Störungen durch Mobilfunkmast?

Hallo zusammen,
ab Rand meiner "Hauswiese" steht seit längerer Zeit ein Mobilfunkmast. Meines Wissens handelt es sich dabei nur um einen schwächeren
Füllsender. Gestern kam mir beim Fliegen in den Sinn, ob es durch diesen Sender zu Störungen kommen könnte. Ich stehe ca. 50-100m vom Mast entfernt und der Mast steht hinter mir, der Flieger ist also selten näher am Mast als bei mir. Ich bin dort bestimmt schon 20x geflogen (klingt nach wenig, aber leider ist dort recht häufig ungünstiger Hangabwind) und hatte noch nie Störungen.
Meines Wissens strahlen Basisstationen ja nur mit 20-50W, ein Handy mit 1-2W. Soweit ich mit Google gefunden habe, stören Handies, wenn überhaupt, nur in <1m Abstand. Also sollte eine Basisstation in 100m Abstand ja auch nicht stören, die Strahlungsintensität nimmt ja mit dem Abstand rapide ab.
Trotzdem würde mich interessieren, ob jemand von Euch schon ungute Erfahrungen mit Mobilfunkmasten hatte. Damit meine ich nicht Pauschalverdächtigungen ("ich habe Störungen, weiß die Ursache nicht, und da steht ein Mast, also ist der schuld"), sondern nachvollziehbare Beobachtungen.
Servus Patrick
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi Patrick,
ich war mal bei einen Verein zu besuch, nähe Hannover an der A2, der hatte mehr oder weniger direkt neben dem platz einen gsm mast mit diversen Antennen und Sendern. Ausser das öfters gegen den Mast geflogen wird, soll der nie gestört haben. Alle Reichweitetests waren OK, und ein Scanner hat auch keine ungewöhnlichen Ergenisse gezeigt.
Gruss sTEPHAN
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Stephan,
Stephan Menzel wrote:

Positive Bericht wie dieser sind mir natürlich umso lieber. Dann kann ich wohl weiter unbesorgt dort fliegen, v.a. nachdem ich ja auch noch nie Probleme hatte.
In meinem Fall handelt es sich offensichtlich tatsächlich nur um einen kleinen Füllsender, da der Mast nur 5m hoch ist und man unmittelbar an den Masten hinkommt. Für leistungsstarke Basisstationen muß ein Sicherheitsabstand von i.d.R. 10m gewährleistet sein: http://www.bmwa.bund.de/Navigation/root,did=33242,render=renderPrint.html
Beim Mast von Udo handelt es sich wohl nicht um einen reinen GSM-Masten, da ist die Strahlung im direkten Umfeld offensichtlich deutlich höher...
Patrick
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Iss ja ein Dingen ;-)
Stephan Menzel schrieb:

Uebernimmt bei Euch der Mast doch glatt die Rolle des einzeln in der Gegend stehenden Baumes?
;-) Wolfgang
--
http://www.drmm.de <- Die Modellbau FAQ


Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Habe bei mir auch so einen universellen Funkmasten (ca. 80m Hoehe und randvoll bestueckt mit Antennen). Nebenbei ist eine schoene Wiese zum Modellfliegen, wollte es da mal austesten. Bis zu einer Entfernung von ca. 100m zum Mast war alles ok, danach aber ganz wildes Servozucken. Hab mir das Fliegen lieber verkniffen.
Udo
--
+---------------------------------------------------------------------------+
| Udo Toedter | Rechenzentrum | snipped-for-privacy@rz.uni-jena.de | Phone +49-3641-9-40532 |
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Udo,

Kann es vielleicht sein, daß da auch ein UKW-Sender dabei ist und Du auf 35 Meckerherzen fliegst? Alternativ auch eine Richtfunkstrecke, die stopft einfach alles zu, was ihr in den Weg kommt. Zur Unterscheidung von UKW taugt das aber auch, denn eine letztere ist lokal sehr begrenzt. Die 100m mal testweise (mit einem Elektrozagi ;-) von 90° versetzt angehen.
servus, Patrick
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.