Sicherung") ausl√∂sen. Regelm√§√üiges Umstecken der Ger√§te w√ľrde die Wandsteckdose ausleiern, sie w√ľrde schlechten Kontakt bekommen und ihrerseits √ľberhitzen. Eine eigene Leitung w√§re nat√ľrlich das beste. Denkbar w√§re auch eine L√∂sung mit 2 Steckdosen und einem Umschalter in der Wand, das erfordert im Gegensatz zur neuen Leitung nur lokale Stemmarbeiten

Kommt drauf an, ich schalte die WaMa durchaus gerne √ľber Nacht ein.
--
Martin

Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

In dieser und einigen anderen NGīs ist es einfach hŲflicher, wenn man sich mit Namen anspricht. Niormalerweise hat hier ja auch keiner was zu verbergen... Als emailadresse nimm mŲglichst eine, die sonst keinem anderen Zweck dient, da sie auf jeden Fall stark mit Spam belegt wird.

Vielleicht kannst Du ja eine Doppelsteckdose in das vorhandene Loch montieren (lassen). Das ist zwar auch nicht ideal, aber immer noch besser als eine schlechte Dreifachdose. Und Du solltest auf keinen Fall Waschmaschine und Trockner gleichīzeitig einschalten, sondern nur nacheinander.

Alles, was irgendwie Wšrme erzeugt.
Gruss Harald
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
harald schrieb:

Hallo,
ja nun, das Heizkissen mit 25 W ist keine Gefahrenquelle fŁr Mehrfachsteckdosen-‹berlastung.
Bye
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
..

hi, klingeldraht hat 0,1 bis 0,25, das waer wirklich sehr wenig. bist du dir da sicher?
meine erfahrung ist eher, dass die am kupfer sparen, und irgendwelche weissbleche praegen, die dann duenn mit kupfer beschichtet werden, und mit dem kupferanschlusskabel verschweisst bzw vernietet werden. diese kontaktstellen sind auf blossem weissblech meist nicht langzeitstabil, dort kommt es zur erwaermung, oxidation, die kontaktflaeche schrumpft, orgendwann entstehen da regelrechte lichtboegen, besonders gerne bei grossen induktiven lasten im leerlauf(grosser trafo) kann es dann auch nachts mal zu warm werden in soeiner dose. und da die ansonsten aus pvc oder pp/pe sind, brennen die schnell.....

ja. solche maschinen sind ja selten ganz aus heutzutage. selbst alte "mechanische" trennen u.u. nur einpolig, da steht dann immernoch eine gewisse leistung gegen erde an. das kannst du manchmal bei leuchtstoffroehren sehen, wenn die "richtigrum" eingestoeselt sind, leuchten die auch nach dem abschalten "geisterhaft". die so fliessenden stroeme koennen schon ausreichen.

ja, das auch. solche verbraucher stehen meist im keller oder im wirtschaftsraum, der gut gelueftet ist, und wegen der sperrigen "bewohner" nahe dem eingang liegt. da findet das feuerchen nahrung und luft, und hat gute chancen, als erstes die fluchtwege zu sperren und das treppenhaus mit rauchgasen zu fluten....

ja, aber seltener. und viel haeufiger schmoren die selber. dafuer ist zumeist eine schmorsicherung in jedem dieser trafos eingebaut. es kommt aber trotzdem vor.

man weiss ja manchmal nichts ueber die vorgeschichte. es muss ja keine ueberlastung gewesen sein, die den kontakt schwaechte, ein starkes reissen am kabel oder eine verformung(drauftreten) koentne auch schaedlich wirken.

im prinzip eher das gegenteil, da die schalter zusaetzliche kontakte, also moegliche brennstellen(daher der begriff "kontaktabbrand") bedeuten. aber wenn der hersteller etwas taugt, und z.b. das gehaeuse aus (nahezu) unbrennbarem material baut(aluschiene), sind schalter schon eine nette zugabe. besser sind aber genaue angaben sowie temperaturwaechter bzw sicherungen in jeder steckdose, in raeumlicher naehe zum stecker. denn auch da kann es einen lichtbogen geben, der zum feuer fuehrt.

oder eben (wenn beleuchtet) erkennen, ob strom drauf ist. bei meinem kabelwust eine sinnvolle sache.

doch
in jeden raum, auf jeden fall in jedem schlaf-/kinderzimmer. moeglichst unter die decke, oder oben auf den kleiderschrank, eben da, wo der rauch zuerst hingeht.
-- mvh, gunni
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Alexander P. spoke thusly: ^^^^^^^^^^^^ Realname wäre nett.

*seufz* Das Privatfernsehen richtet den Schaden an und wir d√ľrfen's ausbaden... ;-)

Also "Leitungsschutzschalter". (Das ist die "offizielle" Bezeichnung daf√ľr.)

'Draufschauen. Da steht mit Sicherheit "B16A" oder ähnliches 'drauf. => In diesem Fall Auslösecharakteristik "B", Nennstrom 16 Ampere.

Durchaus nicht. Man mu√ü nur wissen, wovor sie sch√ľtzt und wovor nicht. Sie sch√ľtzt z.B. bei Kurschl√ľssen, aber sie schaltet nicht sofort bei leichter √úberlast ab, sondern u.U. erst nach Stunden. Das kann dann allerdings f√ľr einen billigen Mehrfachstecker schon zu lange sein...

Wer dumm genug ist, sowas zu tun, dem ist ohnehin nicht mehr zu helfen. (Allerdings ist so jemand dann auch bei RTL gut aufgehoben. ;-> )

Selbstverst√§ndlich. Wenn Waschmaschine und Trockner nicht laufen, verbrauchen sie nat√ľrlich auch (fast) keinen Strom.

