Anzugsverz√∂gerung f√ľr Relais?

Ich habe ein Relais 12V 400Ohm und möchte, dass dieses erst ca eine sec. nach dem Anlegen der Spannung anzieht. Was wäre die einfachste Art dies zu
erreichen?
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wenn Arbeitszeit ein Kostenfaktor ist, und die St√ľckzahl klein ist, gibt es im Fachhandel fix und fertig Relais mit einstellbarer Anzugs- und Abfallverz√∂gerung.
Ansonsten NE555, w√ľrde ich sagen.
Hergen
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Lum Dam ( snipped-for-privacy@yahoo.com) wrote:

Wischrelais verwenden bzw. davorschalten.
vG
--
~~~~~~ Volker Gringmuth ~~~~~~~~~~~ http://einklich.net/ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Solange die Erwachsenen einen Fernseher besitzen und Erwachsenen-Blödsinn
  Click to see the full signature.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
meinte:

Wie waere es mit einem Kondensator, bei 1s muesste sich das mit einem entsprechend dimensionierten Elko bewerkstelligen lassen. Ansonsten nimmt man ein Multifunktionsrelais (Finder hat sowas auch fuer 12VDC im Programm)
Ralph
--
"warum vor Langeweile sterben, wenn es auch vor Uebermuedung geht!"
Ralph Heiden
  Click to see the full signature.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nicht wirklich. Um das Relais noch sicher anziehen zu lassen, muß der Vorwiederstand relativ niederohmig (deutlich unter 100 Ohm) sein. Und entsprechend der Kondensator riesig, wenn am Ende 1sek herauskommen soll.
Hergen
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Arggh. Und das mir :-(
Hergen
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hergen Lehmann ( snipped-for-privacy@snafu.de) wrote:

So riesig auch wieder nicht.
12 Volt Steuerspannung haben wir. Sagen wir, bei 10 Volt, also 5/6 der Spannung, zieht das Relais an. Wenn der C nach 1 s auf 5/6 U aufgeladen sein soll, ist tau = 0,56 s (ich hoffe, ich hab mich nicht allzu grob verrechnet).
Bei 50 Ohm f√ľr den Vorwiderstand erhalten wir dann f√ľr C ~12000 ¬ĶF. Ist im Ekeltronikladen zu haben, notfalls zwei kleinere parallel schalten.
vG
--
~~~~~~ Volker Gringmuth ~~~~~~~~~~~ http://einklich.net/ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das Verhalten von Gates hatte mir bewiesen, daß ich auf ihn und
  Click to see the full signature.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Thu, 25 Dec 2003 20:31:49 +0100, Hergen Lehmann

stimmt, mit dem Elko nicht wirklich praktikabel :-) kurz mal ueberschlaegig gerechnet: bei R-rel. von ca. 560 Ohm (Typ. bei Printrelais) und Zeitkonstante von 1s muesste der Elko so 1800 mikro haben. Etwas unhandlich. Bleiben wir beim Multi ;-)
Schoene Weihnachten
Ralph
--
"warum vor Langeweile sterben, wenn es auch vor Uebermuedung geht!"
Ralph Heiden
  Click to see the full signature.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hergen Lehmann schrieb:

Hallo, einen Transistor als Emitterfolger, die R/C-Kombination an der Basis sollte dann handhabbar werden. Der Transistor sollte nicht zu klein gew√§hlt werden, da nach dem Abschalten der C √ľber die Basis- Emitterstrecke ins Relais entladen wird. Grusz Niko
--
Vergessen Sie nicht, Ihre Antenne zu erden!

Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Nikolaus Heimes wrote:

Ein Vorwiderstand vor der Basis wäre eh zu empfehlen, da sonst der Transistor sich an Schaltungen wie "Oszillator in Basisschaltung" erinnert ;-]. Bei Darlingtons im Kiloohmbereich.
--
mfg Rolf Bombach


Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.