Oel zum Einlagern von Motoren

Servus Leute,
weil ich in den nächsten Monaten sicher nicht zum Fliegen komme, möchte ich
den OS91 in meiner BK117 "einlagern" (allerdings ohne ihn aus dem Heli
ausbauen zu müssen...).
Welches Öl könnt Ihr dazu empfehlen?
Reicht es zudem einfach in Vergaser einzuspitzen und kurz orgeln oder gibts
da evtl. nen Geheimtipp den jemand unbedingt loswerden will? ;-)
Reply to
Peter Knallinger
Loading thread data ...
Hallo Peter,
Peter Knallinger schrieb:
Wenn ich mal 'nen Motor eingelagert habe, habe ich dafür immer Waffenöl genommen. Keine Ahnung, ob das die optimale Lösung ist, geschadet hat es wohl nicht.
Gruß Martin
Reply to
Martin Schoenbeck
servus peter! ;-)
Peter Knallinger schrieb:
das öl, was du dir ins methanol dazukippst ;-)
ja, aber nicht zu sparsam sein.
cu/2,
rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
servus wolfgang! ;-)
Wolfgang Kouker schrieb:
das restliche, durch den letzten lauf saure öl spricht dagegen. das korrodiert gern das, was man nicht von aussen sehen kann: lager und k-welle.
cu/2,
rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
"Ruediger Zoll" schrieb im Newsbeitrag news: snipped-for-privacy@arcor.de...
Servus Rüdiger! ;-))
Nur blöd das nich ICH das reinkippe sondern der Hersteller. hmm ... wie krieg ich das jetzt wieder raus? ;-) Aba seh schon. geht alles was sindätisch iss. ooooder?
Hätte Sprühöl, das aus der gelben Dose ... [ ] soll ich? [ ] soll ich nicht?
Jau! endlich mal richtig rumpanschen! 8-)
servus, Peter
Reply to
Peter Knallinger
"Ruediger Zoll" schrieb im Newsbeitrag news: snipped-for-privacy@arcor.de...
Äh ... Wo soll ich sein? Hab ich da was überlesen? ;-)
cu Peter
Reply to
Peter Knallinger
Tach Ruedi ;-)
Ruediger Zoll wrote:
Das habbich im Modellflieger auch gelesen. Allerdings haett ich Sorge wg. Verharzen bei laengerer Pause. In Kuerze seh ich ob und wie mein Motor noch tut, der wg. Modellzerschellung ab etwa Ostern ruht... Wenn da nur noch Rostkruemels ruskommen ;-)
Gruss, Wolfgang
Reply to
Wolfgang Kouker
servus peter! ;-)
Peter Knallinger schrieb:
nürnberg/spalt
hier nicht. auf rc-heli vielleicht? ;-)
bissu dort?
cu/2,
rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Hallo Ich lager meine Motoren immer nach dem Fahren ein. Fahre Powerboote. Ordentlich wd 40 in den Vergaser und dann orgeln bei rausgeschraubter Kerze. Dann Kerze rein und alles Ruhen lassen.Beim nächstem Starten Kerze Raus Lappen drauf öl Rausorgeln dann Normal starten, dieses dauert unwesentlich länger. Und das öl neutralisiert die aggressiven säuren im motor nach dem betrieb
gruss uwe
Reply to
Uwe Plepsch
"Ruediger Zoll" schrieb im Newsbeitrag news: snipped-for-privacy@arcor.de...
Nee binichnich. Zeitgleich ist doch das Münchener Scalemeeting, werde da aufschlagen. Liegt ja schließlich vor der Haustür. Allerdings komm ich nur als Zuschauer ... siehe Eingangsfrage.
P.S. Sorry für die späte Antwort! Wochenende heißt für mich: Internet AUS, Freizeit/Familie EIN
cu Peter
Reply to
Peter Knallinger
Hi, ich nehm immer Balistol und zwar kippe ich ca. >! ein ganzes !< Schnappsglas in den Vergaser. Wenn man Modellsprit im Motor (zB über den Winter) läst, wird bei herkömmlichem Sprit (mit Rizinus) der Motor Verharzen und Aufgrund von noch vorhanden Verbrennungsrückständen korrodieren. Denn Motor wickele ich nach dem Konservieren in Klarsicht-(Frischhalte-)folie ein.
MfG Herbert.
Reply to
Herbert Korntal
Herbert Korntal schrieb im Newsbeitrag:
Hallo!
Vorsicht. Balistiol emulgiert mit Wasser. Es kann also Feuchtigkeit nicht wirklich verdrängen. Weiterhin halte ich es für SEHR bedenklich in einen schon betriebenen Motor Balistol zu kippen. Es löst nämlich Verbrennungsrückstände leicht an. Läßt man den Motor länger liegen, so ist dies nicht nur beim nächsten Betrieb ein ziemliches Risiko für Kolben/Laufbuchse, sondern auch die Lager werden mit den Zähnen knirschen.
Wenn, dann also nur wenn man den Motor nachher eh komplett zerlegen möchte und ihm neue Lager spendiert.
Herkömmlich heißt in der heutigen Zeit Synthetik. Da gibt es diese Probleme nicht. Bei Rizinus ist es aber leider wie Du sagst.
CU Stefan
Reply to
Stefan Hundler

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.