Rückmeldung bei Stromstoßschalter

Eine Frage an die Experten: darf bei einem 12V bzw. 24V Stromstoßschalter
mit 2 Schließern der 2. Schließer zur Rückmeldung verwendet werden oder
ist dann die sichere Trennung nicht mehr gewährleistet (z.B. wg. zu geringem
Abstand der 2 Kontakte). Ich habe in den einschlägigen Datenblättern der
Hersteller
nichts dazu gefunden. Ich weiß, dass es extra koppelbare Hilfsschalter gibt,
aber die kosten nicht nur extra Geld, sondern auch extra Platz.
Gruß
Gerd
Reply to
Gerd Kluger
Loading thread data ...
IMHO ja, macht ja keinen Unterschied was am zweiten Schliesser hängt.
Lutz
Reply to
Lutz Illigen
er Hersteller
Jein.
Wenn am einen Kontakt 230V geschaltet werden, am anderen 24V zur R=FCckmeldung: Dann aus den schon von Dir genannten Gr=FCnden nicht zul=E4ssig.
Wenn z.B. 230V an jedem Kontakt anliegen, dann ist es zul=E4ssig wenn gleicher Au=DFenleiter. Oder auch nicht zul=E4ssig, wenn Du an beiden Kontakten zwei 230V Kreise hast die an 2 verschiednenen Au=DFenleitern angeschlossen sind.
Und wieder zul=E4ssig, wenn beide Kontakte Spanung schalten die aufgrund des Abstndes beider Kontakts=E4tze, Innenaufbau etc. zul=E4ssig ist. Was in der Regel bei 24V an beiden Kontaktne der Fall ist.
Ausreichend verwirrt? .-)
hth, Andreas
Reply to
Andreas Tekman
Gerd Kluger schrieb:
So ist es. Andreas hats schon beschrieben. Es mu=DF halt unbedingt verhindert werden= , das 230V irgentwie auf die 24V Seite gelangt. Wenns nicht anders m=F6glich, 230V/24V Trafo zwischenschalten. Die Einsicht in solch konsequenter Trennung steigt, je =F6fter du in Schaltanlage Fehler suche mu=DFt. Schaltanlagen von denn du nur oberfl=E4chlich die Funktion kennst= =2E Und das unter Druck.
--=20 mfg hdw
Reply to
Horst-D.Winzler

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.