Nein. (Jedenfalls keine, die im Bezug zu √ľberlasteteten Mehrfachsteckern stehen w√ľrde.)

Nein. Der Standby-Verbrauch solcher Geräte beträgt nur wenige Watt. Daraus ergibt sich ein Strom I = $Leistung_in_Watt / 230V. (Konkrete Zahlenwerte, z.B. bei 5W kannst Du selbst ausrechnen.)

Nicht im Bezug auf √úberlastung im Betrieb. Nur im Bezug auf √ľberh√∂hte Stromrechnungen wegen zu hohen Standby-Verbrauchs, auf etwas geringere Brandgefahr durch Standby-Betrieb und auf moderate(!) √úberspannungen.

Rauchmelder sind nie verkehrt. Nur das VdS(?)-Pr√ľfsiegel sollten sie tragen.

Ja. Normalerweise sollte sich der Rauchmelder aber vorher melden - z.B. mit Piepstönen, einer blinkenden LED o.ä.

Zu Brandmeldern? Nö.
HTH,
Sebastian
PS: Plenken (= Leerzeichen vor Satzzeichen) ist auch keine gute Idee.
--
http://www.baumaschinen-modelle.net

Neu: Schwerlast-FAQ
  Click to see the full signature.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich habe letztens eine 2kW Kaffemaschine an einer 3fach Steckdosenverlängerung gesehen. Da hats im Stecker gekokelt. Auch die Steckdosenkontakte wo dieser Stecker drin war sahen etwas schwarz aus.
Lutz
--
E-Mail an Adresse im FROM wird ungelesen gelöscht

Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Lutz Illigen schrieb: >

Hi, 2x gelesen. nur, was sagst Du uns damit ?
Stecker nicht ganz eingesteckt oder sehr billige Steckdosenleiste mit Blechkontakten oder Billigstecker an Kaffeemaschine ?
Mit GruŖ bastian
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
bastian wrote:

Vieleicht aber auch nur häufig ein- und ausgesteckt. Verkokelte Kontakte = Übergangswiderstand = Wärme.
ci
--
www.carsten-ihlo.de
_____________________________________________________________
  Click to see the full signature.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Oder rumgeplantsch: Kaffeemaschine = Wasser/Dampf = korrodierte Kontakte...
Felix
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Lutz Illigen schrieb:

Recht unŁblich fŁr Haushaltskaffeemaschinen. Normalerweise haben die nur 800W.

Nun, das habe ich auch schon bei Wandsteckdosen fŁr Waschmaschinen gesehen. Man muss eben von Zeit zu Zeit seine Geršte kontrollieren. Schliesslich macht man das mit dem Reifendruck beim Auto auch Gruss Harald
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
harald schrieb:

Naja, die, die den Reifendruck nicht chekcne, sind auch die, die das mit Steckdoesen nicht machen...
--
Gruß Chris
Wir m√ľssen uns Sisyphos als gl√ľcklichen Menschen vorstellen!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Scheiß-Privatfernsehen.
                             ^^ Bitte la√ü das plenken. Zwischen den letzten Buchstaben und das Fragezeichen geh√∂rt kein Leerzeichen. Draufschauen und lesen? "√úblich" in deutschen Haushalten sind Leitungsschutzschalter f√ľr eine Maximalbelastung von 16A, dann steht da beispielsweise B16 drauf.

Es hei√üt nicht umsonst "Leitungsschutzschalter", _nicht_ Sicherung. Er bietet Schutz gegen √úberlastung der (in der Wand verlegten) Leitung, aber nicht gegen Billigware und fehlerhafte Nutzung bei Mehrfachsteckdosen (auf denen √ľblicherweise die Maximalbelastbarkeit draufsteht).

Ja sicher, wann denn sonst!?

Autoabgase sind giftig. Ist es auch gefährlich, sich zusammen mit einem Auto mit nicht laufendem Motor in einer Garage aufzuhalten?

Kommt drauf an. Wenn Du einen Videorekorder hast, der gen√ľgend Strom verbraucht. I.A. aber nicht.

Nein. Was soll ein Kippschalter gegen die Dummheit des Anwenders bewirken? Im Gegenteil: bei vielen Waschmaschinen arbeitet der Aquastop nicht mehr, wenn man sie vom Stromnetz trennt.

Rauchmelder melden Rauch. Sonst nix. Wie sollen sie vor zu viel Stromflu√ü √ľber eine Mehrfachsteckdosenleiste sch√ľtzen?
ciao, Dirk
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dirk Salva schrieb:

Hi dann ist es zwar keine Prevention mehr, wenn die Steckdosenleiste zu brennen anf√§ngt, aber der Rauchmelder weckt wenigstens die schlafenden Bewohner oder macht die wachen Bewohner auf das Feuer aufmerksam, so lange sie noch l√∂schen oder fl√ľchten k√∂nnen. Insofern sind Rauchmelder mindestens in jedem Raum, in dem geschlafen wird- G√§stezimmer und Wohnzimmer mit Couch nicht vergessen- dringend zu empfehlen. Besser ist es, den Fluchtweg auch zu √ľberwachen, also Dielen und Treppenh√§user. Bei den derzeitigen Preisen von unter 5 EUR kann man auch gleich jeden Raum im Haus √ľberwachen lassen. Und Rauchmelder mit VDS-Zeichen warnen einen, wenn die Batterie schwach wird, beizeiten mit immer h√§ufigerem, lautem Piepen. bye Jupp
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Josef Erbs schrieb:

Wichtig sind auch Anbaugarage (Auto brennt) und die Funkvernetzung. Ein Sensor bemerkt Rauch, alle Rauchmelder gehen los.
Marc
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.