Fahrwerk

Hallo NG,
hat von euch jemand einen Anbieter für
Kohle-Fahrwerke parat? Ich habe an meiner
Funtana ein GFK-Fahrwerk von KHK. Vor kurzem
musste ich das ersetzten, dabei viel mir
auf, dass das Ding viel zu stabil und _viel_
zu schwer ist.
Gruß
Frank
Reply to
Frank Donauer_
Loading thread data ...
Hallo, Frank,
Frank D> hat von euch jemand einen Anbieter für
Ich habe gute Erfahrungen mit den Fahrwerken von Lorenz gemacht.
formatting link
Gruß Hajo
Reply to
Hajo Giegerich
Frank Donauer_ schrieb im Newsbeitrag:
Hallo!
Du weißt schon, dass Kohle aufgrund der Materialeigenschaft nicht sonderlich als Fahrwerk taucht? Bei einem Funflyer bin ich trotz weicher Ladungen ziemlich schnell wieder auf ein GFK-Teile gekommen.
CU Stefan
Reply to
Stefan Hundler
Hallo Stefan,
"Stefan Hundler" schrieb:
Ich gehe davon aus, dass dies eine Auslegungsache ist, denn in der Formel1 halten so ca. 300g CFK die Reifen am Fahrzeug.
Kommt drauf an, was Du unter weicher Landung verstehst ;-) Ich habe ja das jetzige FW noch, ich möchte es halt mal probieren. Wenn´s nicht hält, ist´s halt eine Erfahrung mehr. Ich schätze mal, dass CFK zu GFK in der Größe gut 100g bringt und das ist schon eine ganze Menge (100g Balsa hätte ich an dem Flieger nicht einsparen können).
Gruß Frank
Reply to
Frank Donauer_
Hi Hajo,
"Hajo Giegerich" schrieb:
Kuck ich mir heute Abend an.
Wat iss dat denn? Dass Du Dich in Sachen Beleuchtungstechnik (Nachtflug) schlau gemacht hast, habe ich ja mitbekommen, aber Zagi-Massenschlepp muss wohl neu sein?!
Was ist eigentlich das diesjährige Logo?
Gruß Frank
Reply to
Frank Donauer_
Hallo Hajo,
Am 14.04.04 schrieb Frank Donauer_:
BTW: ich habe letzthin meine Elektronik zusammengeloetet und sie hat auf Anhieb bestens funktioniert.
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Frank Donauer_ schrieb im Newsbeitrag:
Hallo!
In der Formel1 gibt es aber auch DÄMPFER bzw. FEDERN, die für die Straßenlage sogen. Es gibt durchaus auch leichte GFK-Fahrwerke. Du schreibt doch selbst dass es viel zu stabil ist. Außerdem werden dort "Räder" mit Aramid gesichert. - Eben jedes Material für seinen besten Einsatzzweck
Wieso Absturz ... ? Ich lande immer so! :-)
Ernsthaft ... vergiß Kohle! Es ist entweder viel zu starr und reißt evtl. raus. Oder es delaminiert sich - besonders an Stellen die Stöße abfedern sollen. Ich hatte erst 32g Kohle (2 Stück) ... jetzt ein 35g GFK. Und das aus GFK hält und hält und hält ....
CU Stefan
Reply to
Stefan Hundler
Hallo, ihr zwei beide ;-)
Patrick Kuban wrote:
Das habsch nicht anders von Dir erwartet ;-)
Gruß Hajo
Reply to
Hajo Giegerich
Das Nachtfluchteil gabs schon letztes Jahr, ich hab nur aus Mangel an Einbauzeit nicht nachts geflogen. Dafür gips dieses Jahr die neuen Ekeltroniken zu sehen, mit ordentlich Licht fürs viele Geld.
