Suche Gehäuse für UP-Dosen

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer Bezugsquelle für Modulgehäuse für den "Einbau" in UP-Dosen. Also sowas wie in [1] aber natürlich leer.

Sollte eine Quelle für Normalsterbliche ohne Gewerbe sein.

Gruß Dominique Görsch

[1]
formatting link
Reply to
Dominique Görsch
Loading thread data ...

Hast Du denn schon mal bei ELV gefragt? Gruss arald

Reply to
Harald Wilhelms

Such auf der Preissuchmaschine deines Vertrauens nach der Elektronikdose Typ 1068-02 von Kaiser

formatting link

Bye

Peter

Reply to
Peter Kunze

Hallo Peter,

Peter Kunze schrieb:

Das ist nicht wirklich was ich suche. Ich suche keine spezielle UP-Dose, sondern ein Modulgehäuse für eigeen Elektronik, mit passenden Maßen um es in einer gewöhnlichen UP-Dose zu platzieren. Eben so eins wie der im Ursprungsposting verlinkter Aktor hat. Ein wenig kleiner schadet auch nicht, halt so in die Richtung. Eine Aussparungen für Klemmen ist nicht zwangsläufig nötig, die kann man auch selber reindremeln.

Gruß Dominique Görsch

Reply to
Dominique Görsch

Halo Harald,

Harald Wilhelms schrieb:

Nein, aber danke für die Idee. Werde ich gleich mal machen.

Gruß Dominique Görsch

Reply to
Dominique Görsch

Irgendwie ist mir der Sinn dieser Dose auch nicht ganz klar. Soll man denn da die Seite mit der Elektronik zugipsen? Gruss Harald

Reply to
Harald Wilhelms

Harald Wilhelms schrieb am 05.03.2010 21:30:

[Elektronikdose Typ 1068-02 von Kaiser
formatting link
...

Ja, das ist nur eine zusätzliche "Tasche" in der Dose, für Aktoren, Trennrelais o.ä.

Thomas

Reply to
Thomas Einzel

Oder um etwas mehr Spielraum beim Anschluss von Netzwerleitungen zu haben. Ich setze bei Netzwewerk u.P. immer diese Dosen ein - nicht, wie man vermuten könnte - um Reserveleitung in der Tasche zu verstauen (geht wegen Biegeradius überhaupt nicht!), sondern um einen gewissen Versatz zwischen ankommendem Rohr und Einführung in der Netzwerkdose auszugleichen.

Aber Netzwerk unter Putz bleibt auch mit diesen Dosen ein Problem, für das es noch keine befriedigende Lösung gibt.

Da wird geknickt, verstaut, gezerrt - was das Zeug hält.

Reply to
Carsten Kreft

Carsten Kreft schrieb am 06.03.2010 15:57:

Auch keine schlechte Idee. ...

Netzwerkleitungen UP sollten schon allein wegen der Auswechselbarkeit (vgl DIN-VDE) in Rohren verlegt werden. Setzt man das Rohr so an die (tiefe!) UP Dose, dass man die Leitungen später ohne Knick an die Dose und an den Einsatz heranführen kann, ist es sogar möglich, mit einer Bewegung der Netzwerkleitung im Rohr selbige im angeschlossenen Zustand mit dem Einsatz ohne Knick, Stauchung oder Zerrung gemeinsam einzusetzen. Bei Doppeldosen wird dass allerdings aufregend, da ist der Tipp mit der Kaiserdose sicher gut verwendbar.

Thomas

Reply to
Thomas Einzel

Es gibt auch vernüftige Einsätze.

Lutz

Reply to
Lutz Illigen

Welche du natürlich nur auf Nachfrage verrätst?

BTW: mit einem (2-fach) Einsatz Rutenbeck UAE-Cat.5e-8/8 in einer tiefen Dose wurde es schon minimal aufregend. Eine Leitung links, eine Leitung rechts, beide im gleichen "Drehsinn" aber kein Platz um eine Leitung um den Einsatz herum zuführen. Ja es geht prinzipiell...

Thomas

Reply to
Thomas Einzel

Hatte keine Zeit zu suchen, aber bitte:

formatting link

Lutz

Reply to
Lutz Illigen

Hallo Harald,

Harald Wilhelms schrieb:

Heute Antwort erhalten: Man führt solche Gehäuse nicht und kann mir auch keine Quelle nennen.

Gruß Dominique Görsch

Reply to
Dominique Görsch

Thomas Einzel schrieb:

Dann verrate ich sie halt ;-) BTR E-DAT C6

Gruß Gerd

Reply to
Gerd Kluger

Dominique Görsch schrieb:

Hallo Dominique,

ich habe auch schon mal intensiv nach solchen Dosen gesucht und nach mehreren Wochen entnervt aufgegeben. Wenn Du fündig wirst wäre eine Nachricht hier oder in d.s.e sehr nett.

Grüße Gerd

Reply to
Gerd Kluger

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.