Katapult für großen Nurflügler

Hallo,
ich baue zur Zeit einen 3-Meter Elektrosegler in Form eines Nurflüglers
mit Heckantrieb mittels 14" Klappluft-Schubschraube.
Da sich dabei ein Handstart verbietet, hatte ich an eine Lösung mit
einem Katapult gedacht, wie es im Katalog von Multiplex abgedruckt ist.
(V-Förmig gespanntes Gummiseil, kurzem Zugseil und Fußauslösung). Wo ich
das Teil jetzt ordern wollte musste ich erfahren, dass Multiplex es aus
dem Programm genommen hat. Die Firma hat mir auf Anfrage per EMail
bestätigt, das es nicht mehr lieferbar ist und auch nicht wieder
aufgelegt wird.
Weiß von euch jemand, ob so etwas noch von anderen Firmen angeboten wird
oder eine Alternative dazu? Ein Selbstbau ist wegen der Fußauslösung
wohl kaum möglich.
Danke im Voraus für zweckdienliche Hinweise ;-)
Dieter
Reply to
Dieter Roever
Loading thread data ...
Hallo Dieter "Dieter Roever" schrieb
Keine Ahnung wer sowas herstellt und wenn wird es sicher wieder zu Teuer sein
Da MPX schon vor Jahren einfach zuviel Kohle dafür habe wollte habe ich mir so ein Ding selber gebaut . Mit ein bißchen Fantasie ist das doch ganz einfach möglich . Kommt aber auch halt auf deine Ansprüche an
Gruss Friedhelm
Reply to
Friedhelm-Hinrichs
Hallo Dieter,
Falsch, habbich schon praktiziert, ohne besonderen Wagemut an den Tag gelegt zu haben.
Ist sicherer. Für den Nuri. Ich habe noch nie erlebt, daß einer in einen Schubpropeller gekommen ist, der weiß, wo der Daumen an der Hand sitzt. Man beschleunigt den Flieger beim Werfen ja, eine Wurfkufe ist allerdings schon sehr sinnvoll.
Bestimmt, ich würde mal bei Simprop zu suchen anfangen.
Doch, genau das. Gummischlauch gibt's problemlos, Seil dazu auch. Für die Fußauslösung gab's auch in der Flachliteratur einige Bau"anleitungen", die habe ich aber nicht parat, weil das von der Idee so einfach ist, daß ich sie wohl schneller selbst "konstruiert" und gebaut, als die Anleitung wieder rausgefunden habe. Kurzanleitung à la Patrick: Erdanker, 10m Gummischlauch, 10m Seil dran, nach achten davon ein Ring für den Nuri eingeknippert, nach zehn Metern für die ebenfalls am Boden festgenagelte Fußauslösung. Die Auslösung mit dem Grundprinzip "Ring auf senkrechtem Nagel aufgefädelt" und "mit einer (Holz-)Gabel davon runtergeschoben".
Allons Chlor?
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Hallo nochmal,
Falls es wirklich eine Führung der Flügel bräuchte, ist die aus einem Meter 5mm-VA auch schnell zusammengeschweißt. Auf
formatting link
in der fünften Zeile hinten und ff kannst Du ein Katapult für einen Flieger sehen, der es wirklich braucht, nach dem Abschuß ist das Ding für sicher mindestens 100m eine flügellahme Ente.
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Hallo Dieter,
Dieter Roever schrieb:
Du kannst auch einen Startwagen bauen, von dem aus der Flieger Bodenstart wie ein Motorflieger macht. Beim Abheben bleibt der Wagen dann unten liegen. Du musst nur drauf achten, dass der Flieger hierauf liegend einen kleineren Anstellwinkel als im Flug hat, damit er nicht schon bei zu langsamer Fahrt abhebt und dann durchsackt - Peng :-(
Also so aufbauen wie ein Motorflugzeug mir 3-Bein Fahrwerk.
Ist der Schub des Motors zu schlapp oder verbraucht der Start zu viel Strom, kannst Du die Karre ja von einem Hochstartgummi als Schiebehilfe in Bewegung setzen.
Gruss, Wolfgang
Reply to
Wolfgang Kouker
Hallo Wolfgang "Wolfgang Kouker" schrieb
Sag mal hast Du auf das Schiebegummi ein Patent angemeldet.
Gruss Friedhelm :-( der kein Schiebegummi hat
Reply to
Friedhelm-Hinrichs
Der Antwort kann ich nur zustimmen. Der Motor sitzt bei dem Modell relativ mittig. Die Unterkante des Propellerkreises ragt bis weit unterhalb des Rumpfes.
Wenn der Flieger fertig ist werde ich zumindest mal probieren ob es mir gelingt ihn mit stehendem Propeller zu werfen und dann den Motor im Fluge einzuschalten. Bin bei den 3 Metern und ca. 2,8 - 3kg nicht sicher, ob ich das aus der Hand genügend beschleunigt bekomme.
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Roever
Patrick Kuban schrieb:
Danke für eure Tipps. Das Gestell sieht aber schon recht aufwendig aus. Bei dem Multiplex-Teil wird einfach flach vom Rasen gestartet.
Der Horten auf eurer Seite gefällt mir, der ist ähnlich motorisiert wie mein Nuri und scheint auch nicht ganz so klein zu sein. Wie startet der Besitzer das Teil?
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Roever
Wolfgang Kouker schrieb:
Start zu viel> Also so aufbauen wie ein Motorflugzeug mir 3-Bein Fahrwerk.
Danke für den Tipp Wolfang, In die Richtung hatte ich noch gar nicht gedacht. Werde ich mal überlegen.
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Roever
Hallo Dieter,
Ich sagte ja, daß diese Rakete fast wirklich eine ist, zumindest von der Lautstärke kommt's schon hin und vom visuellen Eindruck auch. Ist nicht so ganz wirklich schnell, aber die Anmutung ;-)
Huch? Ich bin's doch nur, der Patrick ...
Das mußt Du auf der Seite nachfragen, die auf der Flügelwurzel abgedruckt ist:
formatting link
vermutlich ist sie von Alfons Gabsch. IIRC ist er der Senderhalter auf dem letzten Bild auf meiner Seite.
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Der Pibros ist so leicht, da geht das locker. Reichlich Zeit, den Motor anzuwerfen. Bei 3kg wuerde ich mir darueber allerdings auch Gedanken machen.
Reply to
Peter Stegemann
servus dieter! ;-)
Dieter Roever schrieb:
mach das lieber nicht. ne auslösevorrichtung für den fussbetrieb findste übrigens hinter fast jedem hoftor. wennde da noch nen 40cm langen dorn dran anbringst, ist das die beste und billigste lösung.
noch nie im bereich des hoftors gesehen? nennt sich sperrklinke, muss sein leben einbetoniert in 5cm höhe fristen und wird nur mit füssen getreten.
hth,
rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Ruediger Zoll schrieb:
Hallo Rüdiger,
danke für den Tipp, davon habe ich selber schon einen einbetoniert. Ist aber nicht für ein Hoftor, sondern nur für eine Gartenforte, sie sonst der Schwerkraft und der Geländeneigung folgend, immer von alleine zuschlägt.
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Roever
Hallo,
Ruediger Zoll wrote:
... und rächt sich manchmal mit dem Zerbeissen von Reifen beim Drüberfahren ;-)
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Hallo Dieter
"Dieter Roever" schrieb
Hey hier findest du alles was du brauchst entweder kaufen oder nachbauen
formatting link
Gruss Friedhelm
Reply to
Friedhelm-Hinrichs

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.