@ Paddy: An der Nachtflugschaltung hat sich nix geändert
Das ist die Androhung aus der Konsequenz eines längst vergessenen Fred mit der Frage, ob man denn mehr als einen Zagi auf einmal schleppen kann. Ich denke, wir fangen mal so mit drei Zagis an und steigern uns, bis sich keine mehr finden ;-)
Als alter DRMMler solltest Du wissen, daß das streng geheim ist ;-) (Soll heißen, ich weis auch von nix ;-))
Gruß Hajo
Reply to
Hajo Giegerich
Ja, das stimmt in gewisser Weise schon. Die Teile vom Lorenz sind allerdings ihr Geld wert und an den entscheidenden Stellen geeignet verstärkt. Meines hat erst den Geist aufgegeben, als ich mit einem Rad in einem Maulwurfsloch neben der Piste bei ziemlich Speed hängen geblieben bin.
@Frank: Ich würd für die Funtana die 7kg-Variante nehmen, die nächstkleinere ist schon einigermaßen am Limit ... meine Meinung
Gruß Hajo
Reply to
Hajo Giegerich
Hi Patrick,
"Patrick Kuban" schrieb:
Ich hab mir auch einen Nactflieger zusammengestellt, noch mit LED´s. Der Hajo hat bestimmt diese Osram-Teile zur Beleuchtung vorgesehen, wer da nachts reinschaut, kann sich dann gleich schlafen legen, weil mit kucken iss dann nix mehr.
Ist eigentlich ein Augenarzt zugegen?
Gruß Frank
Reply to
Frank Donauer
Hi Hajo,
das wäre das einzige FW vom f3alorenz, das einigermassen passt. Ich muss nur noch nachschauen, ob ich die Löcher so weit versetzen kann. Würde 70g bringen (das ist doch schon mal was).
*** Kohle-Fahrwerk in Sichtkohle (glatte Oberfläche), bis 5.0 kg Fluggewicht, Breite 480 x Höhe 180 x Auflage 145 mm, Gewicht ca. 90 g ***
Sind das die viereckigen Platinchen mit dem weisen Punkt in der Mitte? Ab vier Stück muss die Genehmigung einer Flutlichveranstaltung eingeholt werden.
Gut, dann werd ich ma meinen Zagi in den Wohnwagen legen.
Letztes Jahr sind doch auch Info´s vorab durchgesickert. ...welche Plaudertasche hatte mir das nur erzählt???
Gruß Frank
Reply to
Frank Donauer
Nachtflieger ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^ ;-)
Reply to
Frank Donauer
"Stefan Hundler" schrieb
Straßenlage ist ja etwas, was wir (ich) nicht brauchen, wer rollt schon Kurfen auf der Landebahn mit 6G. Also kann ich doch Dämpfer und Feder weglassen.
Aha... Jede Landung ein kontrollierter Absturz.
Es gibt viele große Maschinen mit Kohle-FW, die sind xtrem leicht und halten auch. Ich werde es mal probieren, wenn´s nicht hält schraube ich das alte FW wieder dran.
Gruß Frank
Reply to
Frank Donauer
Das nicht, aber holprige Pisten und harte Aufsetzer müssen auch irgendwie abgefedert werden.
Mit wäre die Beanspruchung aber wesentlich geringer.
Dann ist Stahl das beste. Nach der Landung einfach wieder geradebiegen und weiter.
Reply to
Rolf Magnus
moin, Frank,
Frank D> Ich hab mir auch einen Nactflieger zusammengestellt, noch mit LED´s.
Bei Nachtflug setze auch ich immer noch auf LEDs. Die Zielsetzung ist ja, einen angenehmen Kontrast zur Lageerkennung zu haben, kein beleuchtetes Ufo zu fliegen, das in den Augen blendet. Für Scheinwerfer, Positionslampen und Positionsblitzer gips jetzt auch Lösungen mit Luxeon Emittern, denn den Show-Effekt will man ja auch am Tag bzw. in der einbrechenden Dämmerung genießen.
Gruß Hajo
Reply to
Hajo Giegerich
moin, Frank,
Frank D> Sind das die viereckigen Platinchen mit dem weisen Punkt in der Mitte? Die Platinchen sind nur Montageplatinen. Das Loch in der Mitte ist für die Durchführung von Kühlkörpern auf die Metallfläche des Emitters.
Och ... es gibt Leute, denen ist das noch zu wenig. Aber man sieht sie jetzt bei Tageslicht schön von allen Seiten.
Ich bitte darum :)
Dä Appetit kommt beim Essen ;-)
Gruß Hajo
Reply to
Hajo Giegerich

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.