Wattverbrauch von Trafo

wrote:


Ich hatte mal irgendwo gelesen, das viele berseeische Besitzungen Frankreichs praktisch wie Inland behandelt werden. Das es in Wirklichkeit so kompliziert ist, wusste ich nicht. Trotzdem ist es vermutlich einfacher, bei Elek- tronikhndlern in Frankreich zu bestellen, auch wenn die Portokosten etwas hher sind. Die Zollfreigrenzen wird man fr elektronische Bauelemente praktisch nie erreichen. Gruss Harald PS: Fr Dich wrde es sich auf jeden Fall lohnen, jegliche, am Strassenrand rumstehende defekte Elektronikgerte zu sammeln. Man findet dort immer wieder brauchbare Teile zur Reparatur von anderen Gerten. Entsprechende Kennt- nisse in der Elekttronik braucht man dafr natrlich schon. Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Harald, PS: Für Dich würde es sich auf jeden Fall lohnen, jegliche, am Strassenrand rumstehende defekte Elektronikgeräte zu sammeln. Man findet dort immer wieder brauchbare Teile zur Reparatur von anderen Geräten. Entsprechende Kennt- nisse in der Elekttronik braucht man dafür natürlich schon.
Das ist auch der Grund, weshalb jeder tahitianische Haushalt im Haus und rund ums Haus mehr Ersatzteile gelagert hat, wie er je in 100 Jahren überhaupt verwenden könnte. Man weiss ja nie, vielleicht braucht man es doch, oder der Nachbar braucht genau so ein Ding. Nur mit der Elektronik ist es ganz anders, die wird nicht gesammelt, sondern weggeschmissen. Denn was hier weggeschmissen wird, funktioniert nicht nur als Ganzes nicht mehr, sondern auch als Teilesammlung nicht mehr. Entweder weil es komplett ausgebrutzelt ist, weil der örtliche Stromversorger wieder mal beim Einschalten des Stromes (Unterbrechungen gehören zur Tagesordnung) eine solche Stärke geliefert hat, die gleich alle eingeschalteten Elektrogeräte total unbrauchbar machen, oder es waren die Viecher, welche sich da innerhalb der Geräte aufhalten und somit für eine nachhaltige Beschädigung gesorgt haben. Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 29.11.2010 19:24, schrieb Peter Koerber:

Ich kann mich noch an tropenfeste Geräte erinnern. Ist wohl nicht mehr notwendig da für Ersatz schnell gesorgt wird.
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas et all, es gibt noch Nachtragsbemerkungen betreffend EU:
Im Maastrichter Vertrag, Anhang II, sind auch die Beziehungen von und zur EU jener Überseeterritorien geregelt, welche zu einem EU-Land gehören. Also bei Frankreich wäre das u.a. Französisch Polynesien, bei England u.a. die Bermudas, bei Holland u.a. die niederländischen Antillen und bei Dänemark Grönland. Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dieter Wiedmann schrieb am 28.11.2010 19:38:

...
doch noch entdeckt, alles klar:
"...diese Gebiete gehören nicht zum Gebiet der Europäischen Union... ... * Französisch-Polynesien"
Thomas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Einzel schrieb:

"Bereits im Januar 2006 hat Französisch-Polynesien der Einführung des Euro zugestimmt." http://de.wikipedia.org/wiki/CFP-Franc
Mann ist das kompliziert.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf,

Ich weiss nicht, wer dieses Märchen erfunden hat. Hier wurde noch nie dem Euro zugestimmt. Der CFP (internationale Bezeichnung XPF) ist lediglich an den Euro zu einem Fixkurs angebunden und das ist auch alles.
So wie ich mich erinnern kann, haben aber unsere Nachbarn aus Neukaledonien (Ca. fünfeinhalb Flugstunden von Tahiti entfernt) der Einführung des Euro mal zugestimmt. Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Peter Koerber" schrieb:

Wechselrichter.
230V Wechselspannung.

Das kommt auf den eingesetzen Wechselrichter an. Zuerst solltest Du prüfen, ob man die Geräte nicht doch irgendwie an 12V direkt betreiben kann oder als 12V Variante (Camping-Bedarf, da gibt es ne Menge für 12V DC!) kaufen kann. Das wäre das Optimum!
Wenn das nicht geht, dann muss man zuerst prüfen, ob die Geräte mit der Spannung des Wechselrichters zurecht kommen. Die erzeugen nämlich oft nur einen "modifizierten Sinus" - eine sehr freundliche Umschreibung für irgendeine rechteckige/trapezförmige Spannung.
Dann sollte man den Wechselrichter keinesfalls zu groß dimensionieren. Die angegeben Wirkunsggrade gelten nicht über den gesamten Leistungsbereich.